Wie wird man Uhrmacher?

Um die Ausbildung zum Uhrmacher erfolgreich abzuschließen, braucht es Geduld, Selbstbeherrschung und ein sehr gutes technisches Verständnis. Erfreulicherweise ist das Interesse an diesem Handwerksberuf nach wie vor vorhanden. In Deutschland gibt es Uhrmacherschulen unter anderem in Glashütte, Pforzheim, Furtwangen und Villingen-Schwenningen. Uhrenexperte Jeff Kingston führt Sie durch die Räume der École Technique de la Vallée de Joux, eine von 5 Uhrmacherschulen in der Schweiz. Was muss ein guter Uhrmacher können? Wann lernt ein Uhrmacher was? Wie wird den Auszubildenden die Kunst des Regulierens beigebracht? Im Video erhalten Sie einen Einblick in die verschiedenen Stationen der dreijährigen Ausbildung, die ein Uhrmacher durchlaufen muss. Nach den drei Jahren sind die Schüler qualifizierte Uhrmacher und befähigt in einer Uhrenmanufaktur zu arbeiten:

Sie möchten mehr über die Herstellung der feinsten Uhren erfahren? Dann folgen Sie unserem YouTube-Kanal IBG Worldwide.

IBG Worldwide ist eine Video-Plattform, die die Herstellung und technischen Funktionsweisen anspruchsvoller mechanischer Uhren mit beeindruckenden Impressionen aus den Manufakturen demonstriert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren