4 Minuten

Van Cleef & Arpels: Lady Arpels Casse-Noisette

Van Cleef & Arpels Lady Arpels Casse Noisette Watch 41 mm Weißgold
© WatchTime
Erinnern Sie sich noch an den zweiten Akt aus dem Nussknacker? Das Ballett, uraufgeführt 1892, zählt zu den großen Werken, für die Tschaikowsky, seine Musik komponiert hat. "Casse-Noisette" von Marius Petipa geht auf das deutsche Originalmärchen von E. T. A. Hoffmann zurück – ein Märchen, welches die Welt bis heute verzaubert. Im finalen Teil tanzen Klara und der Nussknacker in einer bunten Fantasiewelt, die zum Träumen anregt. Vielleicht das Erfolgsgeheimnis – auch für Van Cleef & Arpels.
© WatchTime

Van Cleef & Arpels Lady Arpels Casse-Noisette

Van Cleef & Arpels fängt dieses besondere Stück in einem neuen Zeitmesser ein, der sowohl durch Handwerkskunst, Farbkomposition und Design besticht. Die beiden Hauptfiguren tanzen auf dem Zifferblatt oben links, ihre Gesichter sind mit rosafarbenen Diamanten geschmückt, ihre Bewegungen werden mit gemalten Miniaturkostümen begleitet.Einer Winterlandschaft entspringend, dargestellt durch eine angedeutete Diamant-Schneeflocke, tanzen Clara und der Nussknacker vor einer bunten Landschaft, die an Süßigkeiten erinnert. Die Zusammenstellung des Tableaus zeigt das Spitzen Know-how der Abteilungen High Jewelry und Métiers d'Art von Van Cleef & Arpels auf. Die Genfer Uhrmacherwerkstätte bringt ein Spektrum von 70 verschiedenen Farben, Veredelungen und Emailliertechniken zusammen – laut Maison, ihre "bisher reichhaltigste Kreation". (Lesen Sie auch: Van Cleef & Arpel

Facettenreiches Zifferblatt

Van Cleef & Arpels Lady Arpels Casse Noisette Watch 41 mm Weißgold © WatchTime
Van Cleef & Arpels Lady Arpels Casse Noisette Watch 41 mm Weißgold © WatchTime
Van Cleef & Arpels Lady Arpels Casse Noisette Watch 41 mm Weißgold © WatchTime
Van Cleef & Arpels Lady Arpels Casse Noisette Watch 41 mm Weißgold © WatchTime
Van Cleef & Arpels Lady Arpels Casse Noisette Watch 41 mm Weißgold © WatchTime
Van Cleef & Arpels Lady Arpels Casse Noisette Watch 41 mm Weißgold © WatchTime
Van Cleef & Arpels Lady Arpels Casse Noisette Watch 41 mm Weißgold © WatchTime
Wir haben den Zeitmesser bereits vorab gesehen und können versichern, dass kein Foto dem komplexen Werk aus verschiedenen Volumen und Tiefen gerecht werden kann. Den Anwesenden fiel es schwer, den Blick von der Uhr abzuwenden, denn Van Cleef & Arpel erkennen, welches die facettenreiche Szene nachahmt – zum Einsatz kommen Edel- und Schmucksteine, Diamanten, farbige Saphire, blaue Turmaline, Onyx, Sugilith und Lapislazuli. Dazu werden neue Emaille-Techniken ergänzt, die das Haus entwickelt hat: Bei der Lady Arpels Casse-Noisette zieren emaillierte Perlen in Form von Kugeln das Zifferblatt. Reliefierte "Bonbons" sind in die geformten Emailscheiben eingebettet, die mit dem von Van Cleef & Arpels entwickelten Verfahren der versiegelten Emaille hergestellt werden. Die Inszenierung setzt sich auf dem Gehäuseboden aus Weißgold fort – dargestellt durch eine handgravierte Winterlandschaft mit Schneeflocken und Tannenbäumen.Beherbergt wird das Ganze in einem 41 mm-großen Gehäuse aus Weißgold. Die Uhr ist auf drei Stück limitiert. Preis auf Anfrage.

Van Cleef & Arpels beherrscht Emaille wie keine andere Maison

Der Tanz und das Ballett sind seit langem eine Inspirationsquelle für Van Cleef & Arpels, insbesondere für die Kollektion Extraordinary Dials. An der Schnittstelle zwischen Innovation und Fantasie interpretieren die Kreationen Zeitmessung neu und laden dazu ein, den Augenblick als Poesie einzufangen. Van Cleef & Arpels ist besonders für seine Emaillierkunst bekannt, die Maison zeichnet sich neben den traditionellen Methoden auch durch die stetige Weiterentwicklung der Technik aus, mit denen lebendige Dekorationen geschaffen werden.

Was ist Emaille?

Daniela Pusch, Head of Editorial Germany, übt die Emaille-Technik bei Van Cleef & Arpels © WatchTime
Daniela Pusch, Head of Editorial Germany, übt die Emaille-Technik bei Van Cleef & Arpels © WatchTime
Das Emaillieren entsteht, wenn die aus Siliziumdioxidpulver und Pigmenten bestehende Emaille nach Auftragung im Brennofen gefestigt wird. Die emaillierten Motive werden in mehreren Schichten zum Leben erweckt. 2023 patentierte Van Cleef & Arpels das Form-Emaille. Bei hoher Temperatur wird das Material behutsam auf eine Platte gegossen und dann in mehreren Schritten durch Schneiden in eine dreidimensionale Form gebracht. Nach einem Niedrigtemperaturbrand, der die Spannungen im Material aufhebt, wird die Emaille bei über 500 Grad Celsius sorgfältig glasiert. Die Oberfläche glättet sich und erhält ihren bekannten Glanz. Auch die versiegelte Emaille – eine weitere von Van Cleef & Arpels entwickelte Technik, kommt bei den neuen Kreationen zum Einsatz: vorgeformte Email-Elemente werden in einem Schmelzverfahren Kante an Kante zusammengefügt. Der Brennvorgang beginnt hierbei in einem kalten Ofen und verläuft über einen Zeitraum von etwa zwölf Stunden nach einer definierten Temperaturkurve, die in mehreren Stufen ansteigt und abfällt. So werden zwei Emails miteinander versiegelt, ohne dass Klebstoff oder Metall verwendet wird. Die verschiedenfarbigen Motive bilden dann ein einziges Reliefensemble. (Auch interessant: Van Cleef & Arpel
Van Cleef & Arpels Emaille Workshop © WatchTime
Van Cleef & Arpels Emaille Workshop © WatchTime
Van Cleef & Arpels Emaille Workshop © WatchTime
Van Cleef & Arpels Emaille Workshop © WatchTime
Van Cleef & Arpels Emaille Workshop © WatchTime
Wie viel Präzision die Arbeit mit Emaille erfordert, ließ uns Van Cleef & Arpels bei einem Besuch in der Manufaktur in Genf hautnah erleben. Wir durften bei einem Workshop an einem vorgeformten Schmetterling aus Silber selbst Hand anlegen. Mehre Schichten und Brennvorgänge später konnten wir drei Stunden später unser Meisterwerk bewundern – oder auch nicht. Unebenheiten, Löcher oder auch nicht exakt abgestimmte Brennvorgänge ließen einige unserer Versuche brechen und benötigten viel Raum für nötige Ausbesserungen von den Mitarbeiterinnen, die die Technik sonst auf den Miniaturformaten für ein Zifferblatt anwenden. Es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen – aber auch die Profis brauchen vor jedem neuen Projekt oft hunderte Versuche, bis der richtige Granulatgrad, die Farbkomposition, Technik und Brenntemperatur gefunden wird, die dem Design gerecht werden. Ein spannender Prozess, mit dem die Kunsthandwerker die charmanten Szenen auf den Zifferblättern der Extraordinary Dials-Kollektion zum Leben erwecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Breitling x Victoria Beckham
Die Designerin und Pop-Ikone hat mit Breitling eine Serie von lebendigen Chronomat-Uhren kreiert.
2 Minuten
Taylor Swift führt Watch-Choker-Trend fort
Taylor Swift erschien bei den Grammys 2024 mit einem ausgefallenen Uhren-Styling: Sie trug eine Uhr als Halskette mit schwarzen Diamanten.
2 Minuten
Valentinstag: Uhren als Geschenkideen
Eine schöne Uhr ist immer eine gute Geschenkidee, vor allem, wenn diese Erinnerungen an gemeinsame verbrachte Zeiten weckt.
5 Minuten