Oris: ProPilot X Calibre 400

Die zweite Generation der modernen Fliegeruhr

Vor einigen Jahren sorgte Oris mit der Big Crown ProPilot X Calibre 115 für Aufsehen – einer technisch anmutenden Skelettuhr mit Handaufzug, zehn Tagen Gangdauer, kleiner Sekunde und Gangreserveanzeige. Das neue Modell namens ProPilot X Calibre 400 behält das eckig-markante Design von Gehäuse und Armband bei, besitzt aber ein geschlossenes Zifferblatt in den Farben Blau, Grau oder Lachs und wird vom ebenfalls selbst entwickelten Automatikkaliber 400 angetrieben. Dieses bietet zwar „nur“ fünf statt zehn Tagen Gangreserve und beschränkt sich funktional auf die Uhrzeit und ein Datum, glänzt aber durch seine hohe Magnetfeldresistenz und sein großes Serviceintervall von zehn Jahren sowie eine passend dazu gewährte Zehn-Jahres-Garantie.

Oris: ProPilot X Calibre 400
Oris: ProPilot X Calibre 400

Zudem ist das 44-Millimeter-Titangehäuse auf ein dezentes Maß von 39 Millimetern geschrumpft, was die Uhr auch für Männer mit schmalen Handgelenken oder Damen interessant macht. Neben der Version mit blauem Zifferblatt, gibt es noch ein Modell mit korallenrotem Zifferblatt.

Anzeige

Livebilder der Oris ProPilot X Calibre 400 von der Watches & Wonders 2022:

Das individuell gestaltete Titanband endet, wie schon bei der ersten ProPilot X, in einer Falschließe, deren patentierter Öffnungshebel wie die Schnalle eines Flugzeuggurts funktioniert. Der Newcomer kostet jeweils 3.800 Euro.

Mehr über das Werk erzählen wir in diesem Hands-on-Video des Chronos-Sondermodells Divers Sixty-Five:

[15110]

Produkt: Download: Oris Dat Watt Limited Edition im Test
Download: Oris Dat Watt Limited Edition im Test
Oris engagiert sich rund um den Globus in »Change for the Better«-Projekten, unter anderem für und mit »Dat Watt«. Das UHREN-MAGAZIN testen die Dat Watt Limited Edition vor Ort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren