Hands-on: Union Glashütte Noramis Datum Sport

Die neue Noramis Sport Datum muss ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen

Union Glashütte stellt zum ersten Mal eine Retrotaucheruhr vor. Wie gut die Noramis Datum Sport mit dem blauen Verlaufszifferblatt ist, muss sie im Test beweisen.

Union Glashütte: Noramis Datum Sport
Union Glashütte: Noramis Datum Sport

Zum ersten Mal baut Union Glashütte eine Taucheruhr in der eleganten Noramis-Kollektion. Das Modell zeigt sich im hübschen Retro-Look: Das gewölbte Zifferblatt mit blauem Farbverlauf und Sonnenschliff trägt keilförmige Indexe, die wie die Zeiger halb poliert, halb satiniert sind. Als einzige Zahl findet sich die ebenfalls aufgesetzte Zwölf. Das Datumsfenster mit weißer Scheibe stört hier wegen der konischen Form, die zu den Indexen passt, weniger. Das Vintagedesign setzt sich beim hochgewölbten Saphirglas und der Ziffernform auf der Drehlünette fort. Auch das geschwungene polierte Gehäuse mit seinen satinierten Flanken trägt zu diesem Eindruck bei. Und natürlich das Milanaiseband aus geflochtenem Edelstahl. Nur die Größe von 42 Millimetern macht deutlich, dass dieses Modell nicht wirklich aus den 1960er-Jahren stammt. Für die heutige Zeit ist der Durchmesser aber sehr passend.

Anzeige

Auch die Funktionalität entstammt der Gegenwart. So bewahren Saphirglas und Keramiklünette die Uhr vor Kratzern, und die Superluminova-Leuchtmasse strahlt hell bei Nacht und erleichtert das Ablesen. Das Gehäuse mit der verschraubten Krone hält bis 200 Meter Tauchtiefe dicht und macht die Uhr zusammen mit dem Leuchtdreieck auf der einseitig drehbaren, aber nicht besonders griffigen Lünette zur echten Taucheruhr.

Modernes Werk

Durch den Glasboden kann man das Kaliber UNG-07.Si mit gebläuten Schrauben betrachten. Es handelt sich um einen verbesserten Antrieb des wie Union zur Swatch Group gehörenden Werkespezialisten Eta. Wie alle Union-Kaliber wird es komplett in Glashütte verziert, montiert, reguliert und endkontrolliert. Der größte Vorteil für den Träger ist die Erhöhung der Gangreserve von 48 auf 60 Stunden. Ein halber Tag zusätzliche Gangdauer bedeutet, dass der Träger nun seine Union-Uhr von Freitagabend bis Montagmorgen liegen lassen kann, ohne sie anschließend neu aufziehen zu müssen. Erreicht wurde das vor allem durch das Absenken der Taktfrequenz von 28.800 auf 25.200 Halbschwingungen pro Stunde.

Union Glashütte: UNG-07.SI Werk
Das Kaliber UNG-07.Si basiert auf einem Eta-Werk, ist konstruktiv deutlich verbessert und wird in Glashütte, verziert und montiert

Außerdem hat Union Glashütte die Feinregulierung überdacht. Statt mit Rückerzange und Exzenterschraube wird nun elegant über zwei Schrauben auf dem Unruhreif reguliert. Dadurch kann die Spirale frei atmen. Die Spirale selbst besteht aus Silizium, was sie vor allem gegenüber Magnetfeldern immun macht. Das bedeutet einen großen Vorteil, denn die meisten Uhren, die wegen Gangabweichung zum Service kommen, sind durch Magnete des Alltags in ihrer Genauigkeit beeinträchtigt worden. Auf die spezielle Spiralfeder weist auch ein goldenes Medaillon mit der Reliefgravur Si und einer stilisierten Spirale auf dem Unruhkloben hin.

Glashütter Handarbeit

Handarbeit ist unumgänglich in Glashütte: Es gibt bei Union weder eine Fließbandproduktion noch automatische Maschinenparks. Und da alle Komponenten einzeln geliefert werden, können die Uhrmacher während der Produktion die einzelnen Teile individuell bearbeiten. Die Zierschliffe werden in Glashütte teilweise von Hand ausgeführt. Der Rotor mit dem skelettierten Union-Schriftzug entsteht sogar komplett in Glashütte. So erreicht die Marke ein für diese Preislage ungewöhnlich hohes Qualitätsniveau.

Auf der modernen Witschi- Zeitwaage Chronoscope X1, die unserer Redaktion zur Verfügung steht, kann die Union ihre Genauigkeit unter Beweis stellen: Eine mittlere rechnerische Abweichung von +2 Sekunden ist ebenso vorbildlich wie die maximale Abweichung zwischen den Lagen von nur fünf Sekunden.

Ein weiterer Pluspunkt ist das zweite Band im Set: Da das zusätzlich mitgelieferte blaue Textilband wie das Milanaiseband Schnellwechselstege besitzt kann man die Armbänder leicht und ohne Werkzeug wechseln. Die Bänder sind wie die ganze Uhr qualitativ hochwertig. Sowohl die Dornschließe am Textilband als auch die doppelte Faltschließe mit zwei Sicherheitsdrückern am Stahlband lassen sich leicht handhaben. Allerdings fällt das Textilband recht steif aus, weshalb es anfangs seitlich sehr fest am Arm liegt. Das Band aus Metallgeflecht ist geschmeidiger, aber hier drückt der Innenteil der Schließe bei empfindlichen Naturen unangenehm in die Arminnenseite.

Union Glashütte: Noramis Datum Sport zwei Armbandvarianten
Die blaue Version kommt mit Milanaiseband und Textilband. Wechselfederstege erlauben einen Tausch ohne Werkzeug

Die Noramis Datum Sport ist eine gelungene Retrotaucheruhr, die nicht nur durch ihr schönes und detailreiches Zifferblatt überzeugt, sondern auch durch ihr verbessertes Werk, die reichhaltige Ausstattung, eine hohe Ganggenauigkeit und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.  Preis: 2.450 Euro
jk

Produkt: Download: Vergleichstest Bicompax-Chronographen von Alpina, Bell & Ross, Union Glashütte
Download: Vergleichstest Bicompax-Chronographen von Alpina, Bell & Ross, Union Glashütte
Alpina, Bell & Ross, Union Glashütte: Welcher der drei Bicompax-Chronographen entscheidet den Test für sich?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren