2 Minuten

Chopard: Mille Miglia Classic Chronograph Jacky Ickx

Der 6-fache Le-Mans-Sieger ist seit Jahrzehnten eng mit Chopard verbunden. Der neueste Mille-Miglia-Chronograph feiert die Freundschaft mit einer Reihe liebevoller Details.
Jacky Ickx mit dem ihm gewidmeten Mille Miglia Classic Chronograph JX7 in ethischem Gelbgold
©

Chopard

Jacky Ickx gilt als einer der besten und vielseitigsten Rennfahrer aller Zeiten und ist sicher auch einer der berühmtesten. Der 79-Jährige trat in den unterschiedlichsten Disziplinen an und machte sich einen Namen vor allem als sechsfacher Sieger der 24 Stunden von Le Mans, fuhr aber auch in der Formel 1 acht Grand-Prix-Siege ein. Seit 36 Jahren verbindet ihn eine Freundschaft mit Chopards Co-Präsident Karl-Friedrich Scheufele, der mit dem Belgier die Leidenschaft für den Motorsport teilt. Beide lernten sich kennen, als Ickx eine Schmuckuhr seiner Frau zur Reparatur brachte. In der Folge fasste sich Karl-Friedrich Scheufele ein Herz und fragte Ickx, ob er mit ihm zusammen an der Mille Miglia teilnehmen wolle. Ickx schlug ein, und seitdem sind die beiden immer wieder als Team bei der Neuauflage des legendären Rennens gestartet.

Chopard Mille Miglia Classic Chronograph JX7 Lucent Steel

Chopards 7. Uhr für Jacky Ickx: Mille Miglia Classic Chronograph JX7 Lucent Steel

© Chopard

Der Mille Miglia Classic Chronograph JX7 ist nun die siebte Mille-Miglia-Uhr von Chopard, die dem großen Rennfahrer gewidmet ist. Das mitternachtsblaue Zifferblatt und das gleichfarbige Kautschukband in Verbindung mit der weißen Tachymeterskala, den weißen Rändern der Totalisatoren und den mit weißem Superluminova belegten Ziffern spielen an auf Ickx' Lieblingsfarben Blau und Weiß. In dieser Farbkombination war auch der von ihm 1969 selbst gestaltete Integralhelm gehalten, der mit seinem "Twin-Window"-Design zum Erkennungszeichen des Rennfahrers wurde. Eine stilisierte Abbildung dieses Helms findet sich – natürlich in Mitternachtsblau – auf dem Glasboden der Uhr, zusammen mit dem Namen des Fahrers und dem Begriff Time Attack, der Bezeichnung für das Fahren gegen die Uhr.

Chopard Mille Miglia Classic Chronograph JX7 Gelbgold Wristshot

Chopard: Die auf 50 Stück limitierte Bicolorversion der Mille Miglia Classic Chronograph JX7 aus Lucent Steel und Gelbgold

© WatchTime

Trotz der Bodenverzierung sieht man ein Teil des automatisch aufziehenden Chronographenkalibers Eta A32.211 mit 54 Stunden Gangreserve, das mit einem Chronometerzeugnis der COSC ausgestattet ist. Seine Datumsscheibe hat die gleiche Farbe wie das Zifferblatt, wobei die Zahlen 6 und 24 nicht in Weiß, sondern in Rot eingefärbt sind, in Erinnerung an die 6 Le-Mans-Erfolge von Jacky Ickx.

Auch das Kautschukband kommt mit Motorsportbezug: Vorbild für seine äußere Oberfläche ist die Struktur eines Dunlop-Rennreifens aus den 1960er-Jahren, die Innenseite mit "Bremsspurmuster" ist schweißhemmend gestaltet.

Entdecken Sie auch die anderen Chopard-Neuheiten von der Watches and Wonders 2024!

Chopard Mille Miglia Classic Chronograph JX7 Stahl Gold Boden

Der Boden der Mille Miglia Classic Chronograph JX7 ist mit dem ikonischen Helm von Jacky Ickx verziert, den der Rennfahrer 1969 selbst gestaltet hat

© WatchTime

Den 40,5 Millimeter große und 12,9 mm hohe Chronograph bietet Chopard in zwei limitierten Versionen an: Das Modell in Lucent Steel (ein Edelstahl mit mindestens 80% Recyclinganteil) wird 250-mal gebaut und kostet 11.100 Euro. Das Bicolormodell ist mit einer Lünette, einer Krone und zwei Drückern aus "ethischem" Gelbgold versehen. Unter "ethisch" versteht Chopard Gold, das von kleinen, handwerklich geführten und zertifizierten Betrieben abgebaut wird, die Mitglied der Swiss Better Gold Association sind, unter Ausschluss von Kinderarbeit und unter streng überwachten Arbeitsschutzmaßnahmen. Die Bicolouhr ist auf 50 nummerierte Exemplare limitiert und kostet 13.000 Euro. Beide Uhren sind bis 50 Meter wasserdicht.

Chopard hat 2024 schon eine Mille Miglia vorgestellt: die French Limited Edition.

Jacky Ickx zeigt die Mille Miglia Classic Chronograph JX7 bei der Chopard-Abendveranstaltung in Prangins

Jacky Ickx und Karl-Friedrich Scheufele während der Watches and Wonders beim Chopard-Abend in Prangins bei Genf

© WatchTime

Top Thema: Casio G-Shock - Full Metal Navy Face

Deep Talk mit der Zeit

Hotspot: Damasko - Taucheruhren

Von der älteren bis zur neuen Generation – DSub50 & DSub10

Web Special: Seiko - Die neuen Uhren 2024

Aktuelle Highlights aus der neuen Seiko-Kollektion im Überblick