2 Minuten

Tudor: Neue Black Bay zur Watches and Wonders 2024

Tudor bringt seinen Bestseller Black Bay in einer neuen Version mit puristischem Design, magnetfeldresistentem Werk und neuer Bandoption.
WatchTime-Tudor-Black-Bay-2024-Wristshot
©

Tudor

Die Taucheruhren-Linie Black Bay ist das Aushängeschild der Marke Tudor. Es gibt zwar mittlerweile Chronographen, GMT-Uhren und das Expeditionsmodell P01, aber der unangefochtene Publikumsliebling ist die Dreizeigeruhr mit einseitig drehbarer Tauchzeitlünette. Zur diesjährigen Watches and Wonders bringt Tudor eine puristisch gestaltete Version ohne goldfarbene Akzente und ohne farbige Lünette. Wie schon das Schwestermodell mit roter Lünette - und im Gegensatz zu den meisten anderen Modellvarianten - ist der Newcomer mit dem Kaliber MT5602-U ausgestattet und vom Eidgenössischen Institut für Metrologie (Metas) als Master Chronometer zertifiziert. Das bedeutet, sie hält hohen Magnetfeldern bis 15.000 Gauß stand und läuft auch nach Einwirkung derselben noch mit einem durchschnittlichen Gang zwischen null und plus fünf Sekunden - also in einem halb so großen Toleranzbereich wie herkömmliche Schweizer Chronometer.

WatchTime-Tudor-Black-Bay-2024-Lifestyle

Die neue Black Bay verzichtet auf farbige Akzente

© Tudor

Die weiteren Vorzüge des Manufakturkalibers gelten auch für nicht Metas-zertifizierte Tudor-Werke: hohe Gangreserve (70 Stunden), stabile Unruhbrücke, robuste Bauweise und widerstandsfähige Siliziumspiralfeder. Das 41 Millimeter große Edelstahlgehäuse hält Drücken bis 20 Bar stand, was beim Tauchen einer theoretischen - und doch kaum jemals erreichten - Tiefe von 200 Metern entspricht.

WatchTime-Tudor-Black-Bay-2024-Trio

Für die neue Black Bay stehen drei Armbänder zur Wahl

© Tudor

Fürs Tauchen eignen sich auch die zur Verfügung stehenden Armbänder: Da wäre einerseits das bekannte Retro-Stahlband mit seitlichen Nieten, andererseits das schlichte Kautschukband und darüber hinaus noch ein recht neues, etwas eleganteres Stahlband mit fünf Gliederreihen. Sie alle verfügen über die markenytpische "T-fit"-Sicherheitsfaltschließe, aus der sich eine fünfstufige und insgesamt acht Millimeter messende Verlängerung ausfahren lässt. Kugellager aus Keramik sorgen für ein reibungsloses und sicheres Verschließen und eine angenehme Haptik beim Bedienen der Schließe. Mit bekannten und neuem Stahlband kostet die Black Bay 4.430 beziehungsweise 4.540 Euro und mit Kautschukband 4.220 Euro.

Top Thema: Casio G-Shock - Full Metal Navy Face

Deep Talk mit der Zeit

Hotspot: Damasko - Taucheruhren

Von der älteren bis zur neuen Generation – DSub50 & DSub10

Web Special: Seiko - Die neuen Uhren 2024

Aktuelle Highlights aus der neuen Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Tudor: Black Bay Chrono Pink
Kurz nach der Ankündigung der Partnerschaft mit Inter Miami geht Tudor voll in neuer Farbgebung auf.
2 Minuten
28. Mär 2024
Alpina: Die Neuheiten von der Watches and Wonders
Bei Alpina geht es auf der Genfer Messe einmal mehr sportlich zu: Neue Taucheruhren und die Alpiner Extreme bestimmen das noch junge Uhrenjahr.
1 Minute
Tudor: Die Neuheiten zur Watches and Wonders - Drei spannende Black-Bay-Neuheiten!
Bei Tudor steht das Frühjahr 2024 voll und ganz im Zeichen der Taucheruhren-Linie Black Bay.
1 Minute
Tudor: Black Bay 58 GMT mit "Coke"-Lünette - Schwarz-roter Drehring zur Watches and Wonders
Auf der diesjährigen Genfer Messe begeistert Tudor mit einer Zeitzonenuhr im "Coke"-Design.
2 Minuten