2 Minuten

Hotspot: Damasko-Fliegeruhren

 Damasko_DC56
©

Damasko

Von Anfang an legte Damasko höchsten Wert auf die Verlässlichkeit und extreme Belastbarkeit seiner produzierten Uhren. Kein Wunder also, dass man auf diese präzise Manufakturarbeit aufmerksam wurde. Seit 2007 ist Damasko offizieller Ausrüster der EADS-Testpiloten. Hierfür wurden zusätzlich zu den internen Prüfungen offizielle Tests nach dem Militärstandard 810F durchgeführt. Diese Tests simulierten beispielsweise einen plötzlichen Druckabfall, kombiniert mit gleichzeitigem Temperatursturz von +54 auf -40 Grad Celsius, welcher bei einem Notausstieg aus dem Cockpit in einer Flughöhe von 55.000 Fuß auftreten würde. Die Damasko DC56 ist bereits seit 2007 die offizielle Dienstuhr der Eurofighter-Testpiloten.

 Damasko-dc76-2

Damasko: DC76/2
© Damasko

Ab 2014 wurden die Erfahrungen, welche man in den letzten sieben Jahren bei den verschiedenen Tests gesammelt hatte, in ein neues Testverfahren überführt. Diese Tests wurden nun in Zusammenarbeit mit Airbus Defence & Space durchgeführt. Das neue Testverfahren simuliert auf Basis des Militärstandards 810F Vibrationen beziehungsweise Schwingungen, welche während des Flugs auf die Uhr wirken. Dabei wurden verschiedene Frequenzen und Belastungsdauern von bis zu 6.000 simulierten Flugstunden geprüft. Weiterhin wurden verschiedenste Rüttel-, Stoß-, Druck- und Vibrationsbelastungen aller Art, denen die Uhr im täglichen Gebrauch ausgesetzt sein kann, beispielsweise bei längeren Motorradfahrten auf holprigen Untergrund oder beim Arbeiten mit motorbetriebenen Maschinen, getestet.

Hier finden Sie weitere Infos zu den Damasko-Fliegeruhren: www.damasko-watches.com

 Damasko_DC80_2

Damasko: DC80/2
© Damasko

Auf der Basis aller gewonnenen Erkenntnisse dieser Testserien wurden die Damasko-Eigenkaliberfamilien wie A26 und C51 entwickelt. Das C51-X ist in den Uhrenlinien DC7X, 8X und 9X verbaut. Mittlerweile gibt es eine breite Vielfalt, sowohl die Funktionen als auch das Design betreffend. Die neuesten Modelle sind die DC76/2 und DC86/2.

Damasko-70-2-Green

Damasko: DC70/2 Green

© Damasko

Allen Chronographen mit C51-X wird neben der hochpräzisen Konstruktion der 60-Minutenzählzeiger aus dem Zentrum zuteil. Dieser zeigt klar, meist in Form eines kleinen Flugzeugs als Hommage an die militärische Abstammung, die exakte Zahl der verstrichenen Minuten an.

Hier finden Sie weitere Infos zu den Damasko-Fliegeruhren: www.damasko-watches.com

 Damasko-dc86-2

Damasko: DC86/2

© Damasko

Top Thema: Zenith - Defy Skyline Chronograph

Lang ersehnt und endlich da – die Defy mit Stoppfunktion

Hotspot: Certina - DS Action GMT Powermatic 80

Die Uhr für alle, die Reisen und Abenteuer lieben

Das könnte Sie auch interessieren

Sinn Spezialuhren : Interview mit Lothar Schmidt, Inhaber und Geschäftsführer
Seit Lothar Schmidt Sinn Spezialuhren 1994 übernommen hat, hat sich die Marke zu einem der technisch innovativsten und interessantesten deutschen Uhrenhersteller entwickelt. Wir sprachen mit dem Chef über den Reiz der ersten eigenen Uhr, Zeitmesser für extreme Einsätze und einen kaum bemerkten Weltrekord.
8 Minuten
Breitling: Navitimer B12 Chronograph 41 Cosmonaute Limited Edition
Die Cosmonaute von Breitling war 1962 die erste Schweizer Uhr im Weltall. Jetzt bringt die Sportuhrenmarke eine neue, limitierte Version in Rotgold mit grünem Zifferblatt.
2 Minuten
Breitling: Navitimer Automatic 41 und Automatic GMT 41
Navitimer 2024 – das bedeutet viele Farben und die unverzichtbare Rechenschieberlünette. Einen Chronograph braucht das Modell nicht zwingend: das zeigen die neue Navitimer Automatic 41 und die Navitimer Automatic GMT 41.
3 Minuten