2 Minuten

Red Dot Design Award: Diese Uhren gewinnen 2023 den begehrten Designpreis

porsche design chronograph 1 - 1972 limited edition, red dot sieger 2023
© PR, Collage Watchtime
Elf Uhren und ein Uhrenbeweger haben 2023 den begehrten Designpreis Red Dot erhalten. Nachdem die Jury, zu der auch Chronos-Chefredakteur Rüdiger Bucher gehört, 2021 und 2022 wegen der Pandemie nur über eine Online-Plattform agieren konnte, fand man sich in diesem Jahr wieder vor Ort zur Bewertung zusammen.
Red Dot Best of the Best 2023: Bulgari Aluminium Chronograph © Bulgari
Red Dot Best of the Best 2023: Porsche Design Chronograph 1 1972 Limited Edition © Porsche Design
In der Kategorie Uhren erhielten zwei Zeitmesser die höchste Auszeichnung, den Red Dot Best of the Best: der Bulgari Aluminium Chronograph und der Chronograph 1 – 1972 Limited Edition von Porsche Design. Während zur Verleihung eines "normalen" Red Dot nur zwei der drei Juroren zustimmen müssen, ist es beim Red Dot Best of the Best erforderlich, dass sich alle drei darüber einig sind, dass das jeweilige Produkt die höchste Auszeichnung erhält.Die neun Uhren und der Uhrenbeweger, den den regulären Red Dot erhielten, boten eine große Bandbreite: Sie reichte von der polnischen Mudita Moment, die mit ihrer Einteilung der Minute in 15 Segmente bei der bewussten Atmung helfen soll, über die vom namhaften Designer Alfredo Häberli neu interpretierte Rado DiaStar Original und die Einzeigeruhr Singularis von Meistersinger bis zur Haute Horlogerie Schweizer und japanischer Prägung in Gestalt von Ressence, Louis Moinet und Grand Seiko. Alle Sieger finden Sie hier:
Red Dot 2023: Garmin Instinct Crossover © Garmin
Red Dot 2023: Grand Seiko Evolution 9 SLGA015G © PR
Red Dot 2023: Lexon Minut © PR
Red Dot 2023: Louis Moinet Time to Race © Louis Moinet
Red Dot 2023: Meistersinger Singularis Enamel Edition © Meistersinger
Red Dot 2023: Mudita Moment © PR
Red Dot 2023: Rado DiaStar Original 60 Year Anniversary Edition © PR
Red Dot 2023: Ressence Type 8 © Ressence
Red Dot 2023: Seiko Diver Scuba Mechanical © PR
Red Dot 2023: Twenty Five Seven Time Machine Watch Winder © PR
Insgesamt wurden beim Red Dot Award Product Design 2023 Produkte in 51 Kategorien ausgezeichnet. Rüdiger Bucher kommentierte den Vorteil der Jurierung vor Ort so: "Gerade bei einem so kleinen und feinen Produkt wie der Armbanduhr kann man das Design viel besser bewerten, wenn man es in der Hand von allen Seiten betrachten kann. Und der Austausch mit den anderen Juroren sowie die sich daraus ergebenden Diskussionen helfen jedem, das Objekt ausgewogen zu beurteilen." Auch Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot, hob den Unterschied zur Zeit mit den Corona-Einschränkungen hervor: "Wenn man online juriert, evaluiert man in erster Linie Fotos oder Bilder, manchmal sogar Renderings. Doch man muss im Product Design die Produkte erleben können."
Red Dot Design Award 2023: Die Uhrenjury mit Rüdiger Bucher, Simon Husslein und Gisbert Brunner © Red Dot
Die offizielle Bekanntgabe der Sieger aller Kategorien erfolgt am 19. Juni im Rahmen der Preisverleihung im Essener Aalto-Theater und im Red Dot Design Museum.

Top Thema: Code41 - Uhrmacherei mit humanem Antrieb

Unify – wenn die Uhrmacherei sich den Herausforderungen unserer Zeit stellt

Web Special: Grand Seiko - „Natur der Zeit“

Aktuelle Highlights aus der neuen Grand Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Top Thema: 100 Jahre Seiko – beständige Innovation unter Wasser
Der Brief eines Berufstauchers aus der Präfektur Hiroshima war der Anlass für Seikos Engagement im Bereich der Taucheruhren. Darin beschrieb er das Problem, dass keine seiner Uhren den Druckbelastungen unter den Bedingungen des Sättigungstauchens standhielt.
2 Minuten
Top Thema: 100 Jahre Seiko - 100 Jahre einen Schritt voraus
Als 1924 erstmals der Schriftzug „Seiko“ auf dem Zifferblatt einer Armbanduhr erschien, war das die Geburtsstunde einer unvergleichlichen Erfolgsgeschichte. Dabei stand die Entwicklung dieser Uhr zunächst unter keinem guten Stern.
2 Minuten