Wie schütze ich meine Uhren?

Uhrenversicherung, Tresore & Co. – guter Rat ist teuer

Walter Castillo
von Walter Castillo
am 21. August 2014

Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland befindet sich mit rund 150.000 Vorfällen im Jahr auf einem dramatisch hohen Niveau – Tendenz steigend. Gegen die immer professioneller und arbeitsteilig organisierten Banden haben die Ordnungsbehörden einen schweren Stand. Für die Betroffenen entstehen oftmals erhebliche Schäden. Besonders hart trifft es Privatleute, die teure Luxusgüter im Haushalt aufbewahren. So manche Traumuhr ist auf diese Weise schon in falsche Hände geraten. Wie können sich speziell Uhrenfreunde absichern ?

Schützenswert: die 39.900 Euro teure Lange 1 Zeitzone in Gelbgold von A. Lange & Söhne
Schützenswert: die 39.900 Euro teure Lange 1 Zeitzone in Gelbgold von A. Lange & Söhne

Die Hausratversicherung als Basisabsicherung

Neben den nötigen präventiven Maßnahmen wie Sicherungen an Türen und Fenstern ist es für Freunde wertvoller Armbanduhren besonders wichtig, sich gegen die finanziellen Folgen von Einbrüchen mit Diebstahl abzusichern. Als Basisbaustein empfiehlt sich eine Hausratversicherung, die für entsprechenden Ersatz sorgt. Versichert ist stets der Wiederbeschaffungswert, der in der Regel dem Neuwert entspricht. Die meisten Versicherungen entschädigen aber nur bis zu einem bestimmten Betrag der vereinbarten Grundversicherungssumme, wenn die Wertsachen außerhalb von gesicherten Wertschränken aufbewahrt werden.

Ein geeigneter Tresor schafft Sicherheit

Höherversicherungen für Wertgegenstände, die in Tresoren aufbewahrt werden, sind möglich und sinnvoll. Die Höhe der Absicherung hängt dann von der sogenannten Sicherheitsklasse des Safes ab. Es gibt verschiedene Zertifizierungen wie zum Beispiel vom VDS (Verband der Sachversicherungen). Dieser empfiehlt für Privatleute, die Wertsachen bis zu 100.000 Euro im Tresor aufbewahren möchten, einen Wertschrank der Sicherheitsklasse VDS 2. Geeignete Tresore tragen ein Etikett, auf dem man die Sicherheitsklasse ablesen kann. Im Einzelfall kann eine Versicherung den Einbau einer Einbruchmeldeanlage (EMA) zur Bedingung machen. Man sollte sich unbedingt vor dem Kauf eines Tresors ausführlich beraten lassen und die Details klären.

Der Uhrenbeweger-Safe von Döttling wurde speziell für die Hybris-Trilogie von Jaeger- LeCoultre entwickelt
Der Uhrenbeweger-Safe von Döttling wurde speziell für die Hybris-Trilogie von Jaeger-
LeCoultre entwickelt

Das Modell 21RT EB OS von Scatola Del Tempo besitzt eine Fronttür aus schusssicherem Panzerglas und einen Fingerabdruck-Scanner
Das Modell 21RT EB OS von Scatola Del Tempo besitzt eine Fronttür aus schusssicherem Panzerglas und einen Fingerabdruck-Scanner

Was es sonst noch zu beachten gilt

Und noch zwei Dinge sollte man unbedingt beachten: Der preiswerte Safe aus dem Baumarkt ist meistens völlig ungeeignet. Insbesondere der Fachhandel kann passende Angebote nach Vorgabe der Versicherung machen. Und: Ist die Versicherungssumme insgesamt zu klein (sogenannte Unterversicherung), dann werden auch einzelne Schäden nicht vollständig reguliert. Deswegen sollte man bei seiner Hausratversicherung unbedingt eine Unterversicherungsverzichtsklausel einschließen.

Auch die Weltzeituhr Referenz 5130 von Patek Philippe für 34.160 Euro sollte sicher aufbewahrt werden
Auch die Weltzeituhr Referenz 5130 von Patek Philippe für 34.160 Euro sollte sicher aufbewahrt werden

Vollkasko für die mechanische Armbanduhr

Wem das alles noch nicht reicht, dem bietet die sogenannte Valorenversicherung einen zusätzlichen Schutz. Hiermit werden definierte Wertgegenstände auch gegen Gefahren wie Liegenlassen oder Beschädigungen während des Tragens im Alltag versichert. Wenn man bedenkt, dass teure Autos meistens eine Vollkaskoversicherung haben, dann macht es Sinn, auch bei wertvollen Armbanduhren über eine gleichwertige Absicherung nachzudenken. Denn wer bereit ist, mehrere tausend Euro für eine Armbanduhr auszugeben, der sollte am Ende nicht zum Sparfuchs werden.

Walter Castillo ist begeisterter Sammler von historischen Flieger- und Militäruhren. Er ist Betreiber des Internetforums Vintage-Time.de, das sich seit 2007 dem Thema klassische Uhren mit Schwerpunkt Flieger- und Militäruhren widmet: www.vintage-time.de

Schlagwörter: Uhrentresor

Ihre Meinung interessiert uns!

Ein Kommentar zu “Wie schütze ich meine Uhren?”
  1. Friedrich Karl - Eugen

    Leider ist in diesem Beitrag die Recherche dürftig.
    Nach Rechtsprechung BGH ist in der Hausratversicherung die Uhr, auch in Mehrzahl,
    eingeschlossen.
    Schmuck und Bargeld ist meist auf 20%. der Versicherungssumme, begrenzt.
    Wenn keine Unterversicherung besteht – diese ist meist ausgeschlossen wenn mindestens 800 € pro qm versichert sind.
    Bei Uhren über 10.000.- pro Stück Wiederbeschaffung im Hause sind sollte man sicher über
    ein Gespräch mit einem Versicherungsvertreter nachdenken.
    Zur Schadensregulierung sollte man zuerst einen Juwelier aufsuchen und den um ein Gutachten mit Wiederbeschaffungswerten bitten. Kostet ca 2 % des Wertes.
    Danach gibt es meist keine emotional schwierigen Diskussionen mit den Versicherern mehr.
    Leider gibt es von den Herstellern keine Internationalen Sperrlisten so werden wir weiterhin mit einem Graumarkt außerhalb von Europa leben müssen.
    Die Freude an hochwertigen Uhren sollte man sich nicht nehmen lassen.
    Die Versicherungsgrenzen betreffen nur sehr wenige Uhrenträger.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

A. Lange & Söhne: Tourbograph Perpetual "Pour le Mérite" – SIHH 2017 [Update: Video + Live-Bild]

Der Tourbograph Perpetual "Pour le Mérite" von A. Lange & Söhne kombiniert einen Chronographen mit Rattrapantefunktion, ein Tourbillon und einen ewigen Kalender. Dem Kenner verrät der französische Namenszusatz, dass die Kraftübertragung vom Federhaus mittels Kette und Schnecke erfolgt. Das sorgt für einen gleichmäßigeren … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32565 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']