1 Minute

Laco: Augsburg Polar und Aachen Polar

Laco: Aachen Polar
© PR
In Blau-Weiß präsentieren sich die beiden neuen Limited Editions des Pforzheimer Uhrenherstellers Laco. Auf die Farbgebung lässt bereits der Zusatz Polar im Namen der Zeitmesser schließen. Als Basis wählt der Fliegeruhrenspezialist seine beiden Modelle Augsburg und Aachen. Diese kommen mit einem Zifferblatt in Baumuster A beziehungsweise B und verfügen in der neuen Ausführung über ein weißes Gesicht.
Laco: Augsburg Polar © Laco
Laco: Aachen Polar © Laco
Die Stundenindexe schimmern blau-metallisch. Das passt zu den thermetisch gebläuten Zeigern, die ebenso wie die Stundenindexe mit Superluminova versehen sind. Diese leuchten im Dunkeln türkis-blau.Das blau-weiße Gesicht der Augsburg Polar und der Aachen Polar umschließt jeweils ein 42 Millimeter großes Gehäuse aus Edelstahl, das bis fünf Bar wasserdicht hält. Es beherbergt das Automatikkaliber 82SO, das Laco vom japanischen Hersteller Miyota bezieht. Den Look komplettiert ein braunes Kalbslederband mit heller Naht und den für Fliegeruhren charakteristischen Nieten. Beide Sondereditionen sind auf 250 Stück limitiert und kosten 440 Euro. ne
Laco: Aachen Polar bei Nacht © Laco
Mehr über die Merkmale von Fliegeruhren und die Modellgattung im Allgemeinen lesen Sie hier: )

Web Special: Certina - Die neuen Uhren

Seit über 130 Jahren widmet sich Certina der anspruchsvollen Schweizer Uhrmacherkunst.

Hotspot: Titoni CarbonTech - Sommerliche Leichtigkeit

Mit der Seascoper 600 CarbonTech hat die Schweizer Traditionsfirma Titoni vor einiger Zeit unter dem Beifall von Uhrenexperten ihre erste Carbon-Uhr lanciert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Laco: Kiel Sport - Neuer Chronograph in der Fliegeruhren-Staffel
Während der Time to Watches stellte Laco die Kiel Sport vor, die das Fliegeruhren-Sortiment um einen Chronographen erweitert. Der Zeitmesser bietet zu den typischen Fliegeruhreneigenschaften der bereits etablierten Kiel.2-Modelle eine einseitig drehbare Lünette.
2 Minuten