Produkt: UHREN-MAGAZIN Digital 2/2018
UHREN-MAGAZIN Digital 2/2018
IWC Ingenieur Chronograph: Der neue Klassiker im Test +++ Marktübersicht: 80 Modelle unter 1000 Euro +++ Schwerpunkt: Retrouhren +++ Test: Longines Big Eye +++

H. Moser & Cie: Moser Nature Watch | SIHH 2019

Erste lebendige Uhr

Vor zwei Jahren verursachte H. Moser & Cie. auf dem Genfer Uhrensalon SIHH 2017 mit der Swiss Mad Watch, die als Protest gegen die laxen Kriterien des Swiss-Made-Labels lanciert wurde, Furore. In diesem Jahr sorgt die Schweizer Uhrenmarke nun mit der Moser Nature Watch bereits vor der Messe für Aufsehen. Bei der Uhr handelt es sich um die erste „grüne“ Uhr”: ihr 42-Millimeter-Stahlgehäuse ist mit verschiedenen Pflanzen geschmückt, das Zifferblatt besteht aus Naturstein und Flechten und das Armband aus Gras. Dabei wachsen alle verwendeten Pflanzen in der Schweiz oder sogar in den Gärten der Manufaktur. Im Innern der Moser Nature Watch tickt das Manufakturkaliber HMC 327 mit Handaufzug.

H. Moser & Cie: Moser Nature Watch
H. Moser & Cie: Moser Nature Watch

Die Uhr ist ein Einzelstück und Symbol des Klimawandels. H. Moser & Cie. möchte mit dem Zeitmesser ein Statement gegen das heutige Konsumverhalten setzen. Gleichzeitig hat die Manufaktur es sich als Ziel gesetzt, CO2-arm zu produzieren, vermehrt Fair-Trade-Materialien einzusetzen und die Zertifizierungsbedingungen des Responsible Jewellery Councils zu erfüllen. ne

Anzeige

Rückseite der H. Moser & Cie: Moser Nature Watch
Rückseite der H. Moser & Cie: Moser Nature Watch

[7746]

Produkt: Download Einzeltest: Omega Speedmaster Moonwatch Co-Axial Master Chronometer Moonphase
Download Einzeltest: Omega Speedmaster Moonwatch Co-Axial Master Chronometer Moonphase
Omega stattet seine Moonwatch mit Mondphase und Co-Axial-Kaliber aus. Chronos testet die Speedmaster des 21. Jahrhunderts.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren