3 Minuten

Carl F. Bucherer: Manero Central Counter

Carl F. Bucherer: Manero Central Counter mit vier neuen Zifferblattfarben
© PR
Die Manero Central Counter von Carl F. Bucherer ist einer der wenigen Chronographen, der gestoppte Sekunden und Minuten aus der Mitte zählt. Er kommt jetzt mit Zifferblättern in vier neuen Farbtönen – Blau, Lachsrosa, Braun und Grün, die nicht nur sportliches, sondern auch elegantes Flair verbreiten.
Damit ist der Chronograph ein Begleiter bei sportlichen Aktivitäten und auf der Arbeit, aber auch bei gesellschaftlichen und kulturellen Anlässen, dem bunten Treiben auf der Straße oder bei Begegnungen in Gesellschaft.Auf den ersten Blick wirkt die Manero Central Counter wie eine Sportuhr: Ihre kohlenstoffbeschichtete Lünette, schwarzen Hilfszifferblätter auf farbigem Grund und das schwarze Hybridkautschuk-Armband bilden einen starken Kontrast zu dem 42,5 Millimeter großen, 14,43 Millimeter hohen und bis zu 30 Meter wasserdichten Gehäuse aus Edelstahl.Dem sportlichen Touch wird auch die Tachymeterlünette mit weißer Skala auf schwarzem Grund gerecht. Zudem sind Indizes und die Zeiger der Hauptzeit mit Superluminova gefüllt, die so auch bei schlechten Lichtverhältnissen für gute Ablesbarkeit der Zeit sorgen.

Funktion trifft Stil

Bei näherem Hinsehen ist die Manero Central Counter jedoch weit mehr als eine Uhr für sportliche Aktivitäten. Zahlreiche Details der Veredelungen, die verschiedenen Farben und ein raffiniertes Design verleihen dem Zeitmesser auch ein elegantes Flair.
Carl F. Bucherer: Manero Central Counter mit blauem Zifferblatt © Carl F. Bucherer
Carl F. Bucherer: Manero Central Counter mit braunem Zifferblatt © Carl F. Bucherer
Carl F. Bucherer: Manero Central Counter mit grünem Zifferblatt © Carl F. Bucherer
Carl F. Bucherer: Manero Central Counter mit lachsfarbenem Zifferblatt © Carl F. Bucherer
Die Zifferblätter in den vier Farbtönen Blau, Lachsrosa, Braun und Grün sind mit einem feinen Sonnenschliff versehen, der das einfallende Licht strahlenförmig reflektiert. Dank allein dieser Verarbeitung eignet sich der Zeitmesser nicht nur als lässiger Begleiter beim Sport, sondern passt auch zu eleganten Anlässen. Die gebürstete Optik des Kautschukarmbands ist ein weiteres subtiles Detail, das die elegante Seite des Zeitmessers unterstreicht.

Limited Editions für Nico Hischier

Carl F. Bucherer lanciert zudem zwei Sondereditionen des vielseitigen Zeitmessers. Beide sind Nico Hischier, dem Schweizer Kapitän des U.S.- Eishockeyteams New Jersey Devils, gewidmet. Das erste Modell, die Manero Central Counter Limited Edition, ist auf nur 99 Exemplare limitiert – in Anlehnung an 1999, das Geburtsjahr des Schweizer Eishockeystars. Es präsentiert sich mit einem schwarzen, kreisförmig gebürsteten Zifferblatt, silbernen Hilfszifferblättern und markanten roten Details – eine Anspielung an die traditionelle Farbe von Nicos Heimatkanton, dem Wallis, und der Schweiz selbst.
Carl F. Bucherer: Manero Central Counter Limited Editions für Nico Hischier © Carl F. Bucherer
Das zweite Sondermodell nimmt Bezug auf Nicos Trikotnummer: Die Manero Central Counter Nico Hischier Edition wird in einer Auflage von nur 13 Stück angeboten. Das Farbschema ist das gleiche wie beim Schwestermodell, jedoch findet sich hier die Nummer 13 in Rot bei ein Uhr auf dem Zifferblatt, eine weitere 13 ist auf dem Gehäuseboden.

Chronographenwerk mit außergewöhnlicher Funktionsteilung

In allen Modellen arbeitet das Kaliber CFB 1967 auf Sellita-Basis mit bis zu 44 Stunden Gangautonomie.
Carl F. Bucherer: Manero Central Counter: Kaliber CFB 1967 © Carl F. Bucherer
Neben der Zeit mit Stunden und Minuten zeigt es auch die Stoppfunktion mit Sekunden und Minuten aus der Mitte an. Die beiden Counter in Bicompax-Anordnung dienen dagegen nicht der Stoppfunktion. Bei drei Uhr bewegt sich die permanente Sekunde und bei neun Uhr gibt es eine 24-Stunden-Anzeige. Bei sechs Uhr kommt auch noch das Datum in einem Fenster dazu. Unterhalb der Tachymeter-Skala auf der Lünette verweist eine feine Skalierung auf die Sekundenbruchteile der Chronographenanzeige. Zur Zifferblattmitte hin folgt dieser ein kontrastierender Minutenring inklusive aufgesetzten Stundenappliken. Das dekorierte Automatikkaliber kann durch den mit vier Schrauben fixierten Gehäuseboden aus Saphirglas betrachtet werden. Die zentral angebrachte Schwungmasse des Automatikaufzugs ziert ein von dem Energiestern-Logo des Herstellers inspiriertes Design, dessen Aussparungen den Blick auf das Uhrwerk freigeben.
Carl F. Bucherer: Manero Central Counter: Version am Handgelenk © Carl F. Bucherer
Carl F. Bucherer: Manero Central Counter: Version am Handgelenk © Carl F. Bucherer
Carl F. Bucherer: Manero Central Counter: Version am Handgelenk © Carl F. Bucherer
Carl F. Bucherer: Manero Central Counter: Limitierte Version am Handgelenk © Carl F. Bucherer
Die unlimitierten Ausführungen der Manero Central Counter kosten 7.650 Euro. MaRi

Top Thema: Grand Seiko - Dresswatch im Evolution 9 Style

Schon jetzt ein moderner Klassiker

Web Special: Grand Seiko - „Natur der Zeit“

Aktuelle Highlights aus der neuen Grand Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

7 bemerkenswerte Neuvorstellungen der Woche
Carl F. Bucherer, Lederer & Co: Von innovativer Mechanik bis zu futuristischen Designs – diese Neuheiten haben uns diese Woche begeistert.
6 Minuten
Carl F. Bucherer: Heritage BiCompax Annual in neuer Version - Jahreskalender-Chronograph im neuen Antlitz
Der neue Heritage BiCompax Annual versteht sich als zeitgenössisches Update eines der beliebtesten Zeitmesser der Marke und lädt mit nostalgischen Zügen auf eine Reise durch die Zeit ein. Die limitierte Uhr kommt mit neuem Zifferblatt und zwei Armbandoptionen.
2 Minuten