2 Minuten

Chanel: Première Interstellar 2023

Chanel Premiere X-Ray
© Chanel
Das erste Modell, das Chanel auf den Markt brachte, war die Première-Uhr, die ihre Identität und Inspiration von Gabrielle Chanel selbst bezog. Die achteckige Form dieser Uhr wurde angeblich von der ikonischen Adresse der Maison am Place Vendôme in Paris und dem Cabochon-Verschluss des Parfums No. 5 inspiriert. 30 Jahre später, strahlte die Magie der Uhr am Himmel bei der Vorstellung zur diesjährigen Watches and Wonders.Insgesamt fünf neue Première-Modelle stellte Chanel zu den Neuheiten der J12 vor, die unter anderem mit Lucky Charm, Diamanten und transparentem Gehäuse bestechen.

Chanel Première Hyper Lucky Star

Chanel Premiere Hyper Lucky Star © Chanel
Das auf 55 Stück limitierte Modell kommt mit 18-Karat-Weißgoldgehäuse und insgesamt 284 Brilliant-Cut Diamanten (ca. 5,91 Karat). An der Krone hängt ein Lucky Charm-Anhänger in Sternform. Angetrieben wird die Uhr von einem Quarzwerk.

Chanel Première Lucky Star

Chanel Premiere Lucky Star © Chanel
Auch hier hängt der Glücksbringer in Form eines Sterns am Handgelenk. Das Stahlgehäuse mit 52 Diamanten im Brillantschliff (ca. 0,17 Karat) umhüllt ein glitzerndes, schwarz lackiertes Zifferblatt mit Venturineffekt. Getragen wird die Uhr an einem schwarzen Kautschukarmband mit Samtbezug und Dornschließe aus Stahl. Auch hier treibt ein Quarzwerk die Stunden und Minuten an. (Lesen Sie auch: Unsere 6 Favoriten von der Uhrenmesse Watches and Wonders 2023)

Chanel Première Camelia X-Ray

Chanel Premiere Camelia X-Ray © Chanel
Der limitierte Zeitmesser greift eines der ikonischsten Symbole des Hauses auf: die Camelia. Das Gehäuse und die Lünette bestehen aus durchscheinendem Saphirglas, die Krone aus Weißgold ist mit 24 Diamanten in Brilliantform (ca. 0,34 Karat) besetzt.
Chanel Premiere Camelia X-Ray © Chanel
Das von der Manufaktur entworfene und montierte Haute Horlogerie-Kaliber 2mit Handaufzug veredelt die dreidimensionale florale Geometrie und ist zum ersten Mal in der Saphirfassung untergebracht. Es hat eine Gangreserve von 48 Stunden. Die skelettierte Form der Kamelie aus Weißgold ist mit 246 Diamanten (ca. 0,37 Karat) besetzt. Ein schwarzes Kalbslacklederarmband mit silbernem Innenfutter und dreifacher Faltschließe aus 18K Weißgold ist ebenso mit 30 Diamanten (ca. 0,32 Karat) versehen.

Chanel Première X-Ray

Chanel Premiere X-Ray © Chanel
Im Spiel mit Transparenz setzt die Première X-Ray auf abwechselnde Glieder aus Saphirglas und diamantbesetztem Weißgold. Limitiert auf 10 Stück setzt der exklusive Zeitmesser mit Gehäuse und Gehäuseboden aus 18 Karat Weißgold Statements mit einem mit 191 Diamanten im Brillantschliff (ca. 0,49 Karat) besetzten Zifferblatt. Das Armband besteht abwechselnd aus Saphirglas-Gliedern und 18 Karat Weißgold-Gliedern, besetzt mit 1.318 Diamanten (ca. 4,45 Karat). Selbst die Schließe ist mit 191 Diamanten (ca. 0,49 Karat) besetzt. Insgesamt zieren den 19,7 x 15,2 x 7,5 mm-großen Zeitmesser mit Quarzwerk damit 1.700 Diamanten (ca. 5,43 Karat).

Chanel Première Robot

Chanel Premiere Robot © Chanel
Diese limitierte Auflage kommt in Form eines Roboters. Das Gehäuse aus 18 Karat Gelbgold, schwarzer Keramik und geschwärztem Titan ist besetzt mit 4 Diamanten im Brillantschliff (ca. 0,13 Karat) sowie 2 Onyx-Cabochons, die die Form eines Roboters nachahmen. Das schwarz lackierte Zifferblatt harmoniert mit dem schwarzen Kautschukarmband mit Samtbezug und Dornschließe aus 18 Karat Gelbgold. Auch hier treibt ein Quarzwerk die Zeitanzeige an.Weitere interessante Themen: ) )

Top Thema: 100 Jahre Citizen - über 50 Jahre Titan-Uhren

Neue Super-Titanium-Modelle - Eco-Drive & Automatic

Hotspot: Titoni - Bicompax Chronograph

Ein Cafe-Racer-Modell für Vintage-Freaks

Das könnte Sie auch interessieren

Swatch Art Journey 2024 x Tate Gallery
Die Tate Gallery führt das neueste Kapitel der Swatch Art Journey an.
6 Minuten
MB&F: LM FlyingT Onyx
Jedes Detail ist eine Hommage an die Frauen, die CEO Maximilian Büsser inspirierten.
3 Minuten
27. Mär 2024
Cartier: Libre Polymorph Carabiner Watch
Die Uhrenkreationen der Polymorph High Jewelry-Kollektion sind eine Hommage an die Kreativität.
2 Minuten
19. Mär 2024
Die 13 spannendsten Uhren der Woche
Nach den ersten Messebesuchen nimmt das Jahr in der Uhrenbranche, nicht zuletzt auch in Vorbereitung auf die Watches & Wonders im April, langsam Fahrt auf. Wir stellen Ihnen hier die vielversprechendsten Neuheiten vor.
11 Minuten