Die 15 populärsten Fliegeruhren

Das sind die gefragtesten Fliegeruhren 2021

Die Fliegeruhr verdankt ihre Popularität ihrem unverkennbaren Design und ihrer hohen Funktionalität, denn Fliegeruhren lassen sich gut ablesen, leicht bedienen und bieten oftmals hilfreiche Zusatzfunktionen. Damit begeistern sie nicht nur Piloten, denn auch am Boden legen Uhrenträger Wert auf diese Merkmale. Fliegeruhren gibt es in vielen Ausprägungen. Zur Ausstattung gehören fast immer leuchtende Anzeigen, griffige Bedienelemente und große Gehäuse, die dem Zifferblatt viel Raum geben.
Der nachgefragte Instrumentenlook ergibt sich aus der über 100-jährigen Geschichte als technisches Hilfsmittel im Cockpit. Zu den häufigsten Merkmalen militärisch inspirierter Fliegeruhren zählen ein mattes Gehäuse und Zifferblatt, nachleuchtende Zeiger und Indexe, das Orientierungsdreieck mit zwei Punkten bei der Zwölf, kein Markenschriftzug auf dem Zifferblatt und eine große Stell- und Aufzugskrone. Moderne Fliegeruhren greifen diese Designcodes nicht immer auf, denn erlaubt ist, was gefällt und gerade im Trend liegt. Doch das tut der Beliebtheit dieser Uhrengattung keinen Abbruch.
Gemeinsam mit Chrono24, dem weltweiten Marktplatz für Luxusuhren, haben wir ermittelt, welche Fliegeruhren im vergangenen Jahr im deutschsprachigen Raum am häufigsten gesuchten wurden. Es handelt sich dabei um Modelle, für die ein echtes Kaufinteresse besteht und die von den Usern tatsächlich angefragt wurden, mit der Absicht, sie zu erwerben. Die gezeigten Zeitmesser stehen dabei stellvertretend für die ganze Linie. Über 500.000 Besucher rufen täglich Chrono24 auf und begeben sich auf die Suche nach bestimmten Uhrenmodellen.
Welches nun die beliebtesten Fliegeruhren sind und was sie auszeichnet, zeigt unsere Übersicht:

Die populärste Fliegeruhr #1: Rolex GMT-Master II

Neu in 2021: Die Rolex Oyster Perpetual GMT-Master II in Edelstahl (Batman und Pepsi) gibt es jetzt mit Oyster-Band
Rolex Oyster Perpetual GMT-Master II in Edelstahl (Batman und Pepsi) mit Oyster-Band

Seit den 1950er-Jahren galt die GMT-Master mit 24-Stunden-Zusatzzeiger und drehbarer 24-Stunden-Lünette als die Reiseuhr schlechthin, denn sie wurde 1954 als Zeitzonenuhr für Piloten vorgestellt. 1982 gab es dann mit der GMT-Master II noch einmal eine entscheidende Verbesserung: Der Hauptstundenzeiger ließ sich nun bei Zeitzonenwechseln in Stundenschritten vor- und zurückschalten. Der Platz 1 der beliebtesten Fliegeruhren. 2022 stellte Rolex eine Linkshänderversion vor.

Anzeige

Rolex Oyster Perpetual GMT-Master II mit grün-schwarzer Lünette und Krone und Datum links
Neu in 2022: Rolex Oyster Perpetual GMT-Master II mit grün-schwarzer Lünette und Krone und Datum links

Edelstahl | 40 Millimeter | Manufakturkaliber 3285 | 9.800 Euro (mit blau-schwarzer Lünette | 10.300 Euro (Linkshänder-Version mit grün-schwarzer Lünette)

Die populärste Fliegeruhr #2: IWC Pilot’s Watch Chronograph

Die Fliegeruhrenkollektion gehört zu den beliebtesten bei IWC. Bereits 1936 bauten die Schaffhauser eine speziell für Piloten entwickelte Uhr. Fester Kollektionsbestandteil ist die IWC Pilot’s Watch Chronograph. Den Chronographen gibt es mit Eta-Valjoux-Kaliber oder seit 2021 mit dem Manufakturkaliber 69385.

IWC Pilot’s Watch Chronograph 41
IWC Pilot’s Watch Chronograph 41

In unserem ausführlichen Hands-on testen wir den Fliegerchronographen mit Manufakturkaliber.

Die populärste Fliegeruhr #3: Sinn 104

Sinn Spezialuhren: 104 St Sa I B
Sinn Spezialuhren: 104 St Sa I B

Firmengründer Helmut Sinn war selbst Pilot, und so ist es nur konsequent, dass die Frankfurter Marke Sinn Spezialuhren vor allem instrumentelle Zeitmesser für Flieger und Taucher anbietet. Das Modell 104 landet in dieser Übersicht auf Platz 3, gehört zu den klassischen Fliegeruhren von Sinn und macht auch im Business-Umfeld eine gute Figur. Der in beide Richtungen drehbare, in Minutenschritten rastende Fliegerdrehring mit Countdown-Skalierung ist unverlierbar mit dem Gehäuse verbunden.

Edelstahl | 42 Millimeter | Sellita SW220, Automatik | 1.280  Euro

Die populärste Fliegeruhr #4: IWC Pilot’s Watch Mark 

IWC: Fliegeruhr Mark XVIII mit Lederband
IWC: Fliegeruhr Mark XVIII mit Lederband

Legendär ist auch die Mark 11 von IWC, die ab 1948 für das britische und amerikanische Militär gebaut wurde. Dieser Zeitmesser soll der Prototyp aller folgenden Fliegeruhren gewesen sein und hat die (optischen) Kriterien dieses Uhrentypus festgelegt. Das heute bekannte Zifferblatt mit dem Dreieck bei der Zwölf wurde etwa 1952 eingeführt. 2016 stellte IWC die Mark XVIII vor, die dem Ur-Modell stark ähnelt. Anders als die Mark 11 verfügt diese Version über ein Datum. Der Durchmesser des Edelstahlgehäuses ist mit 40 Millimetern der aktuellen Mode angepasst.

Edelstahl | 40 Millimeter | Kaliber 35111, Basis Eta 2892, Automatik | 4.950 Euro

Die populärste Fliegeruhr #5: Breguet Type

Breguet: Type XXI 3815 mit grünen Anzeigen
Breguet: Type XXI 3815 mit grünen Anzeigen

Auf Platz 6 der populärsten Fliegeruhren ist ein Modell von Breguet. Bereits in den 1920er-Jahren lieferte Breguet Fliegeruhren für die amerikanische Luftfahrt. Etwa 20 Jahre später startete die Marke im Auftrag der französischen Streitkräfte die Produktion der legendären Type XX. Im vergangenen Jahr hat Breguet seine Fliegeruhrenkollektion Type um den Flyback-Chronographen Type XXI 3815 ergänzt.

Titan | 42 Millimeter | Manufaktur-Chronographenkaliber 584Q, Automatik | limitiert auf 250 Stück | 15.100 Euro

Die populärste Fliegeruhr #6: Sinn 103

Sinn Spezialuhren: Fliegerchronograph 103 Ti Ar
Sinn Spezialuhren: Fliegerchronograph 103 Ti Ar

Das Modell 103 gehört bereits seit der Unternehmensgründung zur Kollektion von Sinn. Auch heute noch ist der Fliegeruhrenklassiker im Programm der Marke. Als Vorbild der Entwicklung dienten die Gestaltungsprinzipien für Flugzeuginstrumente.

Edelstahl | 41 Millimeter | Concepto-Kaliber C99001, Automatik | 2.550 Euro

Die populärste Fliegeruhr #7: Hamilton Khaki Pilot Day Date

Hamilton: Khaki Pilot Auto Day Date mit brandybraunem Lederarmband
Hamilton: Khaki Pilot Auto Day Date

Bereits vor über 100 Jahren begann die Geschichte von Hamilton als Zeitmesser für Piloten. Bei der Retro-Uhr Khaki Pilot Auto Day Date, die auf Platz 7 dieser Liste ist, trägt das schwarze Zifferblatt eine große Minuterie und einen kleinen Stundenkreis wie die Fliegeruhren aus den 1940er-Jahren.

Edelstahl mit PVD-Beschichtung | Kaliber H-40 (Eta C07.641), Automatik | 1.045 Euro

Die populärste Fliegeruhr #8: IWC Pilot’s Watch Chronograph Spitfire

IWC Pilot’s Watch Chronograph Spitfire
IWC Pilot’s Watch Chronograph Spitfire

Neben den klassischen Fliegeruhren von IWC gibt es unter anderem auch die Sondereditionen Top Gun und Spitfire. 2019 erneuerte IWC die Spitfire-Linie komplett. Die Spitfire-Modelle gibt es nun neben der Stahlversion mit mattschwarzem Zifferblatt auch mit Bronzegehäuse und olivfarbenen Zifferblättern. Zudem verfügen die die Bronzeversionen über ein Rindslederband mit Kontrastnaht, während die Stahluhren auf olivfarbene Textilbänder setzen. Die auf alt getrimmter Leuchtmasse sorgt bei den Stahlvarianten zudem für einen Retro-Touch.

Bronze | 41 Millimeter | Manufakturkaliber 69380, Automatik | 7.700 Euro

Die populärste Fliegeruhr #9: Junghans Meister Pilot

Junghans: Meister Pilot
Junghans: Meister Pilot

Platz 9 der populärsten Fliegeruhren besetzt eine deutsche Uhrenmarke: Das Design der 43 Millimeter großen Junghans Meister Pilot, insbesondere das der Lünette mit ihren zwölf konkaven Einschnitten, geht auf den im Jahr 1955 eingeführten Fliegerchronographen für die Bundeswehr zurück.

Edelstahl, DLC-Beschichtung | 43 Millimeter | Eta 2824 oder Sellita SW200 mit Modulaufbau 2030 von Dubois Dépraz, Automatik | 2.490 Euro

Die populärste Fliegeruhr #10: Patek Philippe Calatrava Pilot Travel Time

Patek Philippe: Calatrava Pilot Travel Time, 2015
Patek Philippe: Calatrava Pilot Travel Time

Wenn auch wenig bekannt, kann Patek Philippe auf eine Fliegeruhrentradition zurückblicken. Die Calatrava Pilot Travel Time 5524G nimmt mit den plakativen Leuchtziffern und -zeigern das Design der historischen Pilotenuhren wieder auf. Als praktische Funktion für Flieger bietet die Uhr die Anzeige einer zweiten Zeitzone: Über die beiden Drücker auf der linken Gehäuseseite kann man den Leuchtmassezeiger für die Ortszeit in Stundenschritten vor- und zurückbewegen.

Weißgold | 42 Millimeter | Manufakturkaliber 26‑330 S C FUS, Automatik | 49.320 Euro

Die populärste Fliegeruhr #11: Alpina Startimer Pilot Automatic

Alpina: Startimer Pilot Heritage Automatic
Alpina: Startimer Pilot Heritage Automatic

Der Thematik entsprechend ist die Startimer Pilot Heritage Automatic von Alpina-Fliegeruhren aus den 1920er-Jahren inspiriert. Wie diese Flugpionierinnen besitzt sie markante arabischen Ziffern und leuchtend beigefarbene Zeiger. Eine Besonderheit dieses Modells ist der Offiziersboden, der sich über den Drücker bei vier Uhr öffnen lässt und den Blick auf das Uhrwerk freigibt.

Edelstahl | 44 Millimeter | Kaliber AL-525, Basis Sellita SW200, Automatik | limitiert auf 288 Stück | 1.295 Euro

Die populärste Fliegeruhr #12: Breitling Navitimer

Breitling Navitimer B01 Chronograph 43 mit eisblauem Zifferblatt
Breitling Navitimer B01 Chronograph 43 mit eisblauem Zifferblatt (Bild: franz j. venzin)

Verwunderlich, wenn diese Fliegeruhr nicht in der Übersicht der populärsten Modelle auftauchen würde. 1952 entwickelte Breitling auf Wunsch der US-amerikanischen Flugzeugbesitzer- und Pilotenvereinigung AOPA eine Uhr mit umlaufendem Rechenschieberring zur Dreisatzberechnung flugrelevanter Daten: die Navitimer war geboren. 2022 wurde die Kultuhr überarbeitet und ist nun beispielsweise als Navitimer B01 Chronograph 43 mit eisblauem Zifferblatt erhältlich. Neu ist die Rückkehr des geflügelten AOPA-Logos auf dem Zifferblatt.

Edelstahl | 43 Millimeter | Manufakturkaliber B01, Automatik | 8.400 Euro

Die populärste Fliegeruhr #13: IWC Pilot’s Watch Automatic 36

IWC Pilot's Watch Automatic 36
IWC Pilot’s Watch Automatic 36

Die Fliegeruhrenkollektion ist die umfangreichste bei IWC. Den Einstieg in die Fliegeruhren von IWC macht die Stahlversionen der Pilot’s Watch Automatic 36 für 4.900 Euro.

Edelstahl | 36 Millimeter | Kaliber 35111, Basis Eta 2892, Automatik | 4.900 Euro

Die populärste Fliegeruhr #14: Bell & Ross BR V1

Bell & Ross: BRV1-92 Blue Vintage
Bell & Ross: BR V1-92 Blue

Bell & Ross-Modelle sind von der Geschichte der Luftfahrt inspiriert. Ablesbarkeit, Funktionssicherheit und Präzision stehen im Lastenheft. Seit Gründung der Marke im Jahr 1992 gehören Fliegeruhren zur Bell & Ross-Kollektion, ja bilden sogar den Kernbereich. Die BR V1-92 kommt mit einem Sekundenzeiger in der stilisierten Form eines Flugzeuges das den Bezug zur Luftfahrt mit einem Designelement unterstreicht.

Edelstahl | 38,5 Millimeter | Kaliber BR-CAL 302 (Basis Eta 2892-A2), Automatik | 2.200 Euro

In unserem Hands-on erfahren Sie mehr über die Bell & Ross BR V1-92.

Die populärste Fliegeruhr #15: IWC Big Pilot’s Watch

IWC Big Pilot’s Watch 43
Die verkleinerte Version der Großen Fliegeruhr: IWC Big Pilot’s Watch 43

Die Geschichte der beliebten Großen Fliegeruhr (Big Pilot’s Watch) von IWC geht weiter zurück als die Historie der meisten Armbanduhren: IWC hat sie ab 1940 auf Anforderung für die deutsche Luftwaffe gefertigt. IWC brachte 2021 mit der Big Pilot’s Watch 43 eine neue, verkleinerte Version seiner beliebten Großen Fliegeruhr auf den Markt. Die 1940 im 55-Millimeter-Format gebaute und in letzter Zeit meist mit 46-Millimeter-Gehäuse verkaufte Ikone gibt es seit vergangenem Jahr nun mit einer Gehäusegröße von 43 Millimetern. Das macht sie auch für schmale Handgelenke tragbar. Die Uhr kommt ohne Datum und Gangreserveanzeige.

Edelstahl | 43 Millimeter | Manufakturkaliber 82100, Automatik | 10.600 Euro

Woher die Daten stammen

 

Der Artikel “Die 15 populärsten Fliegeruhren” basiert auf Daten von Chrono24, dem weltweiten Marktplatz für Luxusuhren. Mit rund 500.000 verfügbaren Uhren von über 3.000 Händlern aus über 120 Ländern und circa 20.000 Privatverkäufern erreicht das Portal ca. 7 Millionen Unique Visitor monatlich (Stand Januar 2021). Das größte globale Angebot von neuen, gebrauchten und Vintage-Uhren verbindet Chrono24 mit einem umfangreichen Service-Portfolio, das Käufer und Verkäufer ihre Transaktionen in vertrauensvoller Umgebung abwickeln lässt. Die Daten beziehen sich auf den Zeitraum Januar bis einschließlich Dezember 2021 und beinhalten sowohl neue als auch gebrauchte Modelle. Die hier gezeigten Modelle stehen dabei stellvertretend für die ganze Linie.

ks

Produkt: Chronos 6/2020
Chronos 6/2020
Themenspecial Deutschland : Uhren aus Glashütte +++ Sächsisches Schmuckstück: Mühle Terrasport IV Bronze +++ IWC Test: Die neue Portugieser Yacht-Club +++ Test: Manufakturkalieber und starkes Retrodesign: Tudor Black Bay Navy Blue

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Also, ich habe mich ehrlicherweise darüber geärgert, diese wirklich unsinnige “Auswahl” angesehen zu haben. Oder sollte hier einfach nur mal der Verkauf von einigen Modellen “gepuscht” werden?
    Fliegeruhren: und keine einzige Laco, Hanhart oder Stowa???
    Und wenn schon Bell&Ross, dann bitte doch auch wirkliche Fliegeruhren-Modelle, und nicht dieses verweichlichte Design-Stück “Blue”.
    Wie gesagt – schade um die Zeit und den Platz bei watchtime….

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Guten Tag,
    die Liste basiert auf Daten von Chrono24. Es handelt sich um Fliegeruhren die im vergangenen Jahr im deutschsprachigen Raum am häufigsten gesuchten wurden. Die gezeigten Uhren stehen stellvertretend für die Modelllinie. Beste Grüße, Ihr Watchtime.net-Team

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. ….wie waers denn mit einer Piloten Befragungen? Lustig dabei ..Top Gun kommt gar nicht vor. Keine der beiden Modelle. Na dann viel Spass bei einer neuen ” echten ” Liste …liebe Grüsse Alex.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren