1 Minute

F.P. Journe feiert mit dem neuen Chronographe FB gleich zwei Ereignisse

Der Chronographe FB markiert nicht nur die letzte limitierte Edition von F.P. Journe, er zelebriert auch das 20-jährige Bestehen des Geschäfts in Tokio.
Detailansicht des Chronographe FB von F.P. Journe
©

F.P. Journe

Anfang des Jahres 2024 verkündete F.P. Journe, dass die Marke keine limitierten Auflagen mehr produzieren würde – abgesehen von einem letzten großen Aufschlag. Der Hintergrund: Die Marke stellt jährlich etwa 1.000 mechanische und 500 Quarzuhren her, wodurch ihre „limitierten Auflagen“ bereits besonders selten sind. Eine der bekanntesten limitierten Serien, die „Tokyo Boutique Anniversaire“-Serie, besteht seit 19 Jahren und bekommt nun Zuwachs. Zum 20. Jubiläum präsentiert F.P. Journe die neue Flyback Chronographe FB mit Handaufzug als großen Abschied von den limitierten Editionen.

Gehäuse und Zifferblatt des Chronographe FB von F.P. Journe

Der Chronographe FB greift die ästhetischen Codes der Vorgängerversionen auf.

© F.P. Journe

Hochwertige Materialien und edles Design machen die Uhr zu einer Augenweide

Das Gehäuse der Uhr besteht aus poliertem Titan und misst 40 mm im Durchmesser sowie 10,4 mm in der Höhe. Die Krone und die Drücker sind aus 18 Karat 6N Gold gefertigt. Das rutheniumbeschichtete guillochierte Zifferblatt aus Silber ist mit orangefarbenen, gedruckten arabischen Ziffern versehen. Die Hilfszifferblätter zeigen eine 60-Sekunden-Anzeige bei neun Uhr und eine 60-Minuten-Anzeige bei drei Uhr – beide leicht geöffnet, um das darunterliegende Uhrwerk (Kaliber 1518.2) sichtbar zu machen. Das Besondere an dieser Uhr, mit einer Gangreserve von 80 Stunden, ist jedoch vor allem, dass der Chronographenzeiger eine vollständige Umdrehung in zwei Minuten macht, was eine Tachymeterskala ermöglicht, die Entfernungen auf 1.000 Meter anzeigt.

Die F.P. Journe Chronographe FB wird in einer limitierten Auflage von 200 Stück produziert und ist somit die letzte limitierte Serie der Marke. Die exklusive Uhr kostet 90.000 Schweizer Franken (etwa 92.500 Euro) und ist nur in den offiziellen Boutiquen der Marke von Hongkong bis Genf, über Paris und New York erhältlich.

Die Geschichte hinter der F.P. Journe Tokyo Boutique

Im September 2003 eröffnete François-Paul Journe die F.P. Journe Tokyo Boutique in La Collezione, einem Gebäude des japanischen Architekten Tadao Ando. Die Gestaltung der Boutique wollte einen einzigartigen Raum schaffen, der die Philosophie der Marke widerspiegelt. Ein besonderes Merkmal dieser Boutique ist die weltweit erste Uhrenbar, wo Sammler und Enthusiasten sich bei einer Tasse Kaffee treffen können, um ihre Leidenschaften und Interessen zu teilen.

Top Thema: G-Shock - MRG-B2100B-1ADR

Eine Hommage an die Schönheit japanischen Kunsthandwerks.

Sinn U1 C Hai - Der Hai unter den Taucheruhren

Exklusive Edition in Zusammenarbeit mit Chronos x WatchTime Germany

Das könnte Sie auch interessieren

Auktion: Michael Schumachers Uhren werden bei Christie's versteigert
Einzigartige Zeitmesser aus der persönlichen Sammlung der Formel-1-Legende unter dem Hammer
2 Minuten
Die 7 tollsten Neuvorstellungen der Woche
F.P. Journe, Artisans de Genéve & Co: Von innovativer Mechanik bis zu einzigartigen Designs – diese Neuheiten haben uns diese Woche begeistert.
5 Minuten
24. Mär 2024