3 Minuten

Wiesn-Hits: Zünftige Uhren zum Oktoberfest

Wiesn Oktoberfest Uhren Glashütte Original, Tudor
© PR, WatchTime
Ab Samstag heißt es wieder "O’zapt is": Das Münchner Oktoberfest erwartet in diesem Jahr wieder Millionen von Besuchern, bis zum 3. Oktober wird die Theresienwiese in München zum Schauplatz für Tracht, Lebkuchenherzen, Stars und Sternchen, Hendl und natürlich für die berühmte Maß Bier. Wir haben uns gefragt, welche Uhr für einen Wiesn-Besuch die geeignetste wäre und warum? Hier unsere (mit Humor zu nehmende) Auswahl:

5 Merkmale, die eine Uhr für die Wiesn fit machen:

  1. Wasserdichtheit: Hier und da landet Bier auch außerhalb des Kruges
  2. Stoßfestigkeit: Das Anstoßen wird im Lauf des Abends immer fester
  3. Golf-Counter: Mit solchen Uhren lassen sich auf der Wiesn statt Golfschlägen die getrunkenen Maß zählen
  4. Smarte Funktionen: Schrittzähler, Kalorienrechner und Co. dokumentieren den Trainingseffekt des Tanzens auf der Bierbank.
  5. Wecker: Er erinnert an die letzte S-Bahn nach Hause – falls man ihn im Zeltlärm hört

Uhr #1 zur Wiesn: Oris Divers Sixty-Five Cotton Candy

Oris Divers Sixty-Five Cotton Candy am Nylonband © PR
Für einen modischen Auftritt auf der Wiesn sind nicht nur die passende Lederhose oder das perfekte Dirndl essenziell – das richtige Highlight am Handgelenk macht einen guten Look erst perfekt. Für Aufsehen am Handgelenk sorgt die Divers Sixty-Five Cotton Candy. Die 38 Millimeter große Uhr, bei der Gehäuse, Lünette, Krone und Armband komplett aus Edelstahl gefertigt sind, hat Oris mit Zifferblättern in Himmelblau, Zartrosa oder Mintgrün versehen. Diese Pastellfarben sind perfekt zu vielen Trachtenstücken, die selbst oft in diesen sanften Tönen kommen. Ganz neu sind die farblich passenden Armbänder aus recyceltem Perlon. Die farbigen Uhren sorgen nicht nur am Damenhandgelenk für einen starken Auftritt, auch am modebewussten Männerhandgelenk macht die Uhr eine gute Figur. Und falls beim Anstoßen mit dem Bierkrug mal etwas überschwappt, braucht man sich mit der Divers Sixty-Five Cotton Candy auch keine Sorgen zu machen – das bis 100 Meter wasserdichte Gehäuse übersteht das problemlos. Wer Angst um das Textilband hat, die Uhr gibt es auch am Leder oder Stahlband.

Edelstahl, 38 mm, Sellita SW 200, Automatik, 2150 Euro

Uhr #2 zur Wiesn: Alexander Shorokhoff Karo 3 

Alexander Shorokhoff Karo 3 © Alexander Shorokhoff
Das perfekte Wiesnhemd kommt mit Stehkragen und Hirschknöpfen. Besonders beliebt ist dabei das traditionelle Karomuster. Bei diesem Modell von Alexander Shorokhoff finden sich die Karos nicht nur auf dem Armband, sondern auch auf dem durchbrochenen Zifferblatt.

Edelstahl, 43,5 mm, Poljot-Kaliber 3133, Handaufzug, 39 Exemplare, 2300 Euro

Uhr #3 zur Wiesn: Formex Essence 43mm

Formex: Essence 43 mm Automatic Chronometer mit grauem Verlaufszifferblatt und Lederband © Formex
Wer beim Tanzen auf den Bierbänken oder beim Schuhplatteln auf der „Oidn Wiesn“ mitmachen will, muss die Formex Essence nicht vom Handgelenk nehmen. Die patentierte Gehäusefederung über vier verschraubte Säulen schützt das Automatikkaliber vor Erschütterungen und macht die Uhr zum robusten Allrounder. Zifferblatt und Lederband passen sich optisch perfekt dem Trachtenoutfit an. Die Edelstahluhr misst 43 Millimeter im Durchmesser und hält bis 100 Meter wasserdicht.Edelstahl, 43 Millimeter, Werk: Sellita SW 200, Automatik, 1.410 Euro.

Uhr #4 zur Wiesn: Tudor Black Bay S&G

Tudor M79733N-0003 Black Bay S&G © Tudor
Sogenannte Champagnerzifferblätter fügen sich optisch besser ins elegante Käferzelt als in Schottenhamel, Hacker und Co. Hier fallen auch die goldenen Details der Tudor nicht aus dem Rahmen, und das Armband im Vintage-Stil sieht aus, als wäre es bewusst zur Lederhose gestaltet worden.Edelstahl, teilweise vergoldet, 41 mm, Manufakturkaliber MT5612, Automatik, 4260 Euro

Uhr #5 zur Wiesn: Glashütte Original PanoMatic Counter XL

Glashütte Original: PanoMatic Counter XL © Glashütte
Wie viele Mass Bier waren es noch? Damit es am Ende kein böses Erwachen gibt, hilft die PanoMatic Counter XL von Glashütte Original mit Zählfunktion. Im Fenster bei der Neun geben die roten Ziffern die genaue Zahl an. Die drei Drücker auf der linken Gehäuseseite ermöglich das Zählen von 1 bis 99 – auch rückwärts, um zu Hause die ein oder andere Mass verschweigen zu können. Außerdem vereint die 44 Millimeter große Automatikuhr neben der Zeitanzeige einen Flyback-Chronographen und das markentypische Panoramadatum auf dem schwarz gefärbten Zifferblatt.Edelstahl, 44 Millimeter, Manufakturkaliber 96-01, Automatik, ab 23.200 Euro

Top Thema: Casio G-Shock - Full Metal Navy Face

Deep Talk mit der Zeit

Hotspot: Damasko - Taucheruhren

Von der älteren bis zur neuen Generation – DSub50 & DSub10

Web Special: Seiko - Die neuen Uhren 2024

Aktuelle Highlights aus der neuen Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Tudor: Black Bay Chrono Pink
Kurz nach der Ankündigung der Partnerschaft mit Inter Miami geht Tudor voll in neuer Farbgebung auf.
2 Minuten
28. Mär 2024
Zenith: Die Neuheiten zur Watches & Wonders 2024 - Mit der Defy hoch hinaus und bis auf den Meeresgrund
Seit ihrer Einführung wurde die Zenith Defy immer weiterentwickelt. Ein Chronograph mit dem modernsten El Primero-Kaliber vervollständigt jetzt genauso die Kollektion wie eine Taucheruhr Defy Extreme Diver, während mit der Defy Revival A3648 eine der begehrtesten Vintage-Taucheruhren von Zenith neu auflebt.
3 Minuten
Breitling: Navitimer B12 Chronograph 41 Cosmonaute Limited Edition
Die Cosmonaute von Breitling war 1962 die erste Schweizer Uhr im Weltall. Jetzt bringt die Sportuhrenmarke eine neue, limitierte Version in Rotgold mit grünem Zifferblatt.
2 Minuten
Angelus: Instrument de Vitesse Chronograph
Angelus glänzt mit vom Rennsport inspirierten Instrument de Vitesse Monopusher Chronograph.
2 Minuten