5 Minuten

5 außergewöhnliche Uhren für diese Woche

Armin Strom, Swatch & Co: Von fröhlichen Modellen bis zu außergewöhnlichen Kollaborationen sowie höchster Widerstandsfähigkeit – diese Neuheiten tragen wir jetzt.
Armin Strom Gravity Equal Force Ultimate Sapphire Purple
©

Armin Strom

Die Uhrenhersteller präsentieren diese Woche wieder eine Vielzahl von Neuheiten, die unterschiedlicher nicht sein können. Jedes Modell überzeugt mit seinem ganz besonderen Charme und den entsprechenden Einsatzmöglichkeiten.

#1 Swatch - Class Act (Pay)

Swatch - Class Act (Pay)

Swatch - Class Act (Pay)

© Swatch

Für positive Provokation und Lebensfreude stehen wohl nicht nur die Charaktere der Kultserie „Die Simpsons“, sondern auch die farbenfrohen und zumeist erschwinglichen Zeitmesser der Marke Swatch. Kein Wunder also, dass sich die Kombination aus beiden großer Beliebtheit erfreut. Die Neuvorstellung innerhalb der Simpsons-Kollektion ist Absolventen gewidmet und soll, wenn auch zumeist von den Klassenkameraden verachtet, die Musterschüler feiern. Sofort ins Auge springt dabei die auf dem Zifferblatt abgebildete Lisa, die wohl wie kaum eine andere Zeichentrickfigur für intellektuelle Überlegenheit steht. Neben ihr sind eine Vielzahl von Zahlen abgebildet, die das Ablesen der korrekten Zeit zur mathematischen Intensivierungsstunde werden lassen. Die in auffälligem Lila gehaltene und 34 Millimeter große Quarzuhr ist in einigen Ländern mit der SwatchPay-Funktion erhältlich, wodurch unkompliziertes und sicheres Bezahlen durch Auflegen des Handgelenks möglich ist. Für 100 beziehungsweise 110 Euro wird neuen Besitzern bei jedem Blick aufs Handgelenk ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

#2 Armin Strom – Gravity Equal Force Ultimate Sapphire Purple

Armin Strom - Gravity Equal Force Ultimate Sapphire Purple

Armin Strom - Gravity Equal Force Ultimate Sapphire Purple

© Armin Strom

Häufig ist es die Feinmechanik, die die Herzen von Uhrenliebhabern höherschlagen lässt. Diese gut sichtbar und auf beeindruckende Art und Weise darzustellen, stellt eine uhrmacherische Höchstleistung dar, die Armin Strom ganz besonders gut beherrscht. Mit der neuen „Gravity Equal Force Ultimate Sapphire Purple“ werden die vielen Bauteile beinahe transparent und zudem innerhalb eines neuen, patentierten Systems verbaut. Es handelt sich um die erste Automatikuhr mit im Federhaus integrierter Kraftübertragung und Gangreserveanzeige. Eine von Kari Voultilainen guillochierte Hauptplatine, die zudem in einer für die Marke neuen Farbe erstrahlt, macht den Zeitmesser zum Kunstwerk. Das mittels 3D-PVD-Prozess applizierte Violett lässt bei Lichteinfall ein Schauspiel von Reflexionen entstehen, das das dezentrale Zifferblatt aus Saphir ausgezeichnet in Szene setzt. Durch den Sichtboden können zudem die allesamt von Hand verzierten Oberflächen bestaunt werden. Abgerundet wird das Design der 35,52 Millimeter großen Uhr aus Edelstahl durch das hellgraue Nubuklederband mit violettfarbenen Kontrastnähten. Die auf 25 Stück pro Jahr limitierte Edition, die mit 72 Stunden Gangreserve ausgestattet ist, kann für 31.900 Euro am eigenen Handgelenk betrachtet werden.

#3 Bianchet x Maserati MSG Racing – Flying Tourbillon Grand Date B 1.618

Bianchet x Maserati MSG Racing – Flying Tourbillon Grand Date B 1.618 Carbon

Bianchet x Maserati MSG Racing – Flying Tourbillon Grand Date B 1.618 Carbon

© Bianchet x Maserati MSG Racing

Neben zahlreichen Sondereditionen zwischen Uhrenherstellern und der Formel 1-Rennserie kommen nun auch Fans der Formel E auf ihre Kosten. Die Partnerschaft zwischen Bianchet und Maserati MSG Racing resultiert in einer Verschmelzung aus Uhrmacherei und Motorsport. Die beiden von Leidenschaft geprägten Felder spiegeln sich in der neuen „Flying Tourbillon Grand Date B 1.618“ wider und äußern sich in leistungsstark-sportlicher Optik. Mithilfe besonderer Ingenieurskunst entstehen so zwei jeweils auf 21 Stück limitierte Editionen, die sowohl den Erfolgen in der Formel E als auch der Markenhistorie Maseratis Tribut zollen. Die mit Titanpulver versehene Carbon-Version wie auch das Titan-Carbon-Hybrid-Modell überzeugen durch ihre sportliche Farbgebung und technische Raffinesse, die zusätzlich in außerordentlicher Robustheit resultiert. Neben einer Wasserdichtigkeit bis 100 Meter können den Uhren Kräfte bis 5000G nichts anhaben. Zusätzlich zu einem skelettierten Tourbillonwerk mit Big-Date-Komplikation und 90 Stunden Gangreserve erhalten Kunden exklusiv Zugang zum Hauptsitz des Maserati MSG Racing-Teams in Monaco, um Rennsport hautnah miterleben zu können. Für 70.500 CHF wechseln die 55 beziehungsweise 63 Gramm schweren, 43 mal 51 Millimeter großen Renninstrumente ans eigene Handgelenk.

#4 Massena Lab x Raúl Pagès – 1952 Observatory

Massena Lab x Raúl Pagès – 1952 Observatory

Massena Lab x Raúl Pagès – 1952 Observatory

© Massena Lab x Raúl Pagès

Ein Zifferblatt aus Platin und Ähnlichkeit zu einer Patek Philippe – was sich nach einer unbezahlbaren und nur schwer vorstellbaren Fotomontage anhört, wird nun dank einer Kollaboration zwischen Massena Lab und Raúl Pagès Realität. Die gemeinsam für Bacs & Russo sowie Phillips gefertigte Uhr besticht durch ihr Observatory-Zifferblatt. Vorbild für Formgebung und Gestaltung ist die Patek Philippe Referenz 2458, die kombiniert mit modernen Einflüssen durch den ersten Gewinner des Louis Vuitton Watch Prize in Form einer limitierten Edition zum Leben erweckt wurde. Zwei Hilfszifferblätter, die neben goldfarbenen Zeigern und arabischen Ziffern zusätzlich durch eine Minuterie im Perlenstil in Szene gesetzt werden, lassen das Uhrengesicht aus Edelmetall zu einem Kunstwerk werden. Eingebettet in das 38,5 Millimeter große Edelstahlgehäuse findet sich außerdem ein Handaufzugkaliber, dessen Feinmechanik durch einen Sichtboden betrachtet werden kann. Komplettiert wird der Look der 8.000 CHF teuren und auf 99 Stück limitierten Edition durch ein taupefarbenes Lederband. Erhältlich ist der Zeitmesser exklusiv bei Phillips.

#5 Titoni – Seascoper 300 Ice Blue

Titoni – Seascoper 300 Ice Blue

Titoni – Seascoper 300 Ice Blue

© Titoni

Freunde des Bergsports dürfen sich über ein echtes Highlight von Titoni freuen: Die sportlich elegante Seascoper 300 Ice Blue begeistert durch ihr, wie der Name verrät, eisblaues Zifferblatt, das den Gletschern der Schweizer Alpen Tribut zollt. Diese markante Farbgebung lässt dabei nicht nur das Handgelenk erstrahlen, sie symbolisiert zudem Naturverbundenheit und weckt das Fernweh. Die COSC-Zertifizierung des Chronometers garantiert vor allem Präzision, doch auch auf die Robustheit wurde großer Wert gelegt. Neben einer Wasserdichtigkeit bis 300 Meter können auch Druckunterschiede, Stöße oder Staub der Feinmechanik des SW 200-1 Automatikkalibers nichts anhaben. Auf der Keramiklünette befindet sich eine leuchtend weiße Tauchzeitskala, die Outdoor-Enthusiasten auch unter Wasser gute Ablesbarkeit garantiert. Der bullaugen-förmige Gehäuseboden ist hochglanzpoliert und könnte durch seine spiegelartige Oberfläche im Notfall möglicherweise sogar zur Signalabgabe genutzt werden. Das bei der 1.580 CHF teuren Uhr mit inbegriffene Edelstahlarmband sorgt für tollen Tragekomfort und wird um eine Faltschließe ergänzt, die unkomplizierte Längenänderungen ermöglicht. Das applizierte Pflaumenblüten-Logo rundet das Gesamtbild passend ab und ist gleichzeitig ein Qualitätssiegel der Marke.

Top Thema: Casio G-Shock - Full Metal Navy Face

Deep Talk mit der Zeit

Hotspot: Damasko - Taucheruhren

Von der älteren bis zur neuen Generation – DSub50 & DSub10

Web Special: Seiko - Die neuen Uhren 2024

Aktuelle Highlights aus der neuen Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Watches and Wonders 2024: Highlights, Programm und neue Uhren
Vom 9. bis zum 15. April dreht sich in Genf alles um die neuen Uhren des Jahres.
3 Minuten
Hands-on: Mido Multifort TV Big Date S01E1
Achtung Spoiler: Die limitierte Uhr Multifort TV Big Date S01E1 von Mido besticht durch ihr detailreich verziertes Zifferblatt.
3 Minuten
7 bemerkenswerte Neuvorstellungen der Woche
Carl F. Bucherer, Lederer & Co: Von innovativer Mechanik bis zu futuristischen Designs – diese Neuheiten haben uns diese Woche begeistert.
6 Minuten