3 Minuten

Retro-Uhren: 4 aktuelle Favoriten der Redaktion

Retro-Uhren: aktuelle Favoriten der Redaktion, Carl F. Bucherer, Tudor
© PR, WatchTime
Indem sie eine Brücke ins Gestern schlagen, setzen authentische Retrodesigns starke Statements in der Gegenwart. Schon lange erfreuen sich Retro-Uhren großer Beliebtheit – auch bei unseren Redakteurinnen und Redakteuren. Hier sind unsere aktuellen Lieblinge:Favoriten der Redaktion: 4 aktuelle Retro-Uhren#1 Retro-Uhr: Union Glashütte Viro Chronograph Silvretta Classic 2023 Martina Richter, Chefredakteurin UHREN-MAGAZIN
Martina Richter entscheidet sich beim Retro-Trend für die Union Glashütte Viro Chronograph Silvretta Classic 2023 © PR, WatchTime
„Zu einer zünftigen Oldtimer-Rallye gehört auch ein klassischer Retro-Zeitmesser. Union Glashütte präsentiert als Kooperationspartner der Silvretta Classic, zu der sich in diesem Jahr zum 25. Mal Oldtimer-Liebhaber im Montafon treffen, den 44 Millimeter großen und bis zehn Bar druckfesten Viro Edelstahl-Chronographen im knalligen sogenannten „Salzburgrot“. Dieser schließt die vor zwei Jahren angefangene Trilogie und erinnert mit seiner kräftigen Zifferblattfarbgebung in Kombination mit drei horizontalen weißen Streifen – wie bereits die Vorgängermodelle in Babyblau-Orange sowie Weiß mit apfelgrünen Akzenten – an Rennwagen-Ikonen der 1960er-Jahre. Nickel-schwarze Akzente, wie die Zeiger, zum Teil mit Superluminova beschichtet, der Tachymeter-Ring oder die Rahmen der Chronographen-Counter bieten einen starken Kontrast zum prägnanten Rotton des Hauptziffernblatts. Dass auf diesem, wie es sich bei einem Autorennen gehört, die Zeitmessung im Vordergrund steht, unterstreichen die kontraststarken weißen Hilfszifferblätter der Stoppfunktion. Angetrieben wird die Zeitmessung vom automatischen Kaliber UNG-14.01, das eine Gangautonomie von 60 Stunden zu bieten hat. Der Racing-Charakter der Uhr wird zudem durch das Lederarmband im offenen Schnitt verstärkt. Alternativ steht ein Edelstahlarmband zur Verfügung. Der Viro Chronograph Silvretta Classic 2023 ist auf eine exklusive Stückzahl von nur 200 Stück limitiert und kostet 2.980 Euro.“Referenz D011.414.16.420.09 | Edelstahl 316L, 44 Millimeter | Kaliber UNG-14.01, Chronograph | 2.980 Euro#2 Retro-Uhr: Seiko Prospex 1968 Diver's Modern Re-interpretation GMTAlexander Krupp, Redakteur Chronos
Alexander Krupp ist von der Seiko Prospex 1968 Diver's Modern Re-interpretation GMT begeistert © PR, WatchTime
„Diese neue Taucheruhr ist – wie viele Retromodelle der Prospex-Linie – an die bekannte, damals hochfunktionale Seiko 300M Diver's aus dem Jahr 1968 angelehnt. Das Grunddesign von Gehäuse, Zeigern, Indexen und Drehlünette blieb bestehen und die damaligen Qualitäten wurden um eine GMT-Funktion erweitert. Zifferblatt und Lünette kommen im Gegensatz zum schwarzen Original nun in Grün, was dem bewährten Design eine frische, dynamische Optik verleiht. In dem 42 Millimeter großen gehärteten Edelstahlgehäuse arbeitet das Manufaktur-Automatikkaliber 6R54 mit drei Tagen Gangreserve. Die bis 200 Meter wasserdichte Neuheit kostet 1.700 Euro.“Referenz SPB381 | Edelstahl, 42 mm | Werk 6R54, Automatik, Gangreserve 72 Stunden | 1.700 Euro#3 Retro-Uhr: Carl F. Bucherer Heritage Chronometer CelebrationDaniela Pusch, Head of Digital
So schön Retro: Carl F. Bucherer Heritage Chronometer Celebration – findet Daniela Pusch © PR, WatchTime
„Die neue Heritage Chronometer Celebration von Carl F. Bucherer greift klar und ohne Umwege die Design-Codes ihrer Vorgänger aus den 1960ern Jahren auf. Das Design ist bewusst zurückhaltend, um nicht vom Wesentlichen abzulenken. Das Mesh-Armband ergänzt harmonisch den Retro-Look. Einen modernen Gegensatz bildet dazu die Präzision als COSC-zertifizierter Chronometer.“Roségold 18 K, 39 mm | Kaliber CFB 1965, Automatik, Gangreserve 42 Stunden | 88 Exemplare, 19.900 Euro#4 Retro-Uhr: Tudor Black Bay 54Jens Koch, Redakteur Chronos
Tudor Black Bay 54 © PR, WatchTime
„Tudor legt mit der schönen Black Bay 54 ein Modell neu auf, das mit einem 37 Millimeter Gehäuse der ersten Tudor-Taucheruhr, der Referenz 7922 von 1954, besonders nahekommt. Auch die Aluminium-Lünette ohne Minutenskalierung für die erste Viertelstunde und der Lollipop-Sekundenzeiger mit rundem Leuchtmassefeld hatte es schon damals gegeben. Dank Manufakturkaliber kommt die Uhr auf 70 Stunden Gangreserve und Chronometergenauigkeit. Das Ganze ist mit 3750 Euro am Edelstahlband zudem fair bepreist.“Referenz M79000N-0001, Edelstahl, 37 mm | Manufakturwerk Kaliber MT5400 (COSC) | 3.750 EuroVerpassen Sie keine Uhren-Neuheit mehr und melden Sie sich gleich für unseren Newsletter an:

Top Thema: Zenith - Defy Skyline Chronograph

Lang ersehnt und endlich da – die Defy mit Stoppfunktion

Hotspot: Certina - DS Action GMT Powermatic 80

Die Uhr für alle, die Reisen und Abenteuer lieben

Das könnte Sie auch interessieren

7 bemerkenswerte Neuvorstellungen der Woche
Carl F. Bucherer, Lederer & Co: Von innovativer Mechanik bis zu futuristischen Designs – diese Neuheiten haben uns diese Woche begeistert.
6 Minuten
Carl F. Bucherer: Heritage BiCompax Annual in neuer Version - Jahreskalender-Chronograph im neuen Antlitz
Der neue Heritage BiCompax Annual versteht sich als zeitgenössisches Update eines der beliebtesten Zeitmesser der Marke und lädt mit nostalgischen Zügen auf eine Reise durch die Zeit ein. Die limitierte Uhr kommt mit neuem Zifferblatt und zwei Armbandoptionen.
2 Minuten