Zenith: El Primero stoppt nicht mehr

Neues Uhrenmodell von Zenith: Espada
Neues Uhrenmodell von Zenith: Espada

Für ihr neues Uhrenmodell Espada hat die Manufaktur Zenith aus Le Locle ihr Chronographenwerk abgespeckt. Durch die Verwendung des Werkeklassikers konnte Zenith eine Dreizeigeruhr mit einer Unruhfrequenz von fünf Hertz realisieren. Denn theoretisch gilt: je höher die Frequenz, desto höher die Ganggenauigkeit. Was bei dem Eingriff herauskam, ist eine 40 Millimeter große, technisch-sportlich anmutende Automatikuhr, die nach Vollaufzug 50 Stunden läuft. Es gibt zahlreiche Modellvarianten mit verschiedenen Zifferblättern, Gehäusematerialien und Armbändern. Die Preise beginnen bei 5.000 Euro für die abgebildete Stahlversion. ak

Das könnte Sie auch interessieren