Produkt: Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Lange 1
Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Lange 1
Der Klassiker A. Lange & Söhne Lange 1 bekommt ein neues Werk. Wie es sich bewährt, lesen Sie im Chronos-Test!

A. Lange & Söhne: Große Lange 1 Mondphase „Lumen“ – SIHH 2016

2013 stellte A. Lange & Söhne seine Große Lange 1 „Lumen“ vor. In diesem Jahr präsentiert die Glashütter Manufaktur ein neues Modell: Die Große Lange 1 Mondphase “Lumen” besitzt, wie der Modellname schon verrät, eine Mondphasenanzeige. Diese ist in das Zifferblatt für die laufenden Stunden und Minuten integriert.

A. Lange & Söhne: Große Lange 1 Mondphase „Lumen“
A. Lange & Söhne: Große Lange 1 Mondphase „Lumen“

Wie ihre Vorgängerin ist auch die Große Lange 1 Mondphase “Lumen” mit einem semitransparenten Zifferblatt ausgestattet. Dank patentierter Beschichtung wird das Tageslicht abgeschirmt – daher erscheint das Glas leicht schwarz – und nur die UV-Strahlen dringen hindurch.

Anzeige

A. Lange & Söhne: Große Lange 1 Mondphase „Lumen“
A. Lange & Söhne: Große Lange 1 Mondphase „Lumen“

Diese laden die mit Superluminova beschichtete Mondphasenscheibe und das Großdatum bei zwölf Uhr kontinuierlich auf. Für den korrekten Gang sorgt das Handaufzugswerk L095.4. Eingebettet in ein 41 Millimeter großes Platingehäuse arbeitet es 72 Stunden, bis ihm neue Energie zugeführt werden muss. A. Lange & Söhne stellt nur 200 Exemplare zu je 69.600 Euro her. mg

Produkt: Download Einzeltest:  A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Präzision trifft auf Eleganz: die Saxonia Mondphase von A. Lange & Söhne trägt das Lange-Großdatum prominent bei zwölf Uhr und bei der Sechs eine kleine Sekunde mit Mondphasenanzeige. Das UHREN-MAGAZINS testet das jüngste Mitglied der Saxonia-Familie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren