Produkt: Download: Hublot Big Bang Meca-10 im Test
Download: Hublot Big Bang Meca-10 im Test
Die Hublot Big Bang Meca-10 scheint geradewegs aus der Zukunft zu kommen. Bietet die Manufakturuhr auch technisch zukunftsweisendes? Chronos testet die Meca-10.

F.P. Journe: Élégante | SIHH 2019

Schweizer Manufakturuhr mit elektromechanischem Werk

Auf dem Genfer Uhrensalon SIHH 2019 präsentierte die Schweizer Uhrenmanufaktur F.P. Journe eine große Version ihrer Schmuckuhr Élégante. Es handelt sich um ein 40 mal 48 Millimeter messendes Titanmodell in geschwungener Tonneauform mit Diamanten auf den Gehäuseflanken. Das leicht austauschbare Kautschukband bietet die Uhrenmarke in neun Farben an.

F.P. Journe: Élégante
F.P. Journe: Élégante

Spannend ist aber vor allem das Innenleben: In der Élégante arbeitet ein elektromechanisches Uhrwerk, dessen Komponenten F.P. Journe fast ausschließlich selbst fertigt; nur der Mikroprozessor stammt von einem Ingenieur der Technischen Hochschule in Lausanne. Mithilfe eines mechanischen Bewegungssensors, der auf dem Zifferblatt bei vier Uhr zu erkennen ist, wechselt die Uhr 30 Minuten nach der letzten Armbewegung in den Standby-Modus: Die Zeiger bleiben stehen und sparen damit Energie. Der Mikroprozessor misst die Zeit jedoch weiter, und bei der nächsten Bewegung springen die Zeiger auf dem kürzesten Weg in die richtige Position. Bei täglichem Gebrauch bietet der neue Zeitmesser eine hohe Batterielebensdauer von acht bis zehn Jahren; unbewegt läuft er sogar 18 Jahre! Die neue, große Élégante kostet 16.000 Euro. ak 

Anzeige

[7380]

Produkt: Chronos Digital 03/2018
Chronos Digital 03/2018
Was sich bei Breitling alles ändert: Neuer Chef, neues Logo, neue Uhren +++ Messen Basel & Genf +++ Patek Philippe: Was die Nautilus so besonders macht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren