Hands-on: Union Glashütte Averin Chronograph

Eckige Klammer

Der außergewöhnliche Averin Chronograph glänzt nicht nur mit eckigem Gehäuse, sondern auch mit hoher Funktionalität und [unerwartet] hohem Tragekomfort. Wir haben den hauseigenen Klassiker von Union Glashütte getestet.

Union Glashütte: Averin Chronograph
Union Glashütte: Averin Chronograph

Zugegeben, neben Skelett, Regulator oder Tonneau gehört sicher auch eine eckige Uhr wie die Averin zu jenen Zeitmessern, die zu tragen eine gewisse Courage abverlangen. Hat man den Chronographen allerdings erst einmal am Handgelenk, hebt er sich mit seiner quadratischen, aber in jede Richtung dennoch leicht abgerundeten Form sehr ausdrucksstark von der Masse ab. So bietet das komplett glänzende Gehäuse nicht nur einen idealen Rahmen für expressive Gestaltung, ausgefallene Details und moderne Mechanik, sondern klammert sich mit seiner Kissenform auch regelrecht ans Handgelenk und macht das ungewöhnliche Format unerwartet gut tragbar.

Anzeige

Die Maße des Averin Chronograph von Union Glashütte

Die Ausmaße eckiger Zeitmesser werden nämlich häufig unterschätzt. Bei einer Breite von hier gemessenen, knapp 41 Millimetern kommt man auf eine Diagonale von etwa 52 Millimetern, die – verglichen mit dem Durchmesser einer runden Uhr – schon sehr üppig ausfallen. Dabei wurden die Dimensionen im Vergleich zu einem großformatigen Vorgängermodell bereits um zwei Millimeter Kantenlänge reduziert.

Das quadratische Format präsentierte Union Glashütte bereits 2008, also in jenem Jahr, als die Geschäftsleitung der Swatch Group AG entschied, die gemeinsam mit Glashütte Original im Jahr 2000 übernommene Union fortan getrennt und mit eigenständigem Auftritt zu führen. Was könnte besser dafür stehen als ein ausgefallener eckiger Zeitmesser, der übrigens bis 2015 in der Kollektion war und nun als modernes Remake auftaucht?

Mit Ecken und Kanten dennoch elegant und sportlich

Das kissenförmige Edelstahlgehäuse hat nicht nur Seltenheitswert. Es ist oben mit einem kratzfesten und beidseitig entspiegelten Saphirglas ausgestattet, das sich, den Formen des Gehäuses folgend, zu jeder Ecke hin leicht neigt und dem Averin Chronographen damit eine gewisse Eleganz verleiht. Dennoch ist er für eine eckige Uhr beachtliche zehn Bar druckfest und damit in gewisser Weise sogar zum Wassersport geeignet.

Union Glashütte: Averin Chronograph Zifferblatt
Viele Funktionen auf dem Zifferblatt: Zeitanzeige, Chronograph und Vollkalender mit ausgefallenem Zeigerdatum.

Die sportlich selbstbewusste Note unterstreicht zudem das schwarze Lederband mit Lochprägung und roter Unterseite – eine Gestaltung, die aus dem Motorsport herrührt, für den sich Union Glashütte ja zum Beispiel als Partner in der Sachsen Classic engagiert. Am Ende sorgt eine Doppelfaltschließe mit Drückern für den hochwertigen Abschluss.

Das außergewöhnliche Zifferblatt

Das leicht ausgestellte eckige Gehäuse fasst ein ebenfalls eckiges Zifferblatt, das man als solches eigentlich erst auf den zweiten Blick wahrnimmt. Ein dominierender heller Kreisausschnitt für die eigenwillige Datumsanzeige lässt es sogleich rund erscheinen. Den phänomenalen Übergang vom Eckigen zum Runden schaffen zudem zwölf unterschiedlich gearbeitete Index-Appliken mit je einer polierten und einer satinierten Facette. Somit sind sie stets gut zu sehen und sorgen zusammen mit den Hauptzeigern, die als einzige auch bei Dunkelheit leuchten, dafür, dass die Zeitanzeige angesichts der Fülle von Funktionen dominant bleibt.

Außergewöhnlich ist die Datumsanzeige auf einer silbernen Platte über dem reliefartigen schwarzen Zifferblattgrund. Ein dunkler, dreischenkliger Zeiger aus der Mitte markiert über gabelförmige Enden das Datum auf drei Skalen. Positioniert wird er durch Drehen der Krone gegen den Uhrzeigersinn. Vom 31. auf den 1. schaltet dabei auch der Monat um, denn beim Averin Chronographen handelt es sich zudem noch um einen Vollkalender.

Union Glashütte: Averin Chronograph Krone
Kanten, die sich neigen, und abgerundete Formen machen die eckige Uhr gut tragbar.

Monat und Wochentag kommen in zwei kleinen Fenstern unterhalb von zwölf Uhr im Counter des Minutenzählers zur Anzeige. Der Wochentag wird über einen kleinen, ins Gehäuse integrierten Drücker bei zehn Uhr eingestellt, wozu immer ein Hilfsmittel erforderlich ist. Innerhalb des Zwölf-Stunden-Counters bei sechs Uhr kommt obendrein noch eine Mondphase über und unter sehr schönem Sternenhimmel glänzend zur Anzeige. Eingestellt wird der Erdtrabant durch Drehen der Krone im Uhrzeigersinn. Einen Sternenhimmel findet man auch noch innerhalb der Kleinen Sekunde bei neun Uhr. Er symbolisiert hier die Nacht einer integrierten 24-Stunden-Anzeige.

Man kann diese jedoch anhand des kleinen Pfeilzeigers nur erahnen. Angesichts fehlender Markierungen und der Sekundenskalierung ist die kleine Zeiteinheit zurecht dominant. Die 24-Stunden-Anzeige ist maximal alle zwei Stunden genauer zu entziffern, hilft aber bei der Einstellung der Kalenderfunktionen. Während diese und die Zeit durch vernickelte und schwarze Zeiger dargestellt werden, markieren rot lackierte Zeiger konsequent die Stoppfunktion.

Union Glashütte: Averin Chronograph Gehäuseboden
Klare Sicht auf das automatische Kaliber UNG-25.SI durch ein rundes Saphirglas.

Passend zum eckigen Format der Uhr wird diese über trapezförmige Drücker gesteuert und basiert auf dem Automatikkaliber UNG-25.SI, wobei SI für die magnetfeldresistente und stoßsichere Siliziumspirale steht. Das UNG-25.SI ist wiederum eine für und von Union Glashütte individualisierte Version des A05, das von der Eta exklusiv für Swatch Group-eigene Marken auf Basis des Eta-Valjoux 7750 modernisiert wurde. In den 2010er-Jahren begann Eta mit der Entwicklung dieser speziellen Uhrwerk-Versionen. So entstand das größere sogenannte Valgranges A07 und eben dieses Eta A05. Wie das 7750 hat es einen Durchmesser von 30 Millimetern, eine Nockenschaltung für den Chronographen und dazu den Vollkalender aus dem 7753, was man auch am Drücker für den Wochentag erkennt. Es arbeitet mit 28.800 Halbschwingungen in der Stunde, bietet allerdings eine höhere Gangautonomie von 60 Stunden.

Das Uhrwerk des Averin Chronograph

Das UNG-25.SI kommt auf der Rückseite des eckigen Chronographen hinter einem mit vier Schrauben gesicherten, runden Saphirglasboden zum Vorschein. Entsprechend dem Glashütter Qualitätsanspruch wird es im Osterzgebirge veredelt, montiert und reguliert. Der mit dem Markenschriftzug skelettierte Rotor trägt ebenso wie die Automatikbrücke den Glashütter Bandschliff. Weitere Teile sind perliert und mit gebläuten Schrauben befestigt. Reguliert wird wegen der Siliziumspirale über vier Schrauben direkt am Unruhreif, was aufwändig ist und bei unserer Testuhr zu Gangabweichungen zwischen reichlich vier und knapp sieben Sekunden führt.

Union Glashütte: Averin Chronograph liegend
Union Glashütte: Averin Chronograph liegend

Vielleicht etwas eckig [nur, um in der Bildsprache der Klammer zu bleiben]. Für 3.400 Euro bekommt man somit einen kantigen und doch eleganten Sachsen mit hoher und teilweise einzigartiger Funktionalität in einem ebensolchen Outfit fernab des Mainstreams […]. MaRi

Produkt: Download: Vergleichstest von Uhren mit Großdatum – drei deutsche Hersteller im Test
Download: Vergleichstest von Uhren mit Großdatum – drei deutsche Hersteller im Test
Uhren für Einsteiger mit Großdatum? Das UHREN-MAGAZIN hat drei getestet!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren