Zenith: Back to the Roots

Rückblick auf die 1950er- und...
Rückblick auf die 1950er- und…

Nach den extremen Sportuhren der vergangenen Jahre

...1960er Jahre bieten die limitierten Vintage-Modelle
…1960er Jahre bieten die limitierten Vintage-Modelle

präsentiert Zenith nun wieder verstärkt klassische Modelle mit Bezug zur ruhmreichen Vergangenheit der Marke. In dieses Schema passen die Retro-Uhren Vintage 1955 und Vintage 1965 hervorragend. Es handelt sich um ein rundes Modell mit kleiner Sekunde und eine quadratische Drei-zeigeruhr mit Datum, beide im Roségoldgehäuse und mit schwarzem Zifferblatt. Sowohl die schlichte Runde als auch die auffällige Eckige werden von einem historischen Manufaktur-kaliber der Linie Elite angetrieben, sind auf 250 Exemplare limitiert und kosten je 15 000 Euro. ak

Produkt: Download Vergleichstest Chronographen von Breitling, TAG Heuer und Zenith
Download Vergleichstest Chronographen von Breitling, TAG Heuer und Zenith
Welcher Chronograph gewinnt? Chronos testet die markanten Stopper Breitling Chronomat Blacksteel, TAG Heuer Carrera Heuer 01 und Zenith El Primero Sport!

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Traumhaft 4-eckig. Die neuen Retro-Uhren-Designs haben wirklich große Chance sich die Sympathien zu erspielen. Endlich wieder ein Ziel für Kapitalakkumulation.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Es ist tatsächlich spannend, ob Zenith sich von Uhren á la Defy nach der Ära Nataf verabschiedet und wieder traditonellere Modelle baut. In Chronos 4 werden wir den neuen Zenith-Chef dazu befragen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren