TAG Heuer lanciert Carrera “Tête de Vipère” Chronograph Tourbillon Chronometer

Eine limitierte Auflage mit der seltenen Punze von Besançon zum 55. Geburtstag des Chronographen

Seit 55 Jahren hat sich der TAG Heuer Carrera Chronograph in der Welt des Rennsports die Pole Position gesichert. Die Kollektion verdankt ihren Namen dem legendären, eine Woche dauernden Straßenrennen „Carrera Panamericana“, das in den 1950er-Jahren in Mexiko erstmals stattfand. 1988 wurde die Aufsehen erregende Rallye als Wettbewerb für Vintage-Sportwagen aus der Zeit vor 1955 wiederbelebt. TAG Heuer ist Partner und offizieller Zeitnehmer des Events.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tagheuer.com/de/uhren/tag-heuer-carrera

TAG Heuer: Carrera “Tête de Vipère” Chronograph Tourbillon Chronometer
Geburtstags-Kollektion mit seltenem Zertifikat: der TAG Heuer Carrera “Tête de Vipère” Chronograph Tourbillon Chronometer.

Die TAG Heuer Carrera ist seit 1963 ein Eckpfeiler der Marke. Legendäre Fahrer trugen den Chronographen am Handgelenk. Das Modell verkörpert Erbe und Zukunftsvision TAG Heuers in der Welt des Motorsports. Beim Genfer Autosalon kündigte der Schweizer Uhrenhersteller soeben neue Partnerschaften mit Aston Martin und mit Gulf Oil International an und lancierte die TAG Heuer Carrera und die TAG Heuer Formel 1 Aston Martin Special Editions sowie die Monaco Gulf.

TAG Heuer: Carrera “Tête de Vipère” Chronograph Tourbillon Chronometer
Das Automatikkaliber Heuer 02 T treibt die TAG Heuer Carrera “Tête de Vipère” an.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tagheuer.com/de/uhren/tag-heuer-carrera

Den 55. Geburtstag der Carrera feiert TAG Heuer 2018 mit einem neuen Chronographen, dem TAG Heuer Carrera “Tête de Vipère” Chronographen Tourbillon Chronometer. Es ist der erste TAG Heuer Chronograph, der den Chronometer-Qualitätsstempel “Tête de Vipère” trägt. Dieser wird mit Genehmigung des Internationalen Büros für Maß und Gewicht (IBMG) von der Sternwarte von Besançon vergeben. Besançon ist die historische Hauptstadt der Franche-Comté, einer französischen Grenzregion zur Schweiz, und war schon im späten 18. Jahrhundert berühmt für seine Uhrenproduktion. Seit der Wende zum 20. Jahrhundert gehört die Sternwarte das dortige Observatorium zu den anerkannten Institutionen für Chronometerprüfungen. Anders als die Schweizer Kontrollstelle COSC testet sie nicht nur das Uhrwerk, sondern die fertige Uhr. Die Punze von Besançon hat seit 1897 die Form eines Vipernkopfs – ein Symbol, dessen Ursprung unbekannt ist. Seit 2006 trugen nur 500 Armbanduhren das hochexklusive Qualitätssiegel.

TAG Heuer: Carrera “Tête de Vipère” Chronograph Tourbillon Chronometer
Verborgenes Geheimnis: Die Viper auf dem Stempel des jüngsten TAG-Heuer-Carrera-Chronographen.

Der TAG Heuer Carrera “Tête de Vipère” Chronograph Tourbillon Chronometer wird als Referenz an den 55. Geburtstag in einer limititierten Edition von 155 Exemplaren erhältlich sein. TAG Heuer sieht in dem Chronographen ein weiteres Beispiel für “fortschrittliche Technologie, tolle Performance” und die “außergewöhnliche Manufakturexpertise” des Unternehmens.

Eine andere Neuheit der Baselword 2018: Die TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 02 gibt es nun auch mit GMT-Funktion zur Anzeige einer zweiten Zeitzone.

Den 55. Geburtstag der Heuer Carrera feiert TAG Heuer außerdem mit einem Lektüre Erlebnis, dem Buch “Ahead of its time” (ihrer Zeit voraus). Es erzählt die Geschichte der Carrera-Kollektion und stellt die Modelle vor, die zu Legenden wurden. Das Buch, das in einer Auflage von 4.500 Exemplaren erscheint, ist in offiziellen TAG Heuer-Boutiquen sowie online unter www.tagheuer.com erhältlich.

Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte der Heuer Carrera.

[4613]

Das könnte Sie auch interessieren