2 Minuten

Maurice Lacroix: Aikon Automatic PVD

Maurice Lacroix: Aikon Automatic PVD in Blau
© Maurice Lacroix
Die Aikon von Maurice Lacroix hat viele Gesichter. Cool und urban wirken die beiden neusten, einfarbigen Dreizeigeruhren aus PVD-beschichtetem Edelstahl: Die Aikon Autmatic PVD gibt es in einem dunklen Mittermachtsblau und in Gunmetal-Grau.
© Maurice Lacroix

Monochrom statt bunt

Die Aikon mag noch kein Icon sein, aber sie ist eine seit Jahren vielbeachtete Linie von Maurice Lacroix, die eine erstaunliche Vielseitigkeit an den Tag legt. Das Design mit den sechs stilisierten Krappen auf der Lünette und zwei weiteren an der Verbindung zwischen Band und Gehäuse leitet sich ab von der um die Jahrtausendwende erfolgreichen Calypso. Die Bandbreite reicht heute von eher klassisch wirkenden Bicolor-Modellen über farbenfrohe Modelle in Pastellfarben und Uhren in Tarnoptik bis hin zu limitierten Künstler-Editionen. Richtig cool wirken die beiden neuen, monochromatischen Varianten: Ihre Gehäuse bestehen aus gebürstetem und poliertem Edelstahl sind mit einer PVD-Beschichtung überzogen, die einmal in einem Grau nach Gunmetal-Art, zum anderen in einem dunklen Mitternachtsblau schimmert. Dazu kommt ein Muster im "Clous-de-Paris"-Stil auf dem Zifferblatt.
© Maurice Lacroix

Die blaue midsize, die graue größer

Das rhodinierte Logo in Form eines abgerundeten M ziert nicht nur das Zifferblatt, sondern, wie man es von Maurice Lacroix erwartet, das farblich passende Kautschukband. Der größte Unterschied neben der Farbe liegt im Durchmesser: Der 42 Millimeter großen grauen Uhr steht die dezentere blaue 39-Millimeter-Version gegenüber. Zudem ist das graue Zifferblatt mit einem Fumé-Effekt versehen, d.h. es wird von der Mitte zum Rand hin dunkler. Im Innern tickt das solide Sellita-Automatikkaliber SW 200-1a, das bei Maurice Lacroix ML115 heißt. Es ist mit dem schneckenförmigen Colimaçonschliff sowie mit einer Perlage verziert und durch den Saphirglasboden sichtbar. Dank des Easy-Strap-Exchange-Systems lässt sich das Band ohne Werkzeug wechseln. 200 Meter Wasserdichtheit und eine Dornschließe aus PVD-beschichtetem Stahl sind zwei weitere Features der Uhren, die auf je 888 Stück limitiert sind. Sie kosten 2.400 Euro.Wie gesagt, die Aikon kann auch anders: Finden Sie hier aktuelle Varianten Maurice Lacroix und Maurice Lacroix.