3 Minuten

Nicht verpassen: Uhrenreise zu fünf Schweizer Manufakturen

© WatchTime
Sie wollten immer schon mal sehen, wo und wie Schweizer Luxusuhren entstehen? Dann kommen Sie mit uns auf eine besondere Uhrenreise! Auch im Mai 2023 öffnen wieder fünf exklusive Schweizer Uhrenmanufakturen ihre Türen für uns. Diesmal führt uns die Uhrenreise ins Herz der Schweizer Uhrenindustrie: die Gegend um das Jurastädtchen und UNESCO-Weltkulturerbe La Chaux-de-Fonds. Dort besuchen wir Breitling, Chopard, Czapek, Kari Voutilainen und Panerai.
© WatchTime
Unsere Tour beginnt am 9. Mai mit der Fahrt nach Fleurier. Dort baut das große Luxushaus Chopard seine faszinierenden Uhren wie die Alpine Eagle und zahlreiche Modelle mit großen Komplikationen wie Ewige Kalender oder Minutenrepetitionen. Nach der Besichtigung der Manufaktur können die Teilnehmer alle Modelle an den Arm legen und Fragen an die Produktmanager oder Entwickler stellen.
Die Chopard-Manufaktur in Fleurier © Chopard
Nach dem Mittagessen geht es weiter zu dem Meisteruhrmacher Kari Voutilainen, der sein Atelier in einem kleinen Schloss in der Nähe von Fleurier eingerichtet hat. Die begehrten Uhren, die auf Jahre ausverkauft sind, entstehen hier wie vor 150 Jahren: Fast alles in Handarbeit und in traditionellen Uhrmachertechniken. Auch hier schauen wir uns neben der Produktion auch die bis ins feinste verzierten Uhren an. Mit dem Bus fahren wir nach Neuenburg zu unserem Hotel und lassen den Tag bei einem geselligen Abendessen ausklingen.
Sammler bewundern Kari Voutilainen für seine Vielseitigkeit und die Qualität seiner Veredelungen. © WatchTime
Am zweiten Tag geht es dann nach La Chaux-de-Fonds: In der Breitling Chronométrie erleben wir die Produktion der Manufakturchronographen von Breitling. Nach der Besichtigung der Fertigung gibt es wieder die Gelegenheit Modelle wie den Klassiker Navitimer an den Arm zu legen. Beim Mittagessen können die Gespräche mit Breitling-Mitarbeitern weitergeführt werden.
Bei der Produktvorlage zog letztes Jahr die neue Navitimer alle Blicke auf sich © WatchTime
Gut gestärkt führt uns der Weg in die nicht weit entfernte Manufaktur von Czapek. Die Marke hat es nach ihrer Wiedergründung 2012 enorm schnell geschafft zu den etablierten Manufakturen aufzuschließen. Die wunderschön verzierten Werke und Zifferblätter mit einer speziellen Struktur haben ebenso dazu beigetragen wie das gelungene Design, das gekonnt Tradition mit zeitgemäßer Ästhetik verbindet. Nach dem wir den Uhrmachern bei der Herstellung der Werkteile, Verzierung und Montage zugesehen haben, schauen wir uns die aktuellen Uhren genauer an. Danach geht es wieder nach Neuenburg, wo wir beim Dinner die Eindrücke des Tagen reflektieren können.
Czapek: Die zweite Generation des Kalibers SXH1 © Czapek
Am dritten Tag besuchen wir in Neuenburg die 2014 errichtete neue Manufaktur von Panerai. Für die Marke mit der Ursprungsgeschichte als Kampfschwimmer-Lieferant sind nicht nur Design, Qualität und eigene Werke wichtig, auch Nachhaltigkeit wird hier großgeschrieben und daher viel mit recycelten Materialien experimentiert. Nach der Besichtigung der Manufaktur können wir uns die Neuheiten und aktuellen Modelle wieder an den Arm legen. Nach einem Mittagessen mit Panerai-Markenvertretern endet unsere Reise und wir können viele neue Eindrücke und Fotos mit nach Hause bringen.
Steht mir die Uhr? Diese entscheidende Frage lässt sich mit den Lieben zu Hause anhand von Fotos trefflich diskutieren © WatchTime
Sie wollen sich diese spannende Uhrenreise nicht entgehen lassen? Dann buchen Sie noch heute! Das ausführliche Programm zur Reise können Sie hier als PDF herunterladen.Anmeldung bei Ebner Media Group, Bettina Rost: rost@ebnermedia.de oder unter +49 (0)731/880057-139

Die Fakten zur Uhrenreise 2023 ins Schweizer Jura im Überblick:

  • Wann: 9. bis 11 Mai 2023
  • Wo: Hotel Beaulac, Neuchatel, Schweiz
  • Was: Geführte Manufakturbesuche bei Breitling, Panerai, Chopard, Czapek und Kari Voutilainen
  • Leistungen: Zwei Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel
  • VIP-Transport zwischen den Manufakturen
  • Mittag- und Abendessen mit Tischgetränken
  • Preis: 1.890 Euro pro Person, Einzelzimmerzuschlag 85 Euro

Auktionshaus im Kinsky - Hotspot: Große Uhrenauktion in Wien

Außergewöhnliche Eleganz und spektakuläres Design bietet die große Uhrenauktion am 18. Juni ab 16 Uhr

Web Special: Seiko - Die neuen Uhren 2024

Aktuelle Highlights aus der neuen Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Breitling: Navitimer B12 Chronograph 41 Cosmonaute Limited Edition
Die Cosmonaute von Breitling war 1962 die erste Schweizer Uhr im Weltall. Jetzt bringt die Sportuhrenmarke eine neue, limitierte Version in Rotgold mit grünem Zifferblatt.
2 Minuten
Breitling: Navitimer Automatic 41 und Automatic GMT 41
Navitimer 2024 – das bedeutet viele Farben und die unverzichtbare Rechenschieberlünette. Einen Chronograph braucht das Modell nicht zwingend: das zeigen die neue Navitimer Automatic 41 und die Navitimer Automatic GMT 41.
3 Minuten