5 Minuten

Überlebenskünstler: 8 coole Titan-Uhren

Chopard: Alpine Eagle Cadence 8HF in Titan
© PR
Titan-Uhren sind dafür geschaffen, ans Limit zu gehen: Das Material ist bei gleichem Volumen 42 Prozent leichter als Edelstahl, aber mindestens so fest. Es ist amagnetisch und antiallergisch. Kommt es mit Sauerstoff in Berührung, bildet seine Oberfläche eine Schicht, die es vor Korrosion schützt. Diese macht das Material auch salzwasserbeständig, ideal also für Alltag und Abenteuer. Wir stellen Ihnen acht besonders coole Uhren aus Titan vor. Mehr über das Material Titan erfahren Sie in diesem Artikel.

Überlebenskünstler #1: Tudor Pelagos FXD

Tudor: Pelagos FXD am Textilband © Tudor
Die Tudor Pelagos FXD entstand in Zusammenarbeit mit einer Spezialeinheit der französischen Marine. Die Uhr ist für die Unterwassernavigation konzipiert und für den professionellen Einsatz optimiert und besitzt deshalb ein paar spezielle Eigenschaften. In zweijähriger Entwicklungsarbeit zusammen mit der Spezialeinheit Commando Hubert entstand die Pelagos FXD, die den Anforderungen der Kampfschwimmer entspricht. Sie besitzt ein 42 Millimeter großes und bis 20 Bar druckfestes Gehäuse aus Titan, das samt Bandanstößen aus einem Block gefräst wurde. Diese festen Bandstege verleihen dem Modell seinen Namen, denn die Abkürzung FXD steht für "fixed" Auch die beidseitig drehbare Countdown-Lünette, die für Kampfschwimmer zur Unterwassernavigation unabdingbar ist, besteht aus dem salzwasserresistenten Material. Im Innern arbeitet das automatische Manufakturkaliber MT5602 mit 70 Stunden Gangdauer, Siliziumspirale und COSC-Zertifikat. Am Arm hält die Pelagos FXD ein blaues Textilband mit Klettverschluss beziehungsweise ein mitgeliefertes Kautschukband. Kostenpunkt: 4.000 Euro. (Gerade hat zwei neue Pelagos FXD-Modelle mit Alinghi Red Bull Racing herausgebracht)

Überlebenskünstler #2: Chopard Alpine Eagle Cadence 8HF

Chopard Alpine Eagle Cadence 8HF © Chopard
Die Alpine Eagle (Referenz 298600-3020) von Chopard vereint den Komfort eine Luxusuhr in Titan (Gehäuse + Titan) in Kombination mit dem Leistungsvermögen eines eleganten Chronometers. In der 41 mm großen Uhr mit Zifferblatt in Tiefschwarz mit orangefarbenen Akzenten arbeitet das Hochfrequenzkaliber Chopard 01.12-C mit einer Frequenz von 57.600 Halbschwingungen pro Stunde (8 Hertz) und einer Gangreserve von ca. 60 Stunden. Die Uhr ist bis 100 Meter wasserdicht. Kostenpunkt: 22.100 Euro

Überlebenskünstler #3: Tutima M2 Seven Seas

Tutima: M2 Seven Seas in Signalorange © Tutima
Das leichte und kühl glänzende Titan besitzt nicht nur hervorragende technische Eigenschaften, sondern schafft auch eine ganz besondere Optik. Der monochrome Grauschimmer passt gut zum auffällig orangefarbenen Gesicht der M2 Seven Seas von Tutima. Ihr Titangehäuse hat einen Durchmesser von 44 Millimetern und beherbergt das Automatikkaliber Eta 2836, das Tutima unter anderem mit einem eigenen Rotor mit Goldplakette aufwertet. Dieses bleibt bis zu einem Druck von 50 Bar vor eindringendem Wasser geschützt. Tutima verwendet verschiedenes Titan für das Modell und fertigt das Gehäuse samt Boden aus dem besonders hautfreundlichen Titan Grade 2, während die Stößen stärker ausgesetzte Lünette aus dem härteren Titan Grade 5 besteht. Die Krone ist in das Gehäuse integriert. Mit Superluminova beschichtete Zeiger und Indexe sorgen bei schlechten Lichtverhältnissen für eine gute Ablesbarkeit. Am Arm hält die robuste Sportuhr bei allen Aktivitäten ein Kautschuk-Kevlar-Band. Kostenpunkt: 1.900 Euro.

Überlebenskünstler #4: Hublot MP-13 Tourbillon Bi-Axis Retrograde

Hublot: MP-13 Tourbillon Bi-Axis Retrograde © PR
Hublot setzt verstärkt auf Titan, insbesondere aufgrund seines geringen Gewichts. Mit der MP-13 Tourbillon Bi-Axis Retrograde behaust Hublot ein fliegendes Tourbillon im Titanmantel. Damit man das besonders gut sieht, ist die Lünette nach unten hin verlängert und bricht aus der Kreisform aus. Die Uhr misst 44 Millimeter im Durchmesser und ist bis 30 Meter wasserdicht. Im Innern arbeitet das hauseigene Kaliber HUB6200 Unico mit Handaufzug, Tourbillon, Doppelachse und 96 Stunden Gangreserve. Das Titangehäuse wird mit Kautschukband ergänzt. Die Referenz 913.NX.1170.RX kostet 165.000 Euro.

Überlebenskünstler #5: Formex Field Automatic 41 mm

Formex: Field Automatic 41mm © Formex
Formex unterzieht das Titangehäuse (Titan Grade 2) seiner Field Automatic noch speziellen Behandlung, wodurch die Oberfläche noch resistenter gegenüber Kratzern wird. Die positiven Eigenschaften des Grundmaterials bleiben jedoch erhalten. Auf dem dunklen Zifferblatt liegen die Stundenmarkierungen und arabischen Zahlen etwas vertieft. Sie sind mit Superluminova Old Radium gefüllt und sorgen so auch im Dunkeln für eine gute Ablesbarkeit. Im Innern zieht das Automatikkaliber Sellita SW 200 seine Runden. Der robuste Zeitmesser wird am extrem leichten Nylon-Velcro-Band getragen. Für 790 Euro kann man sich die Dreizeigeruhr ans Handgelenk legen.

Überlebenskünstler #6: TAG Heuer Aquaracer Professional 1000 Superdiver

Mit der Aquaracer Professional 1000 Superdiver fügte TAG Heuer seiner Aquaracer-Linie eine Extremtaucheruhr hinzu. Statt bis 200 oder 300 Meter, wie die übrigen Modelle der Linie, hält diese bis 1.000 Meter dicht und steht damit in der Tradition der Heuer 1000m Diver von 1982 und der Super Professional 1000 m von 1984. Eine weitere Besonderheit ist das Automatikkaliber TH30-00: Es stammt von der Schweizer Werkeschmiede Kenissi, die auch die Werke für die Rolex-Tochter Tudor baut. Optisch für TAG Heuer individualisiert, bietet das Werk wie gewohnt eine stabile Unruhbrücke, 70 Stunden Gangreserve und ein Chronometerzertifikat.
TAG Heuer: Aquaracer Professional 1000 Superdiver © TAG Heuer
Zur professionellen Ausstattung der 45 Millimeter großen Titanuhr gehören neben dem verlässlichen Uhrwerk eine kratzfeste Keramiklünette, ein spezieller Kronenschutz, ein Heliumauslassventil fürs Sättigungstauchen und eine Sicherheitsfaltschließe mit siebenstufiger Schnellverlängerung. Alle tauchbezogenen Funktionen leuchten im Dunkeln blau, während der Stundenzeiger und die Stundenindexe auf dem Zifferblatt grün strahlen. Die neue Aquaracer kostet 6.450 Euro.

Überlebenskünstler #7: Blancpain Fifty Fathoms Bathyscaphe

Blancpain Fifty Fathoms Bathyscaphe, Ref: 5000 1210 98S © Blancpain
Blancpain verwendet für das 43 Millimeter große Gehäuse seiner Fifty Fathoms Bathyscaphe Titan Grade 23. Für die einseitig drehbare Lünette der Taucheruhr kommt ebenfalls Titan zum Einsatz, die Skala besteht jedoch aus satinierter, kratzfester Keramik. Die bis 300 Meter wasserdichte Titanschale beherbergt das automatische Manufakturkaliber 1315 mit 120 Stunden Gangreserve, das dank seiner Siliziumspiralfeder unempfindlich gegenüber Magnetfeldern, Stößen und Temperaturschwankungen ist. Die Bathyscaphe kostet am Titanband 15.050 Euro.

Überlebenskünstler #8: IWC 

IWC Schaffhausen Pilot's Watch Chronograph 41 Mercedes-AMG Petronas Formula One Miami © IWC Schaffhausen
Auch IWC setzt auf Leichtigkeit: Mit der Pilot’s Watch Chronograph 41 Edition "Mercedes-Amg Petronas Formula One Team" aus Titan bringt IWC das leichte Material ins Cockpit. Die Pilot’s Watch Chronograph 41 Mercedes-AMG Petronas Formula One Team ist aus Titan Grad 5 gefertigt. Das markante Design der Uhr wird durch ein schwarzes Zifferblatt mit Bedruckung und Leuchtelementen in der charakteristischen Team-Farbe Petronas-Grün abgerundet. Angetrieben wird der Chronograph vom Manufakturkaliber 69385. Ergänzt wird das 41 mm-große Design von einem Kautschukand in blau-grün oder als Sonderedition in Miami Pink. Die Modelle kosten jeweils 9.000 Euro.Mehr über das Gehäusematerial Titan erfahren Sie hier.Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert

Top Thema: 100 Jahre Citizen - über 50 Jahre Titan-Uhren

Neue Super-Titanium-Modelle - Eco-Drive & Automatic

Hotspot: Titoni - Bicompax Chronograph

Ein Cafe-Racer-Modell für Vintage-Freaks

Das könnte Sie auch interessieren

Hublot: CEO Ricardo Guadalupe im Interview
Ricardo Guadalupe, CEO von Hublot, über das tägliche Lernen, den Faktor Zeit sowie aktuelle Herausforderungen im Markt.
8 Minuten
21. Mär 2024
CHRONOS: Neues aus Deutschland, Japan und der Schweiz
In der nächsten Chronos-Ausgabe sind die wichtigsten Uhrenländer mit mehreren Artikeln vertreten: Aus der Schweiz stellen sich der TAG Heuer Carrera 1887 Chronograph mit neuem Basiskaliber und die Omega Aqua Terra dem ausführlichen Test, und die Stadt Biel zeigt sich im Porträt von ihrer schönsten Seite. Für Deutschland schickt Tutima seine extrem kratzfeste Tutima Grand Classic Sportuhr ins Rennen um die höchste Punktewertung, und das Uhrenmuseum Furtwangen präsentiert seinen jährlichen Sammler-Event. Japan ehrt seine Samurai-Tradition mit einer Seiko-Testuhr im Schwertdesign und eröffnet dem Leser zahlreiche Fakten zur heimischen Uhrenproduktion.
2 Minuten
29. Okt 2010
Hublot: Die Neuheiten zur Watches & Wonders 2024 - Neue Farben, Größen, Kombinationen
Bei Hublot arbeiten Forschung und Entwicklung seit Jahren daran, Keramik- und Saphirglasgehäuse in neuen, überraschenden Farben zu realisieren. Davon zeugen auch die Frühjahrsneuheiten 2024.
4 Minuten
Die 15 schönsten Dress-Watches - Welche elegante Uhr trägt der Mann am Abend?
Die meisten Uhren sind auf irgendeine Weise sportlich. Aber was trägt der Mann am Abend in der Oper oder bei sonstigen festlichen Anlässen? Die 15 schönsten Dress-Watches im Überblick:
7 Minuten
3. Aug 2023