3 Minuten

Jacob & Co.: Billionaire Timeless Treasure

Teure Uhr, Jacob & Co. Billionaire Timeless Treasure, Gelbe Diamanten
© Jacob & Co.
Neben der größten Uhrenmesse Watches and Wonders 2023 nutzen auch viele weitere Schmuck- und Uhrenhersteller die Gunst der Stunde und stellen zur gleichen Zeit in Offsite-Locations wie der Time to Watches oder auch in umgestalteten Suiten exklusiver 5-Sterne-Hotels aus. Auch Luxushersteller Jacob & Co. lud zur Präsentation und versprach, "die teuerste Uhr der Geneva Watch Days" zu präsentieren.Und ja, bei dem Blick auf den Preis von 20.000.000 USD, mussten wir zweimal hinsehen und sind uns bis dato noch nicht sicher, ob das Stück nicht ohnehin das teuerste Modell ist, welches derzeit überhaupt in Genf ausgestellt wird.

Jacob & Co. Billionaire Timeless Treasure

Jacob & Co. Billionaire Timeless Treasure mit 425 Diamanten. © Jacob & Co.
Es ist nicht die erste Billionaire-Uhr, die die Marke rund um Gründer Jacob Arabo gebaut hat. Das erste Modell von 2015 wurde von 239 weißen Diamanten geschmückt. Seitdem zierte die Uhr so manches Promi-Handgelenk samt passender Schlagzeilen (Boxer Floyd Mayweather soll sein Modell für 18 Millionen Dollar ersteigert haben). Für die Weiterentwicklung brauchte die Marke jedoch viel Geduld. Allein das Sourcing und Schleifen der nun eingesetzten gelben Diamanten der Billionaire Timeless Treasure nahm mehr als drei Jahre in Anspruch.
3,5 Jahre nahm die Suche und das Schleifen der Steine der Jacob & Co. Billionaire Timeless Treasure in Anspruch. © Jacob & Co.
880 Karat gelbe Rohdiamanten wurden durch den anspruchsvollen Asscher-Schliff zu 216,89 Karat passenden Steinen geformt. Die 425 Edelsteine sind einzeln als Mosaik an das gebogene Design angelegt. Dabei lässt es Jacob & Co. jedoch nicht bewenden und verstärkt die Steine in Fancy Yellow und Fancy Intense Yellow mit einem einzigartigen grünen, umliegenden Ring aus Tsavoriten hinzu, der das Zifferblatt einrahmt. Das skelettierte Tourbillonwerk der Billionaire ist mit weiteren 57 gelben Diamanten im Baguetteschliff geschmückt.
CEO Benjamin Arabov sagt zu diesem Projekt: "Wir haben dreieinhalb Jahre lang die ganze Welt durchforstet, um eine noch nie dagewesene Anzahl perfekter Edelsteine zu finden. Wir haben sie hier in unserem Genfer Hauptsitz versammelt, wo jeder einzelne im Rohzustand, im Schliff, vor und nach der Fassung geprüft wurde. Die unglaubliche Arbeit, die unsere Edelsteinfasser geleistet haben, fand ausschließlich hier in Genf statt. Wir haben unser Fachwissen im Bereich der hochwertigen Juwelen mit unseren Fähigkeiten in der hohen Uhrmacherkunst kombiniert und unseren Elan genutzt, um etwas zu erreichen, das es so noch nie gegeben hat. So haben wir ein einzigartiges Stück geschaffen, das in puncto Opulenz, Exklusivität und Diamantqualität jeden anderen hochwertigen Zeitmesser in den Schatten stellt."
Jacob & Co. Billionaire Timeless Treasure © Jacob & Co.

High Jewelry trifft auf die Uhrmacherei

Das Kaliber JCAM39 besticht mit exklusiver Detailarbeit und lässt das filigrane Tourbillon fast schon untergehen.
"Es schien unmöglich. Erstens, dass wir so viele Edelsteine in dieser seltenen Farbe und Größe in die Hände bekommen. Zweitens, dass alle Edelsteine bereits im Rohzustand unseren Ansprüchen genügen. Drittens, die Farbkonsistenznach dem Schleifen zu erhalten. Und viertens, jeden einzelnen Edelstein so zu schleifen, dass er an den ihm zugedachten Platz passt. Jacob & Co. hat sich selbst herausgefordert wie nie zuvor." erklärt Seraina Wicht, Leiterin der gemmologischen Uhrenproduktion bei Jacob & Co. die Schwierigkeiten.
Gelbe Diamanten sind ohnehin seltener: Mit einem Vorkommen von 10.000 zu 1 sind sie dazu entsprechend teurer. Im Gesamtkonzept wurde jedem Edelstein ein bestimmter Platz zuteil. Die größeren Steine sind für das Gehäuse bestimmt, das 46 von ihnen mit insgesamt 55,15 ct umfasst. Die Reihen des 159-karätigen Armbands nehmen ebenfalls in ihrer Größe bis zur Schließe ab. Dabei wurden die Edelsteine nicht nach ihrer ursprünglichen Größe ausgesucht, sondern anhand ihrer Farbe zugeschliffen.Bei einem Preis von 20 Millionen ist die Uhr ein Einzelstück, das Armband ist derzeit auf Gründer Jacob Arabo angepasst, die kreative Quelle von Jacob & Co.
"Ich muss kreieren", sagt Arabo, "mein Traum war es schon immer, Dinge zu erfinden, die es so noch nicht gegeben hat. Für die Marke geht es darum, das Unmögliche wahr werden zu lassen."
Lesen Sie weiter:Patek Philippe: Aquanaut Luce Jahreskalender Referenz 5261R-001Das sind die Rolex-Neuheiten 2023IWC: Die neue Ingenieur Automatic 40 und die Geschichte dahinter

Top Thema: Grand Seiko - Dresswatch im Evolution 9 Style

Schon jetzt ein moderner Klassiker

Web Special: Grand Seiko - „Natur der Zeit“

Aktuelle Highlights aus der neuen Grand Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Jacob & Co: Astronomia Régulateur - Ein Klassiker neu interpretiert
Jacob & Co. präsentiert die Astronomia Régulateur mit bahnbrechender 3D-Architektur – ein Meisterwerk, das Tradition und Innovation vereint.
3 Minuten
Oscars 2024: Die besten Uhren der Stars
Auf diese Uhren setzten Ryan Gosling, Robert Downey Jr. und The Rock bei den Oscars 2024.
5 Minuten
11. Mär 2024