EVENTS

Veranstaltungen aus der Welt der Uhren

Wir bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, feine mechanischen Uhren auch live zu erleben. Hier sehen Sie unsere Events im Überblick – von Leserreisen bis hin zu Messebesuchen. Hier erfahren Sie außerdem, welche Auszeichnungen für neue Uhren wir unterstützen:

Leserreisen

Hinter die verschlossenen Türen berühmter Uhrenmarken führen UHREN-MAGAZIN, Chronos und Watchtime.net. Unter fachmännischer Leitung können Manufakturen in der Schweiz, im sächsischen Glashütte und im Schwarzwald besucht werden.

Leserreisen Termine 2019 – sichern Sie sich schon jetzt Ihren Platz

Informationen und Buchung bei Ebner Verlag, Bettina Rost: rost@ebnerverlag.de oder +49 (0)731/1520-139.

Die Patek Philippe Nautilus Ewiger Kalender, Referenz 5740/1G ist mit 8,42 Millimetern der flachste ewige Kalender der Kollektion
Bei der Chronos-Leserreise nach Genf und ins Vallée de Joux erleben Sie Patek Philippe, Bulgari, Vacheron Constantin, Hublot und Roger Dubuis

Chronos-Leserreise Schweiz 2019, La Chaux-de-Fonds und Le Locle

Vom 07. bis 09. Mai 2019 geht es mit Chronos-Chefredakteur Rüdiger Bucher nach La Chaux-de-Fonds und Le Locle. Erstmals führt die Reise zu Breitling. Außerdem werden die Manufakturen von Omega, TAG Heuer, Montblanc und Zenith besucht. Blicken Sie hinter die Kulissen dieser fünf Uhrenmanufakturen und sehen Sie live, wie die Zeitmesser entstehen. Ausgangspunkt der Reise ist Biel, An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Der Preis für die Übernachtung im Doppelzimmer beträgt  1.690 Euro pro Person (50 Euro Nachlass für Chronos-Abonnenten), Einzelzimmerzuschlag 85 Euro pro Nacht. Darin enthalten sind:

  • Zwei Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel
  • VIP-Transport zwischen den Manufakturen
  • Mittag- und Abendessen mit Tischgetränken
  • Führungen durch die oben genannten Manufakturen

Mindestteilnehmerzahl acht Personen, weitere Informationen und Buchung bei: Ebner Verlag, Bettina Rost: rost@ebnerverlag.de oder +49 (0)731/1520-139

UHREN-MAGAZIN-Leserreise Schweiz 2019

Das UHREN-MAGAZIN führt vom 24. bis 26. Juni 2019 exklusiv hinter die verschlossenen Türen berühmter Uhrenmarken. Unter fachmännischer Leitung durch die UHREN-MAGAZIN-Redaktion geht es in die französischsprachige Schweiz. Am ersten Tag besuchen wir die Manufaktur von Audemars Piguet. Am zweiten Tag geht es dann zu Chopard und Parmigiani Fleurier. Der Abschluss der Reise führt zu Jaeger-LeCoultre. Ausgangspunkte der Reise ist Genf, An- und Abreise in Eigenregie. Der Preis für die Übernachtung im Doppelzimmer beträgt 1.690 Euro pro Person (50 Euro Nachlass für UHREN-MAGAZIN-Abonnenten). Einzelzimmerzuschlag 85 Euro je Übernachtung. Im Preis enthalten sind:

  • Führungen in den Manufakturen von Audemars Piguet, Chopard, Jaeger-LeCoultre und Parmigiani Fleurier
  • Zwei Übernachtungen in hochwertigen Hotels
  • VIP-Transport zwischen den Manufakturen
  • Mittagsimbisse und Abendessen mit Tischgetränken

Mindestteilnehmerzahl acht Personen, weitere Informationen und Buchung bei: Ebner Verlag, Bettina Rost: rost@ebnerverlag.de oder +49 (0)731/1520-139

Mit Watchtime.net geht's 2018 auf Uhrenreise in den Schwarzwald

Leserreise in den Schwarzwald 2019

Vom 08. bis 10. Juli 2019 geht es mit der Watchtime.net Redaktion zum zweiten Mal in den Schwarzwald. Zur Reis gehören Besichtigungen der Uhrenmarken Junghans, Stowa, Hanhart, Laco und Lehmann in Schramberg. Außerdem wird das Uhrenmuseum in Furtwangen besucht. Ausgangspunkt der Reise ist Stuttgart, An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Der Preis für die Übernachtung im Doppelzimmer beträgt 980 Euro pro Person, Einzelzimmerzuschlag 55 Euro. Im Preis enthalten sind:

  • Führungen bei Junghans, Stowa, Hanhart, Laco und Lehmann Schramberg
  • Zwei Übernachtungen in einem 3-Sterne-Hotel
  • VIP-Transport zwischen den Manufakturen
  • Mittag- und Abendessen mit Tischgetränken

Mindestteilnehmerzahl zehn Personen, weitere Informationen und Buchung bei: Ebner Verlag, Bettina Rost: rost@ebnerverlag.de oder +49 (0)731/1520-139

UHREN-MAGAZIN-Leserreise nach Glashütte 2019

Die beliebte UHREN-MAGAZIN-Leserreise in das Sächsische Glashütte findet im Jahr 2019 vom 16. bis 17. September statt. Besucht werden die Manufakturen A. Lange & Söhne, Glashütte Original, Tutima, Mühle Glashütte sowie die Wempe-Sternwarte und das Uhrenmuseum Glashütte. Kleine praktische Übungen vertiefen die Kenntnisse der Uhrmacherkunst. Die An- und Abreise nach Dresden erfolgt in Eigenregie. Die Reise mit Übernachtung im Doppelzimmer kostet 995 Euro pro Person (50 Euro Nachlass für UHREN-MAGAZIN- und Chronos-Abonnenten), Einzelzimmerzuschlag 55 Euro. Im Preis enthalten sind:

  • Besichtigungen bei A. Lange & Söhne, Glashütte Original, Tutima, Mühle Glashütte und Wempe
  • Übernachtung im Taschenbergpalais an der Semperoper
  • VIP-Transport nach und von Glashütte
  • Mittagsimbisse und Abendessen mit Tischgetränken

Mindestteilnehmerzahl zehn Personen, weitere Informationen und Buchung bei: Ebner Verlag, Bettina Rost: rost@ebnerverlag.de oder +49 (0)731/1520-139

Chronos-Leserreise Schweiz 2019, Genf und Vallée de Joux

Vom 08. bis 10. Oktober 2019 findet die zweite Leserreise nach Genf und in das Vallée de Joux mit Chronos-Chefredakteur Rüdiger Bucher statt. Besucht werden dabei die Uhrenmanufakturen von Bulgari, Vacheron Constantin, Hublot und Roger Dubuis. Erleben Sie hautnah, wie dort die exklusiven Uhren hergestellt werden. Ausgangspunkt der Reise ist Nyon, An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Der Preis für die Übernachtung im Doppelzimmer beträgt 1.690 Euro pro Person (50 Euro Nachlass für Chronos-Abonnenten), Einzelzimmerzuschlag 85 Euro pro Nacht. Darin enthalten sind:

  • Zwei Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel
  • VIP-Transport zwischen den Manufakturen
  • Mittag- und Abendessen mit Tischgetränken
  • Führungen durch die genannten Manufakturen

Mindestteilnehmerzahl acht Personen. Weitere Informationen und Buchung bei: Ebner Verlag, Bettina Rost: rost@ebnerverlag.de oder +49 (0)731/1520-139

nach oben

Leserreise Glashütte: A. Lange & Söhne

Vergangene Termine:

Chronos-Leserreise Schweiz 2018, Genf und Vallée de Joux

Vom 9. bis 11. Oktober 2018 fand erstmals eine Leserreise nach Genf und in das Vallée de Joux mit Chronos-Chefredakteur Rüdiger Bucher statt. Besucht wurden dabei die Uhrenmanufakturen von Patek Philippe, Bulgari, Vacheron Constantin, Hublot und Roger Dubuis. Die Reiseteilnehmer erlebten hautnah, wie dort die exklusiven Uhren hergestellt werden. Lesen Sie hier mehr über die Chronos-Leserreise nach Genf und ins Vallée de Joux 2018.

UHREN-MAGAZIN-Leserreise nach Glashütte 2018

Die beliebte UHREN-MAGAZIN-Leserreise in das sächsische Glashütte fand in diesem Jahr vom 17. – 18. September statt. Besucht wurden die Manufakturen A. Lange & Söhne, Glashütte Original, Mühle Glashütte, Tutima sowie die Wempe-Sternwarte und das Uhrenmuseum Glashütte. In kleinen praktischen Übungen vertieften die Uhrenfans ihre Kenntnisse der Uhrmacherkunst. Hier erfahren Sie mehr über die Glashütte-Reise 2018.

Watchtime.net-Leserreise in den Schwarzwald 2018

Vom 11. bis 13. Juli 2018 ging es mit Chronos-Redakteur Alexander Krupp in den Schwarzwald. Gemeinsam wurden die Uhrenmarken Junghans, Stowa, Lehmann und Hanhart besucht. Außerdem waren die Reiseteilnehmer bei der offiziellen Eröffnung des neuen Terrassenbaus von Junghans dabei. Lesen Sie hier mehr über die spannende Reise in den Schwarzwald.

UHREN-MAGAZIN-Leserreise Schweizer Manufakturen 2018

Vom 18. bis 20. Juni ging es mit dem UHREN-MAGAZIN in die französischsprachige Schweiz. Dabei wurden die Manufakturen von Audemars Piguet und Jaeger-LeCoultre besucht. Am letzten Tag ging es in die Manufaktur und das Museum von Patek Philippe. Hier erfahren Sie mehr über die Reise und die einmaligen Einblicke in die Kunst der Uhrmacherei.

Chronos-Leserreise Schweizer Manufakturen 2018

Vom 24. bis 26. April ging es mit Rüdiger Bucher, Chefredakteur Chronos, nach La Chaux-de-Fonds und Le Locle. Gemeinsam besuchte die Gruppe die Manufakturen von Omega, TAG Heuer, Montblanc, Girard Perregaux und Zenith. Hier erfahren Sie in einem ausführlichen Artikel mehr darüber, was die Teilnehmer der Leserreise erlebten.

Exklusive Führung über die Munichtime 2018

Die Munichtime im Hotel Bayerischer Hof in München bietet Uhrenliebhabern die Möglichkeit, die neuen Uhrenmodelle kennenzulernen und ans Handgelenk zu legen. Am Donnerstag, den 25. Oktober 2017, hatten 20 Personen die Möglichkeit, noch vor der offiziellen Eröffnung, mit unserer Führung als einer der Ersten die Ausstellung besuchen und die neuen Uhren sehen. Die stellvertretende Chefredakteurin des UHREN-MAGAZINS, Martina Richter, führte über die Ausstellung.

Exklusive Führung über die Munichtime 2017
Erleben Sie die Munichtime bei einer exklusiven Führung auf die besondere Art

Leserreise zu Grand Seiko nach Japan

Vom 23. September bis 29. September 2017 fand die Leserreise zu Grand Seiko nach Japan mit unseren Kollegen von FratelloWatches statt. Mit Lesern aus den Vereinigten Staaten, Belgien und Deutschland wurden die Manufakturen von Grand Seiko in Morioka und Shiojiri besucht. Die Teilnehmer konnten einen Blick hinter die die Kulissen des großen Uhrenherstellers werfen und sehen, wie die Uhrmacher von Grand Seiko und Seiko Credor an den schönsten Uhren arbeiten. »Was die Teilnehmer während der Leserreise erlebten, erfahren Sie hier.

Leserreise Grand Seiko in Japan 2017: Erster Tag in Shiojiri
Leserreise zu Grand Seiko nach Japan 2017

IBG Exklusiv

Unter dem Namen IBG Exklusiv finden besondere Uhren-Events statt. Ob bei einem Gala-Dinner oder einer Boutique-Eröffnung – Uhrenliebhaber verbringen einen unvergesslichen Abend mit ausgewählten Luxusuhrenherstellern, bei denen sie in die Marken-Geschichte eintauchen und sich neue Uhren ans Handgelenk legen können.

Banner für Frankfurter UhrenNacht 2018

Erste Hamburger UhrenNacht:

Ein exklusiver Abend in einer hippen Location und jede Menge deutsche Uhren – das erwartet Sie bei der Hamburger UhrenNacht am 17. Mai 2019. Und das Beste: Sie können kostenfrei am Event teilnehmen. Zehn deutsche Uhrenmarken präsentieren beim Event ihre aktuelle Kollektion. Genießen Sie bei Flying-Buffet im stilvollen Ambiente des Historischen Speicherbodens in Hamburg einen exklusiven Abend. Dabei sind Degussa, Hanhart, Jean Marcel, Laco, Lang & Heyne, Meistersinger, Moritz Grossmann, Mühle-Glashütte, Sinn Spezialuhren und Tutima.

Diese Uhrenmarken lernen Sie bei der Frankfurter UhrenNacht kennen:

Degussa entwickelt Uhrenkollektionen mit der gleichen Leidenschaft und Qualität, für die die Marke im Bereich Edelmetall seit Jahren steht. Die Verarbeitung feinster Edelmetalle, in Kombination mit dem traditionsreichen Qualitätsanspruch für handwerkliche Fertigungskunst, macht Degussa Uhren nicht nur zu präzisen Zeitmessern, sondern auch zu liebevoll gearbeiteten Schmuckstücken. Das Degussa Vertriebsmodell ermöglicht es zudem, die Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten.
Seit 1882 stellt Hanhart aus dem Schwarzwald Zeitmesser her, die Perfektion mit unverwechselbarem Design vereinen. Als Vorreiter in der Entwicklung von Chronographen und Stoppuhren spielt Hanhart eine Hauptrolle in der Geschichte der Uhrenindustrie. Durch seine Passion für technischen Erfindergeist stellt Hanhart auch heute höchste Ansprüche an sich selbst und orientiert sich an folgenden Maximen: unvergleichliche Präzision und Zuverlässigkeit, perfekte Ablesbarkeit und einfache, sichere Bedienbarkeit sowie beste Robustheit.
Die Wurzeln der Uhrenmarke Jean Marcel gehen auf die Firma Gengenbach aus der Goldstadt Pforzheim zurück, die bereits in den 1920er Jahren Armbanduhren herstellte. Mit interessanten Details wie ungewöhnlich platzierten Datums- und Wochentagsfenstern oder einer Telemeteranzeige, abzulesen am Gegenschenkel des zentralen Stoppsekundenzeigers, heben sich die Uhren von Jean Marcel wohltuend ab. Seit drei Jahrzehnten beschäftigt sich die Marke mit der Herstellung extrem flacher, eleganter Uhren. Sämtliche Uhrenmodelle von Jean Marcel werden ausschließlich in streng limitierten Stückzahlen hergestellt.
Hochwertige Uhrenherstellung mit Hingabe und Liebe zum Detail hat bei Laco eine lange Tradition. Die Uhrenmanufaktur blickt stolz auf fast 100 Jahre Unternehmensgeschichte zurück und hat dabei immer noch den Anspruch, den die Gründer schon 1925 an den Tag legten: Uhren zu fertigen, die sich durch Qualität und Zuverlässigkeit auszeichnen. Die aktuelle Kollektion vereint dabei Tradition und Zeitgeist. Von klassischen und neu interpretierten Fliegeruhren über Designs im Bauhaus-Stil, elegante Chronographen bis hin zu Uhren für Abenteurer und Sportfans.
„Uhr“ heißt auch „Zeitmesser“ mit allen daran gebundenen hohen Ansprüchen an Qualität und Zuverlässigkeit. In den Werkstattsräumen von Lang & Heyne am Rande Dresdens kreieren die jungen Meister detailverliebt und feinfühlig elegante Formen, miniaturisierte Kunstwerke wie Gehäuse, Zeiger und selbstverständlich auch Uhrenteile - mit vergessen geglaubten Arbeitsweisen. Uhrenliebhaber aus aller Welt schätzen diese präzise und meisterhaft ausgeführte ehrliche Handwerkskunst und vertrauen dem daraus entstehenden faszinierenden Wunderwerken.
Meistersinger baut Zeitmesser für Menschen, die sich nicht von Sekunden hetzen lassen. Im westfälischen Münster entstehen seit 2001 ganz besondere mechanische Armbanduhren: Sie tragen nur einen einzelnen Stundenzeiger, von dessen nadelfeiner Spitze sich die Zeit auf fünf Minuten genau ablesen lässt. Die Uhren von Meistersinger stehen mit diesem Merkmal in der technischen und kulturellen Tradition der frühen Uhrmacherei und haben bereits zahlreiche renommierte Designpreise erhalten.
Die 2008 gegründete Manufaktur trägt den Namen eines großen Glashütter Uhrenpioniers. Der sprichwörtliche Grossmann’sche Pioniergeist, die Kombination von traditioneller Handwerkskunst und moderner Fertigungstechnik kennzeichnen die Kollektion hochkarätiger Handaufzugsuhren. Durch außergewöhnliche technische und konstruktive Lösungen macht die Marke in der internationalen Uhrenszene auf sich aufmerksam. Moritz Grossmann Uhren stehen für präzise Funktionalität und „Schönstes deutsches Handwerk“.
Seit 150 Jahren steht der Name „Mühle“ für Präzision und das präzise Messen. Den Grundstein dafür legte Robert Mühle. 1869 gründete er in Glashütte ein Unternehmen, das die Uhrenmanufakturen mit präzisen Messinstrumenten ausstattete. Dem präzisen Messen widmet sich Mühle auch heute noch – seit 1994 jedoch in der Form von nautischen Instrumenten, Marine-Chronometern und mechanischen Armbanduhren. Diese Zeit-Messinstrumente fühlen sich nicht nur der Familientradition verpflichtet, sondern auch den nautischen Tugenden der Präzision, Robustheit und guten Ablesbarkeit.
Seit 1961 dreht sich bei Sinn alles um hochwertige mechanische Uhren. Die Käufer von Sinn-Uhren schwören auf die Leistungsstärke, Robustheit und Langlebigkeit, auf Qualität und Präzision der Uhren. Funktionalität besitzt höchste Priorität. Die Uhren warten mit technologischen Merkmalen auf, die sinnvoll sind und die keinen modischen Hintergrund haben. Inhaber Dipl.-Ing. Lothar Schmidt umschreibt es so: „Produkte müssen für sich selbst sprechen.“
Mehr als 90 Jahre Uhrentradition und Manufaktur des Jahres 2018: Die Geschichte von Tutima beginnt 1927 in Glashü̈tte. Hier erhalten die funktionalen Uhren das Signet „Tutima“ vom Lateinischen „tutus“- sicher. Hierher kehrt das Familienunternehmen im Jahr 2011 nach Jahrzehnten in Niedersachsen zurück. Die vier Modelllinien zeugen vom Anspruch an uhrmacherische Perfektion: Die robuste M2, die charakteristische Grand Flieger, die klassische Patria und die markante Saxon One, deren Midsize-Variante den Einstieg in die Luxusklasse ermöglicht.

Bei der Veranstaltung lernen Sie die Hersteller im persönlichen Gespräch mit den Markenvertretern kennen und legen die Uhrenmodelle ans Handgelenk. Treffen Sie andere Uhrenliebhaber und verbringen Sie einen entspannten Abend mit interessanten Gesprächen. Die Teilnahme am Event ist für Sie kostenfrei.

Alle Details zur Hamburger UhrenNacht im Überblick:

  • Wann: Freitag, 17. Mai 2019 von 18 Uhr bis 22.30 Uhr
  • Was: 10 deutsche Uhrenmarken, stilvolles Ambiente und interessante Gespräche
  • Wo: Historischer Speicherboden, Kehrwieder 2-3, 20457 Hamburg
  • Kostenfreie Teilnahme, begrenzt auf 130 Plätze

 

Vergangene Termine:

Erste Frankfurter UhrenNacht:

Ein exklusiver Abend in einer hippen Location und jede Menge deutsche Uhren – das erwartete die 100 Gäste bei der Frankfurter UhrenNacht am 16. November 2018. Zehn deutsche Uhrenmarken präsentierten beim Event ihre aktuelle Kollektion. Dabei waren Degussa, Hanhart, Junghans, Laco, Meistersinger, Moritz Grossmann, Sinn Spezialuhren, Stowa, Tutima und Union Glashütte. Mehr über die Frankfurter UhrenNacht erfahren Sie in diesem Artikel.

Impressionen der Ersten Frankfurter UhrenNacht:

Tutima-Jubiläumsevent 2017

Das Jubiläumsevent anlässlich 90 Jahre Tutima fand am Donnerstag, den 2. November 2017, bei Juwelier Rüschenbeck in Frankfurt am Main statt. Tutima-Vertriebsleiter Alexander Philipp präsentierte exklusiv die Neuheiten. Highlight war das auf 90 Exemplare limitierte Sondermodell Tempostopp in Roségold. Die Gäste lernten auch weitere Modelle der aktuellen Tutima-Kollektion kennen und erfuhren von UHREN-MAGAZIN-Chefredakteur Thomas Wanka mehr über die 90-jährige Tutima-Geschichte.

IBG Exklusiv: Tutima-Jubiläumsevent

IBG-Exklusiv präsentierte bereits:

Goldene Unruh

Logo Goldene Unruh

 

Die Goldene Unruh ist eine der bekanntesten deutschsprachigen Auszeichnungen für neue Uhrenmodelle und wird jährlich verliehen. Mit der Wahl küren die Leser von UHREN-MAGAZIN, Watchtime.net, Focus und Focus Online „Die besten Uhren der Welt”. » Mehr darüber.

Baselworld

Baselworld

 

Watchtime.net berichtet jährlich live von der weltweit größten Uhren- und Schmuckmesse Baselworld. Die Baselworld-Uhrenneuheiten von 2018 und exklusive Interviews finden Sie hier.

Genfer Uhrensalon SIHH

Logo SIHH Genfer Uhrensalon

 

Der SIHH gibt alljährlich den Auftakt für das neue Uhrenjahr. Auf der Uhrenmesse stellen Uhrenmarken aus, die die Vielfalt der Uhrenwelt nicht besser widerspiegeln könnten: Von den begehrten Manufakturen bis hin zu den kleinen Uhrenschmieden. Auch vom Genfer Uhrensalon SIHH berichtet Watchtime.net jedes Jahr live. Die Neuheiten, die 2018 in Genf vorgestellt wurden, finden Sie hier.

nach oben

Leserreise zum Genfer Uhrensalon 2018

Zum zweiten Mal erhielt die Öffentlichkeit 2018 am letzten Messetag die Möglichkeit, die Uhrenneuheiten des Jahres umgehend kennenzulernen. Doch die Tickets für die Messe waren begrenzt. 11 Uhrenfans kamen mit unserer Leserreise in den Genuss, die Neuheiten des Genfer Uhrensalons 2018 als erste zu sehen!

Die Leserreise zur SIHH 2018 fand vom 18. bis 20. Januar statt. Gemeinsam mit Roger Rüegger, Chefredakteur der WatchTime USA, besichtigten die Teilnehmer den Genfer Uhrensalon. Der gebürtige Schweizer kennt den Uhrenmarkt in- und auswendig. Roger Rüegger führte nicht nur über die Messe, er stellte auch die aktuellen Uhren-Trends vor und gab Einblicke hinter die Kulissen der exklusiven Messe. Bei A. Lange & Söhne, Panerai, IWC, Jaeger-LeCoultre und Girard-Perregaux erhielten die Teilnehmer eine exklusive Vorstellung der neuen Modelle. Ein Muss für jeden Uhrenliebhaber!

Uhrenfans unter sich: die Teilnehmer der Leserreise zum Genfer Uhrensalon 2018
Begehrte Objekte: Die Neuheiten von A. Lange & Söhne
Die Eindrücke am Handgelenk müssen auch fotografisch festgehalten werden
Bei IWC konnten die Jubiläumsmodelle begutachtet werden.
Panerai präsentierte die neuen Luminor-Modelle
Bei der Leserreise zum Genfer Uhrensalon haben die Teilnehmer ausreichend Zeit, die neuen Uhren kennenzulernen
Wristshots gehören natürlich auch dazu
IWC präsentiert die Jubiläumskollektion
Bei der Leserreise bietet sich für die Teilnehmer die Gelegenheit, alle Fragen zu stellen, die ihnen unter den Nägeln brennen
Jaeger-LeCoultre stellte ihre neue Polaris-Kollektion vor
Natürlich gibt es bei einer Uhrenreise unter Gleichgesinnten auch viel Gelegenheiten zum Lachen und Scherzen
Uhrenfans unter sich: Beim gemeinsamen Abendessen können sich die Teilnehmer in entspannter Atmosphäre austauschen

Nach dem eindrucksvollen Rundgang auf der Messe kehrten die Teilnehmer zum Hotel zurück und tauschten sich bei einem gemeinsamen Abendessen über ihre gesammelten Eindrücke aus. Auch hier konnten Sie noch einmal die Gelegenheit nutzen, mit dem Uhrenexperten Roger Rüegger die Neuheiten zu bewerten.

2017 führte erstmals eine solche Leserreise zum Genfer Uhrensalon SIHH, bei der die Teilnehmer die Neuheiten des Jahres kennenlernten, die Faszination des Genfer Uhrensalons erlebten und als einzige Besucher der Messe, die Uhrenneuheiten auch ans Handgelenk legten. »Was die Teilnehmer erlebten, erfahren Sie hier.

Munichtime

Logo Munichtime

 

Während der wichtigsten deutschen Uhrenmesse, der MunichTime, präsentieren jedes Jahr zahlreiche Uhrenhersteller im Hotel Bayerischer Hof in München ihre Neuheiten. 2018 fand die Veranstaltung vom 26. bis 28. Oktober statt. Mit dabei waren Marken wie A. Lange & Söhne, Montblanc, Oris und Sinn Spezialuhren. » Hier erfahren Sie mehr.

nach oben