Zenith: Komplizierter Flieger

Komplizierte Fiegeruhr von Zenith: die Pilot Doublematic
Komplizierte Fiegeruhr von Zenith: die Pilot Doublematic

Aus der neuen Fliegeruhrenkollektion von Zenith präsentiert sich auch die komplizierte Fliegeruhr Pilot Doublematic. Diese misst stolze 45 Millimeter im Durchmesser. Sie verbindet auf Basis des berühmten Chronographenkalibers El Primero den obligatorischen Stopper mit einem Wecker inklusive eigenem Federhaus und Gangreserveanzeige, einer Weltzeitanzeige und einem Großdatum. Die Weckzeit wird über einen Zusatzzeiger mit roter Spitze eingestellt; den Aktivierungszustand zeigt eine Glocke im Fenster bei halb neun Uhr an. Leider hat Zenith auf dem Städtering einen „beliebten“ Fehler gemacht:
Die venezolanische Hauptstadt Caracas taugt nicht mehr für eine Weltzeituhr, seit Venezuela im Jahr 2007 eine halbstündige Zeitzone eingeführt hat. Mit diesem Makel werden Zenith-Fans allerdings zurechtkommen, erhalten sie doch für voraussichtlich 9.900 Euro eine Manufakturuhr mit besonderer Funktionsvielfalt. ak

Das könnte Sie auch interessieren