Wie ein Tourbillon bei Jaeger-LeCoultre entsteht

Uhrenexperte Jeff Kingston erklärt das Gyrotourbillon und das Spherotourbillon

Promotion
am 6. Januar 2017

Das Tourbillon baute der Uhrmacher früher in Taschenuhren ein, um Gangungenauigkeiten, die aufgrund der Schwerkraft entstanden, auszugleichen. Heute zählt es zu den exklusivsten Komplikationen einer Armbanduhr. Auch Jaeger-LeCoultre baut verschiedene Arten von Tourbillons. Wo liegen die Unterschiede zwischen den drei verschiedenen Gyrotourbillons und dem Spherotourbillon von Jaeger-LeCoultre? Was sind ihre Besonderheiten? Wie lange dauert der Zusammen- und der Einbau in das Uhrwerk? Diese Fragen klärt Uhrenexperte Jeff Kingston im englischsprachigen Video auf.

Sie möchten mehr über die Herstellung der feinsten Uhren erfahren? Dann folgen Sie unserem YouTube-Kanal IBG Worldwide.

IBG Worldwide ist eine Video-Plattform, die die Herstellung und technischen Funktionsweisen anspruchsvoller mechanischer Uhren mit beeindruckenden Impressionen aus den Manufakturen demonstriert.

Wempe: Chronometerwerke Kleine Sekunde

Wempe präsentiert in der Linie Chronometerwerke eine Uhr mit kleiner Sekunde bei der Sechs. Im 41 Millimeter großen Gehäuse aus Edelstahl oder Gelbgold kommt das Manufakturkaliber CW3.1 mit Handaufzug zum Einsatz. Mit seiner Gangpräzision qualifiziert es sich als Chronometer. Eine mit Streifenschliff dekorierte … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33793 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche