4 erschwingliche Handaufzugsuhren made in Germany

Handaufzugsuhren von Stowa, Junghans, Meistersinger und Laco

Am Anfang war der Handaufzug. Heute ist ein Großteil der Armbanduhren mit Automatikwerken ausgestattet. Diese erhalten ihre Energie durch die bloße Bewegung des Armes beim Tragen. Vor dem Automatikwerk gab es ausschließlich Handaufzugsuhren. Diese müssen bewusst durch das Drehen der Aufzugskrone mit Energie versorgt werden. Und das am besten täglich, immer zur gleichen Uhrzeit. Damit das Werk besonders gleichmäßig läuft. Auch heute noch ist dieses regelmäßige Ritual für viele Mechanikfans eine der schönsten Beschäftigungen, denn das Aufziehen ist nicht nur hörbar, sondern oft auch durch einen gläsernen Gehäuseboden sichtbar. Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichsten Handaufzugsuhren, mal schlicht, mal sportlich oder extravagant. Ausgestattet mit maximal drei Zeigern eignen sich Handaufzugsuhren auch bestens zum Einstieg in die Mechanik. Wir stellen Ihnen vier erschwingliche Handaufzugsuhren deutscher Hersteller vor.

Erschwingliche Handaufzugsuhr Made in Germany #1: Stowa Flieger Verus 40

Auch als Handaufzugsversion erhältlich: die Flieger Verus 40 von Stowa
Auch als Handaufzugsversion erhältlich: die Flieger Verus 40 von Stowa

Die neue Flieger Verus 40 von Stowa gibt es auch als Handaufzugsmodell und bietet Mechanikfans einen attraktiven Einstieg in die Welt der Fliegeruhren. Im Innern der 40 Millimeter großen Edelstahluhr arbeitet das Handaufzugswerk Eta 2804-2. Für Uhren im Preisbereich von 1.000 Euro kommt häufig Mineralglas zum Einsatz. Doch bei der Flieger Verus 40 wird Saphirglas verwendet. Das Zifferblatt besitzt das typische Design einer Fliegeruhr mit stark leuchtenden Anzeigen. Für 810 Euro ist die Uhr zu haben.

Anzeige

Erschwingliche Handaufzugsuhr Made in Germany #2: Max Bill by Junghans Handaufzug

Junghans: Max Bill Handaufzug
Junghans: Max Bill Handaufzug

1961 hat der Bauhaus-Schüler, Architekt und Designer Max Bill diese Uhr für Junghans entworfen. Mit 34 Millimetern Gehäusedurchmesser war die Uhr damals eine normale Herrenuhr, heute tragen vor allem Frauen dieser Größe. Der Zeitmesser hat sich längst zur Designikone entwickelt, die es mit Automatik, Handaufzug und sogar als Chronograph gibt. Eine spezielle Beschichtung schützt das Plexiglas vor Kratzern. Als Handaufzugsversion, ausgestattet mit dem Eta 2801-2, kostet die Max Bill by Junghans 625 Euro.

Erschwingliche Handaufzugsuhr Made in Germany #3: Meistersinger No.1 Opalin-Silber

Meistersinger: No. 01 - 40mm Opalin-Silber mit Handaufzugswerk
Meistersinger: No. 01 – 40mm Opalin-Silber mit Handaufzugswerk

Seit 2001 gibt es die erste Einzeigeruhr No. 01 von Meistersinger. Mit rotem Lederband und weißem Zifferblatt frischt die Marke den Klassiker auf.  Ausgestattet ist die 40 Millimeter große Edelstahluhr mit dem Handaufzugswerk Sellita SW 210. Dieses bietet eine Gangautonomie von 42 Stunden. Die Einzeigeruhr kostet 1.390 Euro.

Erschwingliche Handaufzugsuhr Made in Germany #4: Laco Fliegeruhr Kempten

Lacos Fliegeruhren gibt es nun auch mit einem Durchmesser von 39 Millimetern.
Lacos Fliegeruhren gibt es nun auch mit einem Durchmesser von 39 Millimetern.

Laco bietet neuerdings seine Fliegeruhren mit einem kleineren Gehäusedurchmesser von 39 Millimeter an. Die Fliegeruhr Kempten, die es sowohl mit Zifferblatt im Baumuster A – mit großem Stundenkreis – oder im Baumuster B – mit großer Minuterie – gibt, wird vom Handaufzugskaliber 2801-2 der Eta angetrieben. Ein sandgestrahltes Edelstahlgehäuse und ein Kalbslederband mit Nieten komplettieren den Look der Fliegeruhr. Die Uhr ist für 930 Euro erhältlich.

Fortlaufend aktualisierter Artikel, erstmals online gestellt im September 2016.

[2624]

Kommentare zu diesem Artikel

  1. @Redaktion:…Ichweiss nicht,was an einem Preis von ca.1000,-€uronen :”Erschwinglich”sein soll`???
    Es gibt hochwertige Uhren von:”ARISTO bzw Messerschmitt mit:”Eta-Werken & Saphirglas”die auch wirklich das Prädikat:”Made in Germany”verdienen!!!
    Erschwinglich für wen???…Für Merkel und Co???
    Was soll das???;-(((

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. @Thorsten: Ich versteh nicht ganz was das Gemotze hier soll. Watchtime ist eine Seite, welche sich mit qualitativ hochwertigeren Uhren beschäftigt. Für 50€ Chinakracher ist man hier grundsätzlich falsch.
    Außerdem sollte man halt schauen, was man vergleicht. Du vergleichst hier eine Messerschmitt mit Quarz-Werk gegen eine Uhr mit Schweizer Mechanikwerk. Das ist ein ziemlich sinnloser Vergleich, wenn man nur auf den Preis schaut. Ein gutes mechanisches Uhrwerk kostet halt einmal ein paar Euro, wenn es nicht eine Gangabweichung von +/+ 1 Minute/Tag haben soll.

    Made in Germany sind alle hier vorgestellten Uhren, sogar mit einer recht hohen Fertigungstiefe, wenn man mal den Durchschnitt so anschaut, daher absolut nicht nachvollziehbar das Argument.

    Für erschwinglich halte ich die Uhren allemal. Wenig Geld ist es nicht, aber so eine Uhr kauft man sich ja auch nicht jede Woche. Ich kann mir die Uhren mit etwas sparen locker leisten und bin “nur” normaler Angestellter.

    P.S.: Satzzeichen sind keine Rudeltiere 😉

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. @Georg:…Das hier vorgestellt Attribut liegt hier bei:”Preiswerte Uhren mit Handaufzug!
    Die :”Definition von:”Preiswert ist Relatv!”
    Unter :”Preiswert”,verstehe ich:

    Produktinformationen “Aristo RLM- Replika Handaufzug 7H89 Made in Germany”

    ARISTO Fliegeruhr RLM – Replika Ref. 7H89 Handaufzug Made in Germany
    Nr. 59 einzeln nummeriert

    Handaufzug DP 21
    Herrenuhr Replika Nr. 59 Bitte die Nr. anfragen, verschiedene Nummern sind erhältlich
    Edelstahl sandgestrahlt feinmatt
    Massives Leder Unterlegband mit Dornschließe, Unterlegteil lässt sich leicht entfernen
    Leuchtzeiger und Leuchtziffern
    Wasserdicht bis 5 bar (50m)
    Gewölbtes Mineralglas
    Verschraubter Boden
    Bandanstoß 20 mm
    Durchmesser 38,5 mm, Höhe 10 mm
    Lederetui
    Bedienungsanleitung und Garantie
    UVP 495,-

    …DAS:::bezeichne ich als Preiswert!
    (Ohne Bild,erklärt aber die Komplikationen!
    mfg
    Thorsten S

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Die Frage ist doch, ist etwas seinen Preis wert. Oder ist jemand bereit den Preis zu bezahlen.
    Für einen Freund mechanischer Uhren ist das wahrscheinlich der Fall. Für einen der mit einer Quarzuhr happy ist und ein Faible für Schönheit und Eleganz fehlt – sicher nicht.
    Die Definition von preiswert entspricht nicht der von günstig oder billig.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren