Was kann der neue Weltzeit-Chronograph von Patek Philippe?

Der Weltzeit-Chronograph Referenz 5930 von Patek Philippe kombiniert die patentierte Weltzeitmechanik der Genfer Manufaktur mit einem hauseigenen automatischen Chronographenkaliber. Er präsentiert sich im Weißgoldgehäuse und mit blauem, handguillochiertem Zifferblatt.

Das UHREN-MAGAZIN testet den Patek Philippe Weltzeit-Chronograph Referenz 5930
Das UHREN-MAGAZIN testet den Patek Philippe Weltzeit-Chronograph Referenz 5930 (Bild: PHOTO MARCUS KRUEGER)

Der neue Weltzeit-Chronograph 5930 berücksichtigt die jüngsten politisch bedingten Umstellungen in der Weltzeitordnung, die gar eine neue Zeitzonenskala erforderlich machten. In der Folge ersetzt nun die Referenz 5930 alle bisherigen Weltzeitmodelle von Patek Philippe. Das UHREN-MAGAZIN testet Einstellung und Praxistauglichkeit der Weltzeitfunktion und des Chronographen an der ersten Referenz 5930, die in Deutschland ausgeliefert wurde.

Anzeige

Im Innern der Patek Philippe Referenz 5930 arbeitet das Chronographenkaliber CH 28-520 HU mit patentiertem Weltzeitmechanismus
Im Innern der Patek Philippe Referenz 5930 arbeitet das Chronographenkaliber CH 28-520 HU mit patentiertem Weltzeitmechanismus (Bild: PHOTO MARCUS KRUEGER)

Wie gut der Weltzeit-Chronograph im Test abschneidet und welche Vor- und Nachteile es gibt, klärt der Test im UHREN-MAGAZIN 02.2017, das am 24. Februar 2017 erscheint. MaRi

Sie möchten das Ergebnis schon jetzt wissen?
Hier können Sie den Test für 0,99 Euro herunterladen!

Im Test: Patek Philippe Weltzeit-Chronograph Referenz 5930
Im Test: Patek Philippe Weltzeit-Chronograph Referenz 5930

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren