2 Minuten

Breitling: Navitimer 36 und 32

Breitling Navitimer 36
© Breitling
Die Navitimer von Breitling ist zweifellos eine der bekanntesten Uhren aller Zeiten. Ursprünglich 1952 als Fliegeruhr entwickelt, hat sie sich zu einem zeitlosen Symbol der Uhrmacherkunst entwickelt und steht heute auf den Sammlerlisten ganz oben. Ihr markantes Design mit der charakteristischen Perlenlünette und dem Rechenschieber wird nun in zwei neuen Größen fortgeführt.
Charlize Theron mit Breitling Navitimer 36 in Mintgrün © Breitling
Als Navitimer 36 und 32 werden die neuen Varianten mit schimmernden Perlmuttzifferblättern, rückverfolgbarem 18-karätigem Rotgold und verantwortungsbewussten Labor-Diamantenzu echten Schmuckstücken. Die Einführung der neuen Zeitmesser erfolgt im Rahmen der exklusiven "Navitimer – For the Journey"-Kampagne, bei der Schauspielerin Charlize Theron die Hauptrolle spielt.

Breitling Navitimer – zwei neue Größen

Charlize Theron mit Breitling Navitimer 36 © Breitling
Die Navitimer Automatic 36, mit ihrem 36 mm Gehäuse, behält die charakteristische Perlenlünette und den unverkennbaren kreisförmigen Rechenschieber bei. Sie ist jetzt in drei eleganten Metallic-Zifferblattfarben (Mintgrün, Silber und Anthrazit) mit Stabindexen sowie einem Perlmuttzifferblatt mit Labordiamanten erhältlich. Diese gezüchteten Diamanten sind von akkreditierten Produzenten rückverfolgbar, die den SCS-007 Nachhaltigkeitsstandard für Diamanten erfüllen. Ebenso werden die Vollgoldvariante und die Goldlünette des zweifarbigen Modells aus laut Breitling "besserem Gold" gefertigt, das aus handwerklichen und umweltfreundlichen Bergbaubetrieben stammt. Das bombierte Saphirglas ist beidseitig entspiegelt.Die Navitimer 36 wird vom automatischen COSC-zertifizierten Breitling-Kaliber 17 angetrieben, das mit einer Unruhfrequenz von 28 800 a/h bzw. 4 Hz schwingt. Die Gangreserve beläuft sich auf ca. 38 Stunden. Die Uhren sind bis 3 bar wasserdicht.
Breitling Navitimer 36 © Breitling
Breitling Navitimer 36 © Breitling
Breitling Navitimer 36 © Breitling
Breitling Navitimer 36 © Breitling
Breitling Navitimer 36 © Breitling
Breitling Navitimer 36 © Breitling
Breitling Navitimer 36 © Breitling
Breitling Navitimer 36Breitling Navitimer 36 © Breitling
Breitling Navitimer 36 © Breitling
Breitling Navitimer 36 © Breitling
Die Edelstahlreferenzen (A17327361L1A1, A17327361L1P1, A17327211G1A1, A17327211G1P1, A17327381B1A1 oder A17327381B1P1) mit Metallic-Zifferblättern kosten 4.900 Euro, die Varianten aus Edelstahl und 18-karätigem Rotgold (U17327211A1U1 oder U17327211A1P1) sind für 9.400 Euro erhältlich. Für die beiden Varianten aus 18-karätigem Rotgold (R17327211A1R1 oder R17327211A1P1) müssen Sie mit 32.000 Euro rechnen.Die Navitimer 32, eine Neuinterpretation der klassischen Fliegeruhr, verzichtet auf den Rechenschieber und setzt auf ein schlichteres Zifferblattdesign, das zum schlanken 32 mm Gehäuse passt. Sie besticht durch ihre Perlmuttzifferblätter in zarten Farben wie Rosa, Weiß und Hellblau. Auch bei dieser Größe sind Labordiamanten in allen Varianten verarbeitet, ebenso wie das rückverfolgbare Gold in der Vollrotgoldvariante und der 18-karätigen Rotgoldlünette des zweifarbigen Modells. Diese Uhren sind sogar bis zu 5 bar wasserdicht. Angetrieben werden die kleinen Modelle von einem Quarzwerk, das COSC-zertifiziert ist.
Breitling Navitimer 32 © Breitling
Breitling Navitimer 32 © Breitling
Breitling Navitimer 32 © Breitling
Breitling Navitimer 32 © Breitling
Breitling Navitimer 32 © Breitling
Breitling Navitimer 32 © Breitling
Breitling Navitimer 32 © Breitling
Breitling Navitimer 32 © Breitling
Breitling Navitimer 32 © Breitling
Breitling Navitimer 32 © Breitling
Die Edelstahlreferenz (A77320D91K1A1, A77320D91K1P1, A77320E61A2A1, A77320E61A2P2, A77320171C1A1, A77320171C1P1) mit Perlmuttzifferblatt starten bei 4.100 Euro, die Bicolor-Varianten (U77320E61A1U1, U77320E61A1P1) schlagen mit 7.600 Euro zu Buche. Die Vollgold-Vairanten kosten (R77320E61A1R1, R77320E61A1P1) 21.000 Euro.

Live-Fotos der neuen Navitimer-Modelle

Breitling Navitimer 36 in Rotgold © WatchTime
Breitling Navitimer 36 © WatchTime
Breitling Navitimer 36 © WatchTime
Breitling Navitimer 36 © WatchTime
Breitling Navitimer 36 © WatchTime
Breitling Navitimer 36 © WatchTime
Breitling Navitimer 36 © WatchTime
Breitling Navitimer 32 © WatchTime
Die Navitimer 36 und 32 Modelle führen die Historie der Linie in eine elegante Ästhetik für schmale Handgelenke über und integrieren erfolgreich die Bemühungen der Marke zu einem verantwortungsbewussten Ansatz.

Auktionshaus im Kinsky - Hotspot: Große Uhrenauktion in Wien

Außergewöhnliche Eleganz und spektakuläres Design bietet die große Uhrenauktion am 18. Juni ab 16 Uhr

Web Special: Seiko - Die neuen Uhren 2024

Aktuelle Highlights aus der neuen Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Breitling: Navitimer B12 Chronograph 41 Cosmonaute Limited Edition
Die Cosmonaute von Breitling war 1962 die erste Schweizer Uhr im Weltall. Jetzt bringt die Sportuhrenmarke eine neue, limitierte Version in Rotgold mit grünem Zifferblatt.
2 Minuten
Breitling: Navitimer Automatic 41 und Automatic GMT 41
Navitimer 2024 – das bedeutet viele Farben und die unverzichtbare Rechenschieberlünette. Einen Chronograph braucht das Modell nicht zwingend: das zeigen die neue Navitimer Automatic 41 und die Navitimer Automatic GMT 41.
3 Minuten