2 Minuten

Perfekt für Einsteiger: 6 Uhren unter 1.000 Euro

Certina: DS Super PH500M Sea Turtle Conservancy
© PR
Mechanische Uhren können ganz schön ins Geld gehen. Aber es geht auch anders: Wir stellen heute sechs Uhren vor, die weniger als 1.000 Euro kosten und trotzdem keine Kompromisse eingehen.

Uhren unter 1.000 Euro #1: Tissot - PRX Powermatic 80

© Tissot
Die Vorzüge dieses 745-Euro-Knüllers von Tissot sind ein gelungenes Siebziger-JahreDesign, ein modernes Uhrwerk mit 80 Stunden Gangreserve und eine große Nutzerfreundlichkeit. Letztere, bestehend aus guter Ablesbarkeit, Bedienung und Trageeigenschaften haben wir im Chronos-Test in Ausgabe 03.2022 festgestellt.Edelstahl, 40 Millimeter, Powermatic 80 (Eta C07), Automatik, 745 Euro

Uhren unter 1.000 Euro #2: Stowa - Flieger Klassik 40 weiß

© Stowa
Zu den Einstiegsmodellen der Schwarzwälder Marke Stowa gehört diese Fliegeruhr, die für 850 Euro ein Schweizer Automatikwerk mit Datum, zwei Saphirgläser und ein Armband mit fliegeruhrentypischen Nieten bietet. Mit einer Höhe von 10,2 Millimetern und einem Gewicht von nur 70 Gramm ist sie ein Tragewunder.Edelstahl, 40 Millimeter, Sellita SW 200, Automatik, 850 Euro

Uhren unter 1.000 Euro #3: Laco - Amazonas 42 RB

© Laco
Laco aus Pforzheim ist wie Stowa für Fliegeruhren bekannt, bietet aber auch attraktive Einsatz- und Taucheruhren an. In diese Kategorie gehört die bis 300 Meter wasserdichte Amazonas mit Saphirglas, Keramiklünette und farblich passendem Kautschukband zum Preis von 930 Euro.Edelstahl, Keramiklünette, 42 Millimeter, Sellita SW 200, Automatik, 930 Euro

Uhren unter 1.000 Euro #4: Certina - DS Super PH500M

© Certina
Auch mit Certina kann man bereits im Einstiegspreisbereich beruhigt abtauchen. Diese 975-Euro-Uhr bietet eine Wasserdichtheit bis 500 Meter, klar ablesbare Leuchtanzeigen und eine speziell konstruierte Tauchzeitlünette, die man vor dem Drehen erst an zwei Stellen herunterdrücken muss.Edelstahl, Aluminiumlünette, Powermatic 80.611 (Eta C07), Automatik, 975 Euro

Uhren unter 1.000 Euro #5: Formex - Field Automatic ultraviolet

© Formex
Sogar Titan ist im Einstiegsbereich möglich: Unschlagbare 760 Euro kostet diese detailreich gestaltete, leichte und zudem auch noch auf 900 Vickers gehärtete Sport- und Alltagsuhr. Ein entspiegeltes Saphirglas und ein Schnellwechselsystem für die vielen Bandoptionen sind für die Schweizer Marke Formex selbstverständlich.Gehärtetes Titan, 41 Millimeter, Sellita SW 200, Automatik, 760 Euro

Uhren unter 1.000 Euro #6: Junghans - Forma

© Junghans
Die Automatikversionen der Ikone Max Bill haben den dreistelligen Preisbereich mittlerweile verlassen, aber mit der Form A gibt es bei Junghans immer noch eine individuell gestaltete Einsteiger-Automatikuhr. Spannend ist vor allem das konkave Zifferblatt mit den quadratisch geprägten Minutenindexen.Edelstahl, 39,3 Millimeter, Sellita SW 200, Automatik, 940 EuroDieser Artikel erschien zuerst im Chronos Magazin 04.23, die aktuelle Ausgabe finden Sie hier:)

Top Thema: 100 Jahre Citizen - über 50 Jahre Titan-Uhren

Neue Super-Titanium-Modelle - Eco-Drive & Automatic

Hotspot: Titoni - Bicompax Chronograph

Ein Cafe-Racer-Modell für Vintage-Freaks

Das könnte Sie auch interessieren

Die 7 tollsten Neuvorstellungen der Woche
F.P. Journe, Artisans de Genéve & Co: Von innovativer Mechanik bis zu einzigartigen Designs – diese Neuheiten haben uns diese Woche begeistert.
5 Minuten
24. Mär 2024
5 spannende Multifunktionsuhren von Omega, Breitling & Co. - Multifunktionsuhren: Mehr Funktionen für den Arm
Manchmal reicht eine mechanische Uhr einfach nicht: Diese Profiinstrumente begleiten Sie in den Weltraum, auf die Gipfel der Alpen, hinaus aufs Meer oder heben mit Ihnen in die Lüfte ab.
5 Minuten
24. Aug 2023