1 Minute

Seiko: Prospex European Special SPB431

Seiko: Prospex European Special SPB431
© Seiko
Die Silfra-Spalte in Island lieferte die Inspiration für die neue Taucheruhren-Referenz SPB431 von Seiko.
Das Zifferblatt und die Lünette der neuen Prospex-Referenz SPB431, die Seiko speziell für den europäischen Markt entworfen hat, bestechen durch eine mehrfarbige Gestaltung, die an die berühmte Silfra-Spalte in Island erinnert. Diese Verwerfung ist durch das Auseinanderdriften der eurasischen und der nordamerikanischen Kontinentalplatte entstanden und wird jährlich um rund sieben Millimeter breiter. (Weitere Prospex-Taucheruhren-Neuheiten finden Sie hier.)Seiko bildet die Farben der dortigen Unterwasserwelt durch einen vom Zifferblattzentrum ausgehenden Farbverlauf nach. Es wechseln sich Blau-, Grün- und Türkistöne ab, die das Farbspiel des Wassers sowie der darin enthaltenen Pflanzen und Felsen widerspiegeln. (Hier geht es zu einer neuen GPS-Uhr von Seiko mit Solarantrieb.)
Im Kautschukband setzt sich das Blau von Zifferblatt und Lünette fort © Seiko
Die Uhr ist bis 200 Meter wasserdicht und mit dem Automatikaliber 6R35 ausgestattet, das eine Gangreserve von 70 Stunden bietet und komplett bei Seiko gefertigt wird. Ein entspiegeltes Saphirglas bildet den oberen Abschluss des 45 Millimeter großen Edelstahlgehäuses. Das auf 2.000 Exemplare limitierte Sondermodell wird mit zwei Armbändern aus Edelstahl beziehungsweise Silikon geliefert. Der Preis liegt bei überschaubaren 1.100 Euro. (Im kommenden Jahr feiert die japanische Uhrenmarke das 100-jährige Jubiläum des Schriftzugs "Seiko" auf dem Zifferblatt.)
Im Set sind zwei Armbänder aus Edelstahl beziehungsweise Kautschuk enthalten © Seiko

Top Thema: Casio G-Shock - Full Metal Navy Face

Deep Talk mit der Zeit

Hotspot: Damasko - Taucheruhren

Von der älteren bis zur neuen Generation – DSub50 & DSub10

Web Special: Seiko - Die neuen Uhren 2024

Aktuelle Highlights aus der neuen Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Top Thema: 100 Jahre Seiko – beständige Innovation unter Wasser
Der Brief eines Berufstauchers aus der Präfektur Hiroshima war der Anlass für Seikos Engagement im Bereich der Taucheruhren. Darin beschrieb er das Problem, dass keine seiner Uhren den Druckbelastungen unter den Bedingungen des Sättigungstauchens standhielt.
2 Minuten
Top Thema: 100 Jahre Seiko - 100 Jahre einen Schritt voraus
Als 1924 erstmals der Schriftzug „Seiko“ auf dem Zifferblatt einer Armbanduhr erschien, war das die Geburtsstunde einer unvergleichlichen Erfolgsgeschichte. Dabei stand die Entwicklung dieser Uhr zunächst unter keinem guten Stern.
2 Minuten