Rolex: Das UHREN-MAGAZIN klärt alle Fragen rund um die Oyster-Bänder

Mit den typischen Rolex-Oyster-Bändern startet die UHREN-MAGAZIN-Bänderkunde in der aktuellen Ausgabe

Thomas Wanka
von Thomas Wanka
am 22. Mai 2017

Rolex ist bekannt für seine technisch hochwertigen Kaliber und Uhren. Doch auch die Bänder sind ingeniöse Entwicklungen, deren Qualitäten sich seit Jahren bewähren und dennoch immer weiter entwickelt werden.

Rolex-Oysterband: Mit dem Easylink-System lässt sich die Armbandlänge um etwa fünf Millimeter verstellen
Rolex-Oysterband: Mit dem Easylink-System lässt sich die Armbandlänge um etwa fünf Millimeter verstellen

Die Rolex-Bänderkunde befasst sich in ihrem ersten Kapitel mit den Oyster-Bändern. Das UHREN-MAGAZIN 3.2017 erläutert, seit wann es die Bänder gibt, in welchen Materialkombinationen sie angeboten werden und welche Verschlüsse welche Vorteile und versteckte Kniffe bieten und besitzen.
Die aktuelle Ausgabe des UHREN-MAGAZINS mit der Rolex-Bänderkunde können Sie versandkostenfrei bestellen oder einfach und bequem downloaden!

Immer informiert bleiben

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am Puls der Zeitmesser.

Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail*
* Pflichtfeld
Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.
Special Deutsche Uhrenmarken

Premium-Modelle aus
unserer Uhren-Datenbank

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32189 Modelle von 791 Herstellern.

Datenbank-Suche