5 Minuten

Watches & Wonders: Die Trendprognosen 2023

Watches & Wonders: Die Trendprognosen 2023, Uhren, Grand Seiko, Zenith, Hublot
© PR, Collage Watchtime
Bald ist es wieder soweit: Die wichtigste Uhrenmesse des Jahres steht Ende März in Genf an und die Vorfreude steigt. Denn mit der Rückkehr der Watches and Wonders 2023 können wir einige aufregende Neuheiten der größten Uhrenhersteller erwarten. Während einige Marken wie Zenith, TAG Heuer oder Oris bereits erste Modelle vorgestellt haben, stehen die großen Impulsgeber wie Rolex, Cartier und Patek Philippe noch aus. Das sorgt für reichlich Gesprächsstoff im Vorfeld – auch bei uns in der Redaktion. Seit Wochen drehen sich die Gespräche um anstehende Termine, Foto-Optionen und darüber, welche Strömungen uns wohl aus 2022 weiter begleiten werden oder welche neuen Uhrentrends wir fortan zu Gesicht bekommen. Unsere Top-Liste haben wir hier zusammengetragen. (Weitere Trends finden Sie auch hier: Aktueller Trend - die 8 coolsten Bronze-Uhren)

Welche neuen Uhren stellen Rolex & Co. 2023 vor?

Besucher am ersten Tag der Uhrenmesse Watches and Wonders in Genf. © Fondation de la Haute Horlogerie/Keystone/Cyril Zingaro
Die großen Fragen können wir leider noch nicht beantworten. Für Vermutungen rund um Produktlancierungen von Rolex lässt uns aber ein anstehendes Jubiläum hoffen. Die Rolex Submariner wird dieses Jahr 70. Lässt ein Platin-Jubiläum also auf eine Erweiterung der Kollektion im selbigen Material andeuten? Auch eine weitere Referenz könnte von Bedeutung sein. 1963 führte Rolex mit der Referenz 6239 das erste Cosmograph-Modell ein – für viele DER Ursprung der Daytona, anstatt dem offiziellen Modell-Launch der zwei Jahre später folgte. Wenn man sich auf der anderen Seite das Line-up des letzten Jahres nochmal vor Augen hält, überraschte mitunter eine Neuauflage: Bei der Air King wurde lange Zeit eher über eine Einstellung anstatt über eine neue Edition spekuliert. Sehen wir dieses Jahr eine Fortsetzung dieser (mitunter sehr erfolgreichen) Strategie mit der Milgauss?Das sind natürlich alles nur Spekulationen. Neue Farbgebungen sind hingegen stets ein einfacher Gewinn für viele Hersteller – obgleich als abgesetzte Lünette oder für das Zifferblatt. Beim Thema Zifferblätter sind wir uns allgemein sicher, dass die Hersteller dieses Jahr hier für noch mehr Abwechslung sorgen werden. Die Wahl des Pantone Color Institute fiel mit "Viva Magenta" 2023 auf einen kraftvollen Pink-Rotton und auch der Tiffany-Blau-Trend scheint durch anhaltende Kooperationen noch lange nicht vorbei und sorgt für leergeräumte Produktkataloge binnen weniger Stunden. Die Uhrenwelt hat hier mit Sicherheit aufgepasst.Auch das Thema Nachhaltigkeit dürfte weiter ausgebaut werden. Viele Uhrenhersteller unterstützen bereits seit Jahren Organisationen rund um den Umweltschutz, eine tatsächliche Einbeziehung von umweltfreundlichen Materialien erforderte hingegen eine längere Entwicklungszeit, so dass wir nicht davon ausgehen, dass diese Bemühungen nur von kurzer Dauer sind.

Die Uhrentrends 2023: Die Prognosen aus der Redaktion von Chronos, Uhren-Magazin und Watchtime

Uhrentrend #1: Unisex Rüdiger Bucher, Chefredakteur Chronos
Rüdiger Bucher, Chefredakteur Chronos © Privat
"Die klassische Aufteilung der Uhrenwelt in Herren- und Damenmodelle weicht immer mehr auf. Das begann schon vor Jahren, als Marken wie IWC und andere anfingen, das Wort "Damenuhr" nicht mehr zu verwenden und stattdessen auf Begriffe wie "Midsize" setzten. Und es passt auch zu dem Trend, dass die Uhren generell seit Jahren wieder kleiner werden. Neulancierungen mit Durchmessern zwischen 36 und 39 Millimetern nehmen zu."
Besticht in 38 mm: Grand Seiko Elegance SBGW295 Seiko Watchmaking 110th Anniversary Limited Edition © PR
Uhrentrend #2: GelbgoldNadja Ehrlich, verantwortliche Online-Redakteurin Watchtime.net
Nadja Ehrlich, Verantwortliche Online-Redakteurin Watchtime.net © Privat
"Wie auch beim Retro-Trend können wir schon länger beobachten, dass Uhren aus Gelbgold zurück sind. Ich erwarte in diesem Jahr noch einige neue Modelle aus dem Edelmetall. Denn wir konnten bereits bei Cartier mit der Tank Francaise, der Audemars Piguet Royal Oak Automatik 37 mm Turquoise Gelbgold und der Hublot Classic Fusion Original sehen, dass die Hersteller vor allem ihre klassischen Zeitmesser oder Neuauflagen ikonischer Modelle vermehrt in ein Gehäuse aus Gelbgold packen."
Hublot: Classic Fusion Original 42 mm in Gelbgold © Hublot
Uhrentrend #3: Integrierte MetallarmbänderJens Koch, Redaktion Chronos
Jens Koch, Chronos © Privat
"Ein Trend, der sich schon im letzen Jahr abgezeichnet hat und sich in diesem zu verstärken scheint, sind integrierte Metallarmbänder die bei neuen Modellen immer häufiger zu sehen sind. Eigentlich kein Wunder schließlich besitzen die erfolgreichsten Modelle von Rolex, Patek Philippe und Audemars Piguet solche Bänder und sind auch nur so zu haben."
Die Zenith Defy Revival A3691 erinnert an ein Modell von 1971 © Zenith
Uhrentrend #4: RetrouhrenAlexander Krupp, Redaktion Chronos
Alexander Krupp, Redakteur Chronos © Privat
"Es ist ein Dauertrend, der auch in diesem Jahr sicher wieder neue Uhrenkreationen schaffen wird. TAG Heuer und Oris haben es mit der Carrera 60th Anniversary und der Big Crown Calibre 473 zum Jahresbeginn schon vorgemacht, und auf der Watches and Wonders werden sicher weitere spannende Beispiele folgen. Ich freue mich drauf!"
TAG Heuer: Carrera Chronograph 60th Anniversary Edition © PR
Uhrentrend #5: Rote ZifferblätterDaniela Pusch, Head of Digital Watches
Daniela Pusch, Head of Digital Watches © EMG
"Ich sehe Rot - zumindest, wenn es um farbige Zifferblätter geht. Dass die Uhrenhersteller ihren Modellen mit frischen Farbkombinationen neues Leben einhauchen, ist kein Geheimnis. Während wir uns aber in den letzten Jahren dem Umschwung von Blau zu Grün nicht entziehen konnten, sind die letzten Monate vermehrt News mit roten Zifferblättern in unserem Posteingang eingetrudelt. Von einer limitierte TAG Heuer Carrera über die Bulgari Aluminium Ducati Special Edition bis zur neuen unlimitierten Defy Revival von Zenith: Rot hat sich zu einem bewährten und beliebten Insider unter Sammlern etabliert - aber wird die Strömung nun final zum Mainstream über schwappen? Wir zählen dieses Jahr zumindest genau mit."
Vorreiter: Cartier setzte bereits 2022 bei der Tank Louis Cartier auf ein rotes Zifferblatt © PR
Uhrentrend #6: Uhrmacherische MeisterschaftMartina Richter, Chefredakteurin Uhren-Magazin
Martina Richter, Chefredakteurin UHREN-MAGAZIN © Privat
"Da mechanische Zeitmesser immer mehr zu Luxusartikeln mutieren, rückt bei diesen perfekte Uhrmacherei noch mehr in den Vordergrund. Ich denke dabei nicht nur an die bekannten kleinen und großen Komplikationen, sondern auch an ausgefallene Einzellösungen, wie etwa die „Wandernde Stunde“ bei der Code 11.59 by Audemars Piguet Starwheel oder die fortlaufende Moiré-Animation unterhalb des Saphirglasbodens bei den Sondereditionen der Omage Seamaster Diver 300M James Bond 60th Anniversary. Technische Lösungen hinsichtlich noch höherer Ganggenauigkeit werden ebenso eine Rolle spielen wie lange Gangreserven, spezielle Darstellungen, wie springende oder retrograde Anzeigen, oder technische Inszenierungen durch geöffnete Zifferblätter oder skelettierte Uhrwerke – und das alles auf höchsten Niveau. Technische Pannen kann man sich im Luxussegment nicht leisten."
Audemars Piguet stellt bei der Watches & Wonders nicht aus und hat einige neue Modelle rund um die Code 11.59 vorgestellt. © PR
Ob wir mit unseren Vermutungen recht behalten, erfahren wir dann vom 27. März bis 02. April bei der Watches and Wonder 2023. Wir halten Sie hier natürlich über alle Neuheiten auf dem Laufenden. Bis dahin: Über welche Uhrentrends 2023 würden Sie sich freuen? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar.Das sind die Events für Uhrenfans 2023! Diese Termine sollten Sie sich vormerkenRolex: Die Uhr der Päpste und PräsidentenTrend bunte Uhren: 5 Tipps der Redaktion

Auktionshaus im Kinsky - Große Uhrenauktion in Wien

Am 18. Juni ab 16 Uhr – unter anderem mit rekordverdächtiger Jaeger-LeCoultre Mini Reverso Joaillerie

Hotspot: Bulova Neuheiten - Lunar Pilot Meteorite

Die Lunar Pilot knüpft an die Geschichte der Raumfahrt an

Web Special: Grand Seiko - „Natur der Zeit“

Aktuelle Highlights aus der neuen Grand Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Hublot: Die Neuheiten zur Watches & Wonders 2024 - Neue Farben, Größen, Kombinationen
Bei Hublot arbeiten Forschung und Entwicklung seit Jahren daran, Keramik- und Saphirglasgehäuse in neuen, überraschenden Farben zu realisieren. Davon zeugen auch die Frühjahrsneuheiten 2024.
4 Minuten
CHRONOS: Neues aus Deutschland, Japan und der Schweiz
In der nächsten Chronos-Ausgabe sind die wichtigsten Uhrenländer mit mehreren Artikeln vertreten: Aus der Schweiz stellen sich der TAG Heuer Carrera 1887 Chronograph mit neuem Basiskaliber und die Omega Aqua Terra dem ausführlichen Test, und die Stadt Biel zeigt sich im Porträt von ihrer schönsten Seite. Für Deutschland schickt Tutima seine extrem kratzfeste Tutima Grand Classic Sportuhr ins Rennen um die höchste Punktewertung, und das Uhrenmuseum Furtwangen präsentiert seinen jährlichen Sammler-Event. Japan ehrt seine Samurai-Tradition mit einer Seiko-Testuhr im Schwertdesign und eröffnet dem Leser zahlreiche Fakten zur heimischen Uhrenproduktion.
2 Minuten
29. Okt 2010
Die 15 schönsten Dress-Watches - Welche elegante Uhr trägt der Mann am Abend?
Die meisten Uhren sind auf irgendeine Weise sportlich. Aber was trägt der Mann am Abend in der Oper oder bei sonstigen festlichen Anlässen? Die 15 schönsten Dress-Watches im Überblick:
7 Minuten
3. Aug 2023
Hublot: CEO Ricardo Guadalupe im Interview
Ricardo Guadalupe, CEO von Hublot, über das tägliche Lernen, den Faktor Zeit sowie aktuelle Herausforderungen im Markt.
8 Minuten
21. Mär 2024