8 Minuten

Hands-on: Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin

Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin
© Hublot
Hand aufs Herz, wie viele Tassen Kaffee trinken Sie täglich? Statistiken zufolge trinken neun von zehn Deutsche Kaffee, mit einem durchschnittlichen Konsum von drei Tassen pro Tag bzw. ca. 150 Liter Kaffee im Jahr. Nur wenige Topics finden so viel gemeinsamen Anklang, Studien überschlagen sich von Vorurteilen sowie Nachteilen, aber das Heißgetränk ist tief in der Tagesroutine der meisten Menschen verankert. Auch Hublot-CEO Ricardo Guadalupe trinkt laut eigener Aussage "vier Tassen am Tag". Er stehe auf starken Kaffee, wie die Nespresso-Sorte "Roma", trinke aber vormittags auch gerne Cappuccino. Das beliebte Heißgetränk kommt inzwischen immer öfter aus der Kapsel. Klarer Marktführer: Nespresso. Das Schweizer Unternehmen hat mit offensiven Marketingstrategien und einer klar ausgetüftelten Premium-Positionierung ein reichhaltiges Angebot rund um das schwarze Gold gesponnen. Dazu gehört auch, sich der Kritik von Umweltbelastung anzunehmen, die der Verkauf von Aluminiumkapseln mit sich zieht. Seit der Gründung 1986 hat Nespresso nicht nur die Kaffeezubereitung revolutioniert, sondern auch sein Recyclingsystem stetig entwickelt, um gebrauchte Aluminiumkapseln wiederzuverwenden.Rund 70 % aller sich im Umlauf befindenden Kapseln in der Schweiz werden inzwischen recycelt, der internationale Durchschnitt dürfte hier weit darunter liegen, auch wenn CEO Guillaume Le Cunff versichert, dass "rund 95 % aller Nespresso-Konsumenten Zugang zu Recyclingmöglichkeiten hätten". Dieser Vergleich sollte die Aktivität der Marke aber nicht mindern, denn der Nespresso-Chef ist in der Tat passioniert dabei, das Thema Nachhaltigkeit mit seinem Team auszubauen. Sein Ziel? 100 % aller Kapseln weltweit in den Recycling-Kreislauf zu bringen. Zusätzlich hat sich die Marke laut Website verpflichtet, bis zum Jahr 2050 NetZero anzustreben, also Netto-Null Treibhausgasemissionen. Das Aluminium und der Kaffeesatz wird pro nächstgelegener Station eines Landes recycelt und wieder in den Umlauf gebracht. Lange Wege sollen erspart werden, auf diese Weise wird Kaffeesatz lokal in erneuerbare Energiequellen umgewandelt und Kapseln zu neuen Aluminiumobjekten verarbeitet. Dazu hat Nespresso eine Reihe von "Second Life"-Produkten zum Leben erweckt, hier werden Kapseln als High-End Lifestyle-Produkte wiedergeboren. Bestehende Kollaborationen sind der Kugelschreiber Caran d'Ache 849, ein Schweizer Taschenmesser von Victorinox sowie Zeta Sneakers und ein urbanes Fahrrad. Jetzt kommt eine Weltpremiere hinzu: die erste Uhr aus Kaffeekapseln (und etwas Kaffeesatz) in Zusammenarbeit mit Hublot. Eine Fusion von zwei Schweizer Vorzeige-Unternehmen, die sich nicht vor Innovationen scheuen.
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Hublot (@hublot)

Laut Hublot-CEO Ricardo Guadalupe ist eine Partnerschaft vor allem "aufgrund der Alchemie zwischen den Menschen entscheidend." Der Unterschied bestehe darin, wie die Teams zusammenarbeiten. Und auch Nespresso-Chef Guillaume Le Cunff fühlte die Energie der Teams: "Als ich sie das erste Mal zusammen arbeiten sah, habe ich es gespürt. Ich glaube, die Mitarbeiter sahen eine echte Chance, etwas zu bewirken. Das Projekt zollt den persönlichen Werten einer Gruppe von Menschen – an was sie außerhalb ihres Arbeitsplatzes glauben und wie es mit dem Unternehmen, für das sie arbeiten, übereinstimmt. Sie konnten sich in einem Projekt engagieren, von dessen Werten sie überzeugt waren. In gewisser Weise gaben unsere beiden Marken Zugang zu ihrer eigenen Entwicklung. Das war für mich der schönste Aspekt der Sache."

Innovative Lösungen für Recycling

Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin © Hublot
Eine Uhr, die auf Recycling basiert: Die Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin ist die weltweit erste Uhr, die teilweise aus recyceltem Nespresso Kaffeesatz und recycelten Kapseln hergestellt wurde. Zum Launch der Uhr luden uns die beiden Marken zum jeweiligen Manufakturbesuch an den Genfer See und gaben uns Einblicke zur Entstehung der Uhr und zur Partnerschaft. Dazu standen uns die beiden CEOs der Marken im Interview Rede und Antwort.Die 1980 gegründete Uhrenmanufaktur Hublot ist bekannt für ihre "Art of Fusion", kaum ein Uhrenhersteller ist so umtreibig, was die Entwicklung neuer Legierungen, Materialien und Verbundwerkstoffe sowie die Verwendung von Kautschuk für Armbänder angeht. So wundert es nicht, dass Nespresso bei Hublot für sein Vorhaben angeklopft hat. Bei Hublot-CEO Ricardo Guadalupe hinterließ die erste Kontaktaufnahme von Nespresso, gleich dieses leicht vorfreudige und neugrierige Gefühl: "Warum nicht? Unser Team hat endlos daran gearbeitet, um dann die richtige Materialzusammensetzung zu finden. Dazu ist der Schweizer-Aspekt tatsächlich Teil des Projekts. Es ist ziemlich selten, dass ein Unternehmen wie Nespresso seine Kapseln komplett in der Schweiz produziert. In der Uhrenindustrie ist das eher üblich. Swiss Made ist ein Label, das in unserer Branche sehr wichtig ist."
100 % der Kapseln werden in drei Fabriken in der Schweiz hergestellt © Hublot/Nespresso
Hier wird nichts dem Zufalle überlassen: Nespresso Tasting Room © Hublot/Nespresso
Nespresso Produktion Romont, Schweiz © Hublot/Nespresso
Ein eigener Bahnhof am Gebäude erleichtert die Be- und Entladung © Hublot/Nespresso
Guillaume Le Cunff verrät: "Für mich ist das Teil der DNA von Hublot, ein Produkt zu entwickeln, das bis dato noch nicht reif für die Regale ist. Die Geschwindigkeit des Teams, das Timing der Entwicklung – mein Team war von der Aktivität von Hublot begeistert. Letzten Endes ist es eine menschliche Geschichte. Menschen treffen aufeinander und kreiere gemeinsam etwas, das unmöglich sein könnte – aber eben vielleicht auch nicht."
Hublot HQ Manufaktur in Nyon © WatchTime
Das zweite Firmengebäude wurde 2015 eingeweiht, der nächste Bau ist in Planung © WatchTime
Recycling ist das zentrale Thema der Big Bang Unico Nespresso Origin. Eher gesagt, wie innovative Lösungen für Recycling aussehen können. Denn natürlich ist jedem klar, dass mit einem Anteil von 28 % aus recyceltem Aluminiumkapseln (trotz insgesamt 100 % recyceltem Aluminium) ein Klimawandel nicht gestoppt werden kann. Pro Uhr liegen wir damit bei gerade mal 4 "geretteten" Kapseln, bei einer limitierten Stückzahl von 200 Uhren sind das insgesamt 800 Kapseln. Das entspricht einem Dreivierteljahr-Vorrat einer Person, wenn man an die Statistiken zurückdenkt. Die ersten Greenwashing-Kommentare dürften also spätestens hier laut werden. Dennoch sollten wir uns an diesen neuen Lösungen erfreuen. Schließlich brauchen wir visionäre Lösungen, um positiv in die Zukunft zu blicken. Warum also nicht in Form von Designobjekten, die uns Freude machen und ein kleines bisschen unser Gewissen erleichtern, dass wir beim Kauf eines Second Life-Produkte vielleicht nicht alles falsch gemacht haben. Dazu ist eine mechanische, hochwertige Uhr, die uns im Zweifel ein Leben lang begleiten darf, ohnehin eines der besten, nachhaltigsten Produkte, die wir uns anschaffen können – und ein Zeitmesser bereitet uns dazu große Freude (geben Sie es ruhig zu, sonst würden Sie diesen Artikel wahrscheinlich nicht bei uns lesen).

Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin

Jedes Teil wurde auf die Kapsel abgestimmt © WatchTime
Bestechendes Ergebnis nach monatelanger Recherche © WatchTime
Recyceltes Aluminiumm, welches mit dem Aluminium der Kapseln verschmolzen wurde, bildet die Basis des 42-mm-Gehäuses, der Lünette, Krone und Drücker. Das Aluminium der Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin wurde in leuchtendem Grün eloxiert, anschließend satiniert und poliert, um den Kapsel-Farbton der Kaffeesorte Peru Organic aus der Origin-Linie nachzuahmen. Keine ungefähre Wahl, so sind Kaffeebohnen bei der Ernte mehr grün, beige und gelb – erst durch das Rösten erhalten sie die bekannte braune Farb. Dazu strahlt der Farbton Naturverbundenheit und Umweltfreundlichkeit aus. Die Krone ist mit dem "Nespresso N" graviert. Der Boden des Gehäuses besteht aus Eco-Titanium (recyceltes Titan). Angetrieben wird der Zeitmesser mit dem bekannten Unico Chronographenwerk der Marke Hub1280. Das mit 4 Hz (28.800 A/h) schwingt und eine Gangreserve von 72 Stunden aufweist.

Für das farblich abgestimmte Kautschukband der Big Bang Unico Nespresso Origin wird der recycelte Kaffeesatz der Nespresso-Kapseln verwendet. Für das zusätzliche Textilarmband kooperiert Hublot mit SingTex, einem Partner von Nespresso, der bereits recycelten Kaffeesatz zur Herstellung eines Gewebes namens "SCafé" verwendet hat. Das zu 100 % recycelte Gewebe (bestehend aus 5 % Kaffeesatz und 95 % recyceltem Polyester) kommt erstmalig als Uhrenarmband zum Einsatz. Die Titanfaltschließe des Kautschukarmbands mit ihrer dekorativen Kappe aus recyceltem Aluminium und die Sportschließe des Klettverschlussbandes sind ebenfalls grün eloxiert.

Ein Jahr Forschungs- und Entwicklungszeit hat es die beiden Marken gekostet, um alle Bestandteile des Chronographen farblich aufeinander abzustimmen. Dies betrifft das eloxierte Aluminium, den Lack auf dem Zifferblatt und den Zeigern, das Hublot-Logo auf dem Glas, den Kautschuk des Armbands und den Stoff, das Futter und das Klettband des Klettverschlusses.

Hands-on mit der Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin

Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin © WatchTime
Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin © WatchTime
Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin © WatchTime
Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin © WatchTime
Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin © WatchTime
Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin © WatchTime
Wer beim Launch-Event die Hublot Big Bang Unico Nespresso Origin in den Händen hielt, war durchwegs von der intensiven Farbe begeistert, die in so vielen Facetten von Grellgrün bis Matt-Khaki im Licht changiert. Dazu sitzt die Uhr mit beiden Bändern bequem am Handgelenk und wird nicht nur Nespresso-Trinker von sich überzeugen. Sie zeigt als Aushängeschild, wie Uhrmacherkunst, Lifestyle und Innovation Hand in Hand gehen können. Wenn das erste Resultat Früchte trägt, soll die Partnerschaft langfrsitig gedacht werden. Schließlich hat Nespresso noch genügend andere Farben und Sorten-Ursprünge auf Lager. Guillaume Le Cunff könnte sich aber auch vorstellen, die Partnerschaft andersherum zu denken und eine Kaffeesorte für Hublot zu gestalten: "Warum nicht? Wenn wir glauben, dass es für unsere Kunden sinnvoll ist, können wir das sofort entscheiden. Das ist es, was ich an unserer Art, Dinge zu tun, liebe. Das bedeutet auch, dass es keine Ausreden gibt, wenn wir etwas Neues ausprobieren." Die Uhr mit der Referenz 441.UG.5220.RX.NES23 kann über Hublot für 25.200 Euro ab sofort bezogen werden. Ein paar exklusive Experiences für Kunden sind wohl auch geplant, die laut Ricardo Guadalupe von Tasting-Events in den Boutiquen bis zu einer Reise zu den Kaffeefarmen in Peru reichen könnten.Übrigens: In Deutschland (wie auch Schweden und Finnland) können Verbraucher ihre Nespresso-Kapseln ganz einfach über ihre alltäglichen Sortier- und Recyclingsysteme recyceln. Dazu besteht hierzulande eine Partnerschaft mit dem nationalen Experten für Abfalltrennung, dem Dualen System Deutschland, so wird bereits eine Aluminiumrückgewinnungsrate von 85 % erreicht.Mehr von Hublot: ) )

Top Thema: Grand Seiko - Dresswatch im Evolution 9 Style

Schon jetzt ein moderner Klassiker

Web Special: Grand Seiko - „Natur der Zeit“

Aktuelle Highlights aus der neuen Grand Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Hublot: Die Neuheiten zur Watches & Wonders 2024 - Neue Farben, Größen, Kombinationen
Bei Hublot arbeiten Forschung und Entwicklung seit Jahren daran, Keramik- und Saphirglasgehäuse in neuen, überraschenden Farben zu realisieren. Davon zeugen auch die Frühjahrsneuheiten 2024.
4 Minuten
CHRONOS: Neues aus Deutschland, Japan und der Schweiz
In der nächsten Chronos-Ausgabe sind die wichtigsten Uhrenländer mit mehreren Artikeln vertreten: Aus der Schweiz stellen sich der TAG Heuer Carrera 1887 Chronograph mit neuem Basiskaliber und die Omega Aqua Terra dem ausführlichen Test, und die Stadt Biel zeigt sich im Porträt von ihrer schönsten Seite. Für Deutschland schickt Tutima seine extrem kratzfeste Tutima Grand Classic Sportuhr ins Rennen um die höchste Punktewertung, und das Uhrenmuseum Furtwangen präsentiert seinen jährlichen Sammler-Event. Japan ehrt seine Samurai-Tradition mit einer Seiko-Testuhr im Schwertdesign und eröffnet dem Leser zahlreiche Fakten zur heimischen Uhrenproduktion.
2 Minuten
29. Okt 2010
Die 15 schönsten Dress-Watches - Welche elegante Uhr trägt der Mann am Abend?
Die meisten Uhren sind auf irgendeine Weise sportlich. Aber was trägt der Mann am Abend in der Oper oder bei sonstigen festlichen Anlässen? Die 15 schönsten Dress-Watches im Überblick:
7 Minuten
3. Aug 2023
Hublot: CEO Ricardo Guadalupe im Interview
Ricardo Guadalupe, CEO von Hublot, über das tägliche Lernen, den Faktor Zeit sowie aktuelle Herausforderungen im Markt.
8 Minuten
21. Mär 2024