Zenith: Primus in neuem Gewand

Zenith El Primero Chronomaster
Der El-Primero-Schriftzug und die Gangreserve folgen dem neuen Design des Chronomasters.

Mit dieser Uhr stellt Zenith einen Relaunch des El Primero Chronomaster Open vor. Augenfälligster Unterschied ist das neue Gehäuse der El Primero Chronomaster Open Power Reserve mit einem Durchmesser von 42 Millimetern.

Hier gibt sich der neue Chronomaster deutlich kantiger als sein runder Vorgänger. Neu ist auch die Bedienung des Chronographenmechanismus über runde Drücker, die Gestaltung der Zeiger und des Zifferblattes.

Anzeige

Im Inneren bleibt dieser Chronograph jedoch ein El Primero, da in ihm das bewährte Kaliber 4021P seine 36.000 Halbschwingungen vollführt.

Erhältlich ist der Chronomaster für 6.000 Euro in Edelstahl, für 7.200 Euro in Bicolor oder für 14.000 Euro in Roségold. Beim Zifferblatt mit Sonnenschliff stehen Silber oder Schwarz zur Farbwahl. Getragen wird der Chronomaster an einem braunen oder schwarzen Alligatorlederband. bsh

Text: Bjoern Haeussler

Produkt: Chronos Testjahrbuch Digital 2013
Chronos Testjahrbuch Digital 2013
Rolex, Zenith, Breitling, Omega, IWC und viele weitere Top-Marken mussten sich in diesem Jahr dem Chronos-Test stellen.
Das könnte Sie auch interessieren