Produkt: Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Seikos Taucheruhr SBGA229 verbindet traditionelle Mechanik mit der Ganggenauigkeit von Elektronik. Schaffen die Japaner den Spagat und was taugt die Tauchruhr? Unser Test klärt auf.

Zeitwinkel: 273° Saphir Bleu

Manufakturuhr mit transparentem Zifferblatt

Das Modell 273° Saphir Bleu der unabhängige Schweizer Uhrenmarke Zeitwinkel zeigt sich mit einem blauen, transparenten Saphirglas-Zifferblatt. Dieses gibt den Blick auf das hauseigene Automatikkaliber ZW0103 mit 72 Stunden Gangreserve frei.

Zeitwinkel: 273° Saphir Bleu
Zeitwinkel: 273 Saphir Bleu

Das Kaliber kam bereits beim 2015 vorgestellten Modell 273° Saphir Fumé zum Einsatz. Das Automatikwerk, bei dem Brücken und Platinen aus Neusilber bestehen, wird in den eigenen Werkstätten in Saint-Imier gefertigt. Stunde und Minute werden aus dem Zentrum angezeigt, die kleine Sekunde befindet sich bei sechs Uhr. Des Weiteren zeigt sich ein Großdatum bei der Elf und gegenüber die Gangreserveanzeige. Untergebracht ist das Kaliber in einem 42,5 Millimeter großen Edelstahlgehäuse. Jede der Uhren wird nach Auftragseingang von Hand gefertigt. Für 15.500 Euro kann man die 273° Saphir Bleu in Auftrag geben.

Anzeige

[14719]

Produkt: Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Seikos Taucheruhr SBGA229 verbindet traditionelle Mechanik mit der Ganggenauigkeit von Elektronik. Schaffen die Japaner den Spagat und was taugt die Tauchruhr? Unser Test klärt auf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren