Zenith: Defy Revival A3642

Comeback der ersten Defy von 1969

Das allererste Defy-Modell von 1969 kehrt als Retromodell Zenith Defy Revival A3642 mit der damaligen Gehäuseform sowie dem historischen Leiterband mit Lücken zwischen den Gliedern zurück. Die einzigen äußerlichen Unterschiede zwischen der Neuauflage und ihrem Vorgänger sind das Saphirdeckglas, der transparente Gehäuseboden und die Art der Leuchtmasse.

Zenith: Devy Revival A3642
Zenith: Devy Revival A3642

Für Vortrieb sorgt das Manufaktur-Automatikkaliber Elite 670. Die bis 300 Meter wasserdichte Edelstahluhr ist auf 250 Exemplare limitiert und kostet 6.800 Euro. ak 

Anzeige

 

[15041]

Produkt: Download: Rolex Oyster Perpetual Datejust 41 im Test
Download: Rolex Oyster Perpetual Datejust 41 im Test
Rolex stattet die jüngste Generation der Oyster Perpetual Datejust 41 mit dem neuen Manufakturkaliber 3235 aus. Das UHREN-MAGAZIN testet das Edelstahlmodell.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren