Zenith: Hochleistungssportler

Nur einer, nämlich der zentrale Stoppzeiger, bringt etwas Farbe auf das Blatt – er misst die Zehntelsekunden
Nur einer, nämlich der zentrale Stoppzeiger, bringt etwas Farbe auf das Blatt – er misst die Zehntelsekunden

Den zehnten Teil einer Sekunde kann man mit dem neuen Zenith-Chronographen El Primero Foudroyante 1/10 of a Second messen. Das ist Hochleistungssport für eine mechanische Uhr und wird durch das Automatik-Kaliber El Primero 4052 B möglich, dessen Unruh mit äußerst flotten 36 000 Halbschwingungen in der Stunde oszilliert. Es arbeitet in einem 42 Millimeter großen Edelstahlgehäuse, das die wiedergewonnene Schlichtheit der Zenith-Linien fortsetzt. Zwei Bandvarianten stehen für den bis 10 bar Druck dichten Stopper zur Verfügung. Der 1/10-Sekunden Chronograph mit Lederband kostet 8.800 Euro, mit Metallband ca. 8.600 Euro. dd

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren