Produkt: Download Chronos Spezial: Breitling
Download Chronos Spezial: Breitling
Im Chronos Spezial Breitling lesen Sie alles über die Schweizer Manufaktur.

5 farbenfrohe Rainbow-Uhren

Uhren in Regenbogen-Farben

Mit ihren bunten, überschwänglichen Farbkreisen trotzen die aktuellen Rainbow-Uhren dem Pessimismus und erfreuen uns durch ihre Lebendigkeit. Klar: Als die Designer von Rolex, Audemars Piguet, Breitling, Louis Vuitton und Hublot auf die Idee kamen, Rainbow-Uhren zu entwerfen, ahnte noch niemand etwas von Corona. Wie gut. Die Stimmung des Jahres 2020 hätte sie wahrscheinlich von schillernden, überschwänglichen Farbspielen abgehalten. Und das wäre ein Jammer gewesen, denn im Augenblick täte es uns allen ganz gut, das Ende des Regenbogens am Arm zu tragen – und den Anfang gleich mit. Bei den aktuellen Rainbow-Uhren nämlich schließt sich das Farbspiel des poetischen Wetterphänomens zu einem Kreis. Wo genau der legendäre Topf voll Gold steht, der angeblich am Ende des Regenbogens zu finden ist, zeigen die schillernden Rainbow Watches nicht an. Der märchenhafte Schatz kann überall sein. Die bunt schillernden Uhren dieses Jahres erinnern uns daran, dass wir die Augen im alltäglichen Kreislauf der Stunden für Lichtblicke aufhalten sollten – auch dann, wenn das Ende einer außergewöhnlichen Phase in unserer Geschichte noch nicht in Sicht ist.

Rainbow-Uhr #1: Louis Vuitton Tambour LV277

Louis Vuitton: Tambour LV277
Louis Vuitton: Tambour LV277

Lichtfängerin mit 554 Diamanten und 58 farbigen Saphiren: Die Tambour Chronographe LV277 aus Weißgold misst 41,5 Millimeter und tickt dank Automatik-Manufakturkaliber LV277. Kostenpunkt: 290.000 Euro

Anzeige

Rainbow-Uhr #2: Audemars Piguet Royal Oak Frosted Gold Doppelte Unruh Squelette

Audemars Piguet: Royal Oak Frosted Gold Doppelte Unruh Squelette
Audemars Piguet: Royal Oak Frosted Gold Doppelte Unruh Squelette

Das Finish des Weißgolds erinnert an Raureif, 32 Saphire sorgen fürs Rainbow-Farbspiel: Die Royal Oak Frosted Gold Doppelte Unruh Squelette mit skelettiertem Manufaktur-Automatikkaliber 3132 misst 37 Millimeter im Durchmesser und schillert für 108.800 Euro am Handgelenk.

Rainbow-Uhr #3: Breitling Superocean Heritage 57 Limited Edition Rainbow

Breitling: Superocean Heritage 57 Limited Edition Rainbow
Breitling: Superocean Heritage 57 Limited Edition Rainbow

Die 250 Exemplare der Superocean Heritage 57 Limited Edition Rainbow sind bereits ausverkauft, doch in Blau ist die 42 Millimeter große Edelstahluhr mit Keramikeinlage in der Lünette unlimitiert zu haben. Ausgestattet ist sie mit einem Eta 2892 oder Sellita SW 300 Automatikkaliber. Neupreis: 4.500 Euro

Rainbow-Uhr #4: Hublot Spirit of Big Bang Rainbow

Hublot: Spirit of Big Bang Rainbow
Hublot: Spirit of Big Bang Rainbow

Das Zifferblatt der Spirit of Big Bang Rainbow ist mit 164 farbigen Edelsteinen besetzt, die Lünette mit 62. Im Inneren der 39 Millimeter messenden Uhr aus dem hauseigenen King Gold läuft das Manufaktur-Automatikkaliber HUB 1710. Die schimmernde Farbpracht ist für 92.400 Euro zu haben.

Rainbow-Uhr #5: Rolex Cosmograph Daytona

Rolex: Oyster Perpetual Cosmograph Daytona in Everose Gold
Rolex: Oyster Perpetual Cosmograph Daytona in Everose Gold

Der Cosmograph Daytona in Everose Gold ist besetzt mit 56 Brillanten, Farbe bringen die insgesamt 47 Saphire auf Lünette und Zifferblatt ins Spiel. Die Uhr mit 40 Millimeter Durchmesser wird vom Rolex-Automatikkaliber 4130 in Bewegung gehalten. Preis auf Anfrage. mbe

[13443]

Produkt: Download: Die Rolex Daytona im Test
Download: Die Rolex Daytona im Test
Chronos testete eine der ersten neuen Stahl-Daytonas mit Keramiklünette von Rolex.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren