2 Minuten

Bulgari: Octo Roma und Octo Roma Chronograph

Bulgari Octo Roma Automatic und Bulgari Octo Roma Chronograph
© Bulgari
Die Octo Finissimo-Kollektion hat Bulgari zu Recht in den Uhren-Olymp katapultiert und dabei eine außergewöhnliche Vielfalt bewiesen, ohne die ursprünglichen Designcodes der jungen Linie zu vergessen. 2023 markiert die Maison mit einem Update in Form von drei neuen, weicheren Octo Roma-Modellen sowie zwei Chronographen-Versionen, die eine Premiere in der Kollektion feiern.Die Octo Roma-Kollektion besticht durch ein abgrundetes, achteckiges Gehäusedesign. Die satinierte obere runde Lünette wird von einem polierten unteren achteckigen Lünettenteil kontrastiert, der innere achteckige Ring verstärkt die Wirkung des Designs, dessen Form in das Zifferblatt übergeht. Die facettierten Bandanstöße vervollständigen das Erscheinungsbild. Ein weiteres bemerkenswertes Merkmal der Bulgari Octo Roma ist die nahtlose Integration der Krone mit Kronenschutz. Die Krone ist so in das Gehäusedesign integriert, dass sie sich nahtlos einfügt und der Uhr ein stromlinienförmiges Aussehen verleiht.
Bulgari Octo Roma Chronograph © Bulgari
Die neuen Modelle sind mit Armbändern mit Schnellwechselsystem ausgestattet, ohne die perfekte Integration in das Gehäuse zu beanspruchen. Ein auf der Rückseite, zwischen den Bandanstößen und in die Gehäusemasse integrierter Drückers ermöglicht das Wechseln auf die zwei mitgelieferten Armbänder (ein Edelstahlarmband und ein Kautschukarmband) auf einfachen Klick.

Bulgari Octo Roma Automatic

Bulgari Octo Roma Automatic © Bulgari
Die 41 mm-große Automatikversion mit drei Zeigern und Datum wird vom hauseigenen Kaliber BVL 191 mit einer Gangreserve von 42 Stunden angetrieben. Das Zifferblatt istmit einem Clous de Paris-Motiv veredelt und kommt in drei Farben: Blau, Anthrazit und Weiß. Die Zeiger, Stundenmarkierungen und arabischen Ziffern bei 6 und 12 Uhr sind mit Superluminova veredelt. Die neuen Modelle (Referenzen 103739, 103740, 103738) sind ab Sommer für jeweils 7.900 Euro verfügbar.

Bulgari Octo Roma Chronograph

Bulgari Octo Roma Chronograph kommt in zwei Farben © Bulgari
Der Octo Roma Chronograph feiert sein Debüt in diesem Jahr und verfügt über eine Chronographenfunktion mit zentralem Sekundenzeiger, einem 30-Minuten-Zähler und einem 12-Stunden-Zähler, die als Hilfszifferblätter mit Sonnenschliff bei 3, 6 und 9 Uhr sitzen.
© Bulgari
Das schlichte Zifferblatt kommt in Blau oder Schwarz. Ein Datumsfenster befindet sich zwischen 4 und 5 Uhr. Das Kaliber BVL 399 mit automatischem Aufzug arbeitet mit einer Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde.
© Bulgari
Die 42 mm-großen Chronographen mit der Referenz 103471 und 103829 kosten jeweils 9.900 Euro.Lesen Sie hier weiter: ) )

Top Thema: Code41 - Uhrmacherei mit humanem Antrieb

Unify – wenn die Uhrmacherei sich den Herausforderungen unserer Zeit stellt

Web Special: Grand Seiko - „Natur der Zeit“

Aktuelle Highlights aus der neuen Grand Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Tudor: Black Bay Chrono Pink
Kurz nach der Ankündigung der Partnerschaft mit Inter Miami geht Tudor voll in neuer Farbgebung auf.
2 Minuten
28. Mär 2024
Zenith: Die Neuheiten zur Watches & Wonders 2024 - Mit der Defy hoch hinaus und bis auf den Meeresgrund
Seit ihrer Einführung wurde die Zenith Defy immer weiterentwickelt. Ein Chronograph mit dem modernsten El Primero-Kaliber vervollständigt jetzt genauso die Kollektion wie eine Taucheruhr Defy Extreme Diver, während mit der Defy Revival A3648 eine der begehrtesten Vintage-Taucheruhren von Zenith neu auflebt.
3 Minuten
Breitling: Navitimer B12 Chronograph 41 Cosmonaute Limited Edition
Die Cosmonaute von Breitling war 1962 die erste Schweizer Uhr im Weltall. Jetzt bringt die Sportuhrenmarke eine neue, limitierte Version in Rotgold mit grünem Zifferblatt.
2 Minuten
Angelus: Instrument de Vitesse Chronograph
Angelus glänzt mit vom Rennsport inspirierten Instrument de Vitesse Monopusher Chronograph.
2 Minuten