Seiko: die weltweit erste EPD-Uhr mit aktivem Matrixsystem

Promotion
am 5. April 2010
seiko_epd_uhrAuf der Baselworld 2010 präsentierte Seiko seine neu entwickelte Funkuhr mit aktiver Matrix-EPD-Technologie. EPD steht für Elektrophoretisches Display und bezeichnet die Wanderung elektrisch geladener Teilchen durch einen als Trägermaterial dienenden Stoff innerhalb eines elektrischen Feldes. Das Matrix-System verwendet auf dem Uhrendisplay viele winzige Punkte, die, anders als bei normalen Anzeigen, jede mögliche Form an jeder möglichen Position in der Anzeige abbilden können.

e_ink_uhr_von_2005

Seiko Electronic Ink 2005

Was heute jeder durch E-Books kennt, war 2005 eine kleine Sensation. Die auf der Baselworld 2005 von Seiko präsentierte „Electronic Ink”-Uhr (elektronische Tinte) war die erste ihrer Art weltweit. Sie verfügte über eine neue Display-Variante. Das Display ist äußerst dünn, hat einen hohen Kontrast und ermöglicht eine bessere Sichtbarkeit aus einem größeren Winkel (fast 180 Grad). Zudem benötigt die E-Ink weniger Energie,
während ihre Displaygröße praktisch unbegrenzt ist. Diese „E-Ink”-Uhr rief großes Interesse hervor und wurde bei der Preisverleihung des „Grand Prix d’Horlogerie de Genève” im November 2006 ausgezeichnet. 

Das erstmalige Anzeigesystem mit aktivem Matrixsystem der neuen EPD-Uhr behält die Vorzüge der guten Lesbarkeit des Originals bei, erlaubt jedoch eine größere Palette an bildlichen Darstellungen und Daten, die auf dem Display der Uhr angezeigt werden können.

epd_segmentvsmatrix
80.000 Pixel, jedes davon in vier verschiedenen Schattierungen darstellbar, bieten ein 300 ppi*-Display

Seiko ist als einziges Unternehmen imstande, die Active-Matrix-EPD-Technologie in einer Uhr anzuwenden. Das Display ist auffallend klar. Jede Einzelinformation ist drei Mal feiner als dies durch herkömmliche LCD-Uhren-Technologien erreicht werden könnte. Das System erlaubt zudem die unendlich programmierbare Darstellung von Ziffern, Texten und Grafiken auf dem Display. So können Größe oder Darstellung des Datums je nach Umfang der Informationen, die in einem festgelegten Bereich angezeigt werden sollen, geändert werden.

Die „E-Ink“-Uhr von 2005 hat ein EPD-Display, das aus einigen Hundert nur aus Schwarz und Weiß bestehenden vorpositionierten Segmenten besteht, während das neue Display 80.000 Pixel mit einer Auflösung von 300 ppi aufweist, von denen jedes einzelne eine von vier Graustufenschattierungen anzeigen kann.
 
epd_greyscale1

Unerreichte Energieeffizienz
E-Book-Benutzer wissen, dass Geräte mit großem Bildschirm mehr Energie benötigen und die Energiereserve daher begrenzt ist. Die EPD-Uhr der zweiten Generation kennt dieses Problem nicht. Seiko konnte den Energieverbrauch verringern, sodass die Uhr nur ein Prozent der Energie benötigt, die erforderlich ist, um ein Display derselben Größe unter Verwendung der derzeitigen E-Book-Technologie zu betreiben. Drei Innovationen in Seikos Bereichen der integrierten Schaltkreise und der Hightech-Elektronik ermöglichten dies:
1. Ein TFT (Thin-film transistor – Dünnschichtransistor), der die Signale an das Display steuert
2. Ein integrierter Schaltkreis mit geringem Energiebedarf zur Steuerung des TFT
3. Ein EPD-Treiber zur Maximierung des Potentials der E-Ink-Technologie

 

Die EPD-Technologie
Die Hauptkomponenten der elektronischen Tinte sind Millionen winziger Mikrokapseln, deren Durchmesser etwa demepd_screen eines menschlichen Haares entspricht. Jede Mikrokapsel enthält negativ geladene weiße Partikel und positiv geladene schwarze Partikel, die sich in einer klaren Flüssigkeit befinden. Wenn ein negativ geladenes elektrisches Feld angesetzt wird, bewegen sich die weißen Partikel an die Oberseite der Mikrokapsel, wo sie für den Benutzer sichtbar werden. Dadurch erscheint die Oberfläche an diesem Punkt Weiß. Gleichzeitig zieht ein gegenüberliegendes elektrisches Feld die schwarzen Partikel zur Unterseite der Mikrokapseln, wo sie unsichtbar bleiben. Durch die Umkehrung dieses Prozesses erscheinen die schwarzen Partikel an der Oberseite der Kapsel, wodurch die Oberfläche jetzt Schwarz erscheint.

Die EPD Uhr wird in drei Ausführungen ab Herbst bei ausgesuchten Seiko Fachhändlern zu erwerben sein.

Technische Informationen
Funkuhr mit Solarantrieb
Worldtimer
Signal von 5 Funkstationen auf 3 Kontinenten
10 bar wasserdicht
UVP: Edelstahl: 890,00 Euro, Edelstahl mit Goldauflage und Edelstahl mit Titankarbidauflage: 990,00 Euro

Weiterführende Informationen finden Sie unter: www.seiko.de

 
 
Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32565 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']