Jaeger-LeCoultre: Polaris Perpetual Calendar

Ewiges Kalendarium

Dass sportliches Design, ja sogar Taucheruhren sich mit Haute-Horlogerie-Komplikationen kombinieren lassen, beweist Jaeger-LeCoultre mit dem neuesten Zugang in der Polaris-Kollektion.

Jaeger-LeCoultre: Polaris Perpetual Calendar
Jaeger-LeCoultre: Polaris Perpetual Calendar

Die vielfältigen Angaben des ewigen Kalendariums – Wochentag, Monat, Datum, vierstellige Jahreszahl und Schaltjahresindikation – fügen sich harmonisch in das klassische Taucheruhrenlayout mit blau gekörntem Hintergrund ein. Mit an Bord ist auch eine detailreiche Mondphasenanzeige mit silbernem Nachtgestirn und kleinen Sternen. Die linientypische innenliegende Taucheruhrenskala umrahmt das informative Ensemble, das vom automatischen Manufakturkaliber 868AA mit 70 Stunden Gangreserve gesteuert wird und durch den Saphirglasboden des 42 Millimeter großen und bis 100 Meter wasserdichten Edelstahlgehäuses zu sehen ist. Der sportliche ewige Kalender kostet 30.500 Euro. Außerdem ist er in Rotgold für 45.600 Euro erhältlich. sz

Jaeger-LeCoultre: Polaris Perpetual Calendar am Handgelenk
Jaeger-LeCoultre: Polaris Perpetual Calendar am Handgelenk
Produkt: Download: Montblanc Heritage Chronométrie Chronograph Quantième Annuel
Download: Montblanc Heritage Chronométrie Chronograph Quantième Annuel
Bewährt sich der Jahreskalender mit Chronograph von Montblanc? Ein UHREN-MAGAZIN-Test.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren