Baume & Mercier: Clifton Chronograph

Die Schweizer Marke Baume & Mercier hebt ihre elegante Clifton auf die nächste Evolutionsstufe: Ein knappes Jahr nach Lancierung der Kollektion präsentiert die Marke den Clifton Chronograph auf dem Genfer Uhrensalon im Januar 2014. Er greift das geradlinige Zifferblatt- und Gehäusedesign des Basismodells auf und ergänzt es um gut ablesbare Chronographenzähler. Das hochwertige, besonders facettenreiche Edelstahlgehäuse ist um zwei Millimeter auf 43 Millimeter gewachsen, um dem bewährten Eta-Chronographenkaliber Valjoux 7750 Platz zu bieten.

Baume & Mercier: Clifton Chronograph
Baume & Mercier: Clifton Chronograph

Im Innern tickt das Eta-Chronographenkaliber Valjoux 7750
Das Eta-Valjoux 7750 ist durch den Saphirglasboden sichtbar.

Am Arm wird die Uhr von Bändern aus Alligatorleder oder Edelstahl gehalten; beide verfügen über Sicherheitsfaltschließen, die festen Halt gewährleisten und sich dennoch komfortabel öffnen lassen. Zu den attraktiven Details des neuen Stoppers gehören ein extrem feiner Sonnenschliff auf dem Zifferblatt und ein Saphirglasboden, der Einblick in das verzierte Uhrwerk gibt. Der Clifton Chronograph kostet mit Lederband 3.400 Euro und mit Stahlband 100 Euro mehr.

Anzeige

Mehr zu Baume & Mercier erfahren Sie in unserem SIHH-Videointerview mit CEO Alain Zimmermann. ak

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren