1 Minute

Junghans: Form A Chronoscope

Junghans: Die Form A Chronoscope kommt in drei Farben
© PR
Die neue Form A Chronoscope von Junghans beeindruckt mit ihrer geradlinigen Formgebung, fröhlicher Farbigkeit und einem versteckten Bezug auf die Weltmetropole New York.

Moderne Formensprache

Mit seiner Uhrenlinie Form hat Junghans sich die Verbindung klassischer Uhrmacherei mit moderner Formensprache auf die Fahnen geschrieben. Diese Linie wird nun erweitert um drei Varianten der neuen Form A Chronoscope. Das cleane Design wird durch ein glänzendes, tiefschwarz beschichtetes Edelstahlgehäuse betont, das 42 mm groß und 13,7 mm hoch ist. Spannung entsteht durch das mattschwarze Zifferblatt und die Zeiger in der Farbe Gunmetal, auf die man durch das flache und beidseitig entspiegelte Saphir-Deckglas blickt.
Junghans: Nahansicht der Form A Chronoscope in Grau © Junghans
Die konvex tiefer gelegten Totalisatoren sowie die Anzeige für Datum und Wochentag fügen sich in die klare, symmetrische Gestaltung des Zifferblatts ein. Die Stundenindexe und Balkenzeiger setzen Farbakzente in Orange, Grau und Curry und gewährleisten dank einer Beschichtung mit umweltfreundlicher farbiger Leuchtmasse eine Ablesbarkeit der Zeit bei Tag und Nacht.
Junghans ist auch 2023 wieder auf der WatchTime Düsseldorf 2023 (27.–29.10.) zu sehen © WatchTime

Ein Künstlermotiv zeigt eine Ansicht von New York

Die sportlich-moderne Gestaltung, mit der Junghans vor allem ein jüngeres Publikum ansprechen will, setzt sich in den Leder-Armbändern fort, die das Farbspiel von Gehäuse und Zifferblatt aufnehmen. Das bewährte automatische Chronographenkaliber J880.1 (Basis Sellita SW 500) verknüpft die Zeitanzeige mit der Stoppfunktion. Für die Gestaltung des Gehäusebodens der bis 50 m wasserdichten Uhr arbeitete Junghans mit dem britischen Künstler Richard Macneil zusammen: Ein Hinterglas-Druck zeigt das von ihm gestaltete Motiv „Times Square“, sodass die Trägerinnen und Träger der Uhr sich jederzeit von der Stadt, die niemals schläft, inspirieren lassen können. Für 1.990 Euro wandert jedes der drei Modelle ans eigene Handgelenk.
Junghans: Die Rückseite der Form A Chronoscope ziert ein künstlerisches Motiv von New York © Junghans

Top Thema: Zenith - Defy Skyline Chronograph

Lang ersehnt und endlich da – die Defy mit Stoppfunktion

Hotspot: Certina - DS Action GMT Powermatic 80

Die Uhr für alle, die Reisen und Abenteuer lieben

Das könnte Sie auch interessieren

Inhorgenta 2024: Die Uhren-Neuheiten, die Sie sich merken sollten
Von Alexander Shorokhoff bis Erwin Sattler, diese Modelle geben einen Vorgeschmack auf ein spannendes Uhrenjahr 2024.
7 Minuten
Junghans Max Bill Regulator Bauhaus
Junghans führt seine Serie Max Bill Bauhaus weiter: Der Dreizeiger-Automatik und der Chronoscope folgt jetzt ein Regulator im gleichen Stil.
2 Minuten