2 Minuten

Top Thema: 100 Jahre Seiko

Als 1924 erstmals der Schriftzug „Seiko“ auf dem Zifferblatt einer Armbanduhr erschien, war das die Geburtsstunde einer unvergleichlichen Erfolgsgeschichte. Dabei stand die Entwicklung dieser Uhr zunächst unter keinem guten Stern.
WatchTime_Seiko_Presage_Kintaro_Hattori
©

Seiko

Anzeige

Am 1. September 1923 um 11.58 Uhr Ortszeit erschütterte ein heftiges Erdbeben Japans Hauptinsel Honshu. Die nachfolgenden Brände richteten große Zerstörungen an und legten auch die Uhrenmanufaktur Seikosha in Schutt und Asche. Deren Gründer Kintaro Hattori bewies in dieser Situation großen Mut, Weitsicht und Durchhaltevermögen. Allen Widrigkeiten zum Trotz veröffentlichte er schon 1924 seine erste Armbanduhr, die den Namen „Seiko“ auf dem Zifferblatt trug. Ganz im Sinne der Firmenphilosophie Hattoris, „den anderen immer einen Schritt voraus“ zu sein, begann damit eine Firmengeschichte, die bis heute von kontinuierlichen Innovationen und wegweisenden Entwicklungen geprägt ist.

WatchTime_Seiko_Presage_Kintaro_Hattori_Limited_Edition-Wristshot
© Seiko

Eine Hommage an die zeitlose Schönheit des Originals: die Presage Kintaro Hattori Limited Edition (SPB441)

In Erinnerung an die glanzvolle Epoche der 1920er-Jahre ist diese originalgetreue Uhr geprägt von der Liebe zum Detail. Die Gestaltung der Schrift und der arabischen Ziffern erinnert schon auf den ersten Blick an die damalige Zeit, das Unterlegarmband aus hochwertigem Kalbsleder spiegelt ebenfalls die Historie dieser Uhr wider.

Das Zifferblatt ist ganz in der Tradition japanischen Kunsthandwerks hergestellt. Meister Mitsuru Yokosawa und sein erfahrenes Team fertigen es mit einer sehr speziellen, exquisiten Emaillebeschichtung, die nicht nur Schönheit und Tiefe des Zifferblatts hervorhebt, sondern auch eine zuverlässige, langlebige Haltbarkeit garantiert.

Alle Informationen zum Jubiläum und den limitierten Sondermodellen finden Sie bei seikowatches.com

WatchTime_Seiko_Presage_Kintaro_Hattori_Limited_Edition_alt_neu

Seit 100 Jahren steht der Markenname „Seiko“ auf dem Zifferblatt

© Seiko

Präzise Zeitmessung mit Tradition: Seiko Prospex Speedtimer Automatikchronograph Limited Edition (SRQ049)

Ein Meilenstein in der Entwicklungsgeschichte der Uhren „Made by Seiko“ war die Innovation einer ganz neuen Generation hochpräziser Zeitmesser. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Seikos Stoppuhren auf vielen weltweit führenden Sportveranstaltungen eingesetzt wurden und Seiko auch heute noch offizieller Zeitmesser bei Sport-Großveranstaltungen wie der Leichtathletik Weltmeisterschaft ist.

atchTime_Seiko_Prospex_Speedtimer_Automatikchronograph_Limited_Edition
© Seiko
Der Clou des neuen Seiko Speedtimers: Das Zifferblatt im Panda-Stil und der orange gefärbte Chronographen-Sekundenzeiger sind als authentische Design-Elemente von einer Speedtimer-Kreation aus dem Olympia-Jahr 1972 übernommen worden.

Alle Informationen zum Jubiläum und den limitierten Sondermodellen finden Sie bei seikowatches.com

Und nächsten Montag auf WatchTime: Präzise Zeitmessung unter Hochdruck – die Taucheruhren von Seiko für den professionellen Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Top Thema: Zenith Chronomaster Original Triple Calendar
Der beliebte Chronograph mit dreifacher Kalenderanzeige kehrt mit verbessertem Werk zurück
4 Minuten
Watches and Wonders 2024: Unsere Vorhersagen
Watches and Wonders 2024 steht vor der Tür – unsere Prognosen.
3 Minuten
Top Thema: 100 Jahre Citizen - über 50 Jahre Titan-Uhren - Neue Super-Titanium-Modelle - Eco-Drive & Automatic
1970 stellte Citizen als Titan-Pionier die erste Uhr der Welt aus diesem Leichtmetall vor. Nun gibt es brandneue Chronographen, Dreizeiger-Modelle und Varianten mit kleiner Sekunde aus Titan.
2 Minuten
Top Thema: Montblanc Iced Sea 0 Oxygen Deep 4810 - Tieftaucher ohne Sauerstoff
Montblancs Neuheiten zur Genfer Uhrenmesse Watches and Wonders führt eine Taucheruhr mit 4810 Metern Wasserdichtheit an, in deren Gehäuse sich kein Sauerstoff befindet.
2 Minuten